DxO übernimmt Nik Collection von Google

image_pdfimage_print

Weiterentwicklung der Collection zum Nutzen der Fotografen-Community geplant

DxO übernimmt Nik Collection von Google

DxO gibt heute die Übernahme der Nik Collection von Google bekannt. DxO plant die Weiterentwicklung der Nik Collection. Die aktuelle Version bleibt weiterhin kostenfrei auf
der DxO-eigenen Website verfügbar. Eine neue Version ist für Mitte 2018 geplant.

“Die Nik Collection gibt Fotografen Werkzeuge an die Hand, mit denen sie Fotos erstellen können, die sie lieben”, so Aravind Krishnaswamy, Engineering Director bei Google. “Wir sind hoch erfreut, dass sie von DxO übernommen und weiterentwickelt wird, einem Unternehmen, das sich qualitativ hochwertigen fotografischen Lösungen verschrieben hat.”

“Wir freuen uns sehr, die Nik Collection in der DxO-Familie willkommen zu heißen”, sagte Jérôme Ménière, Geschäftsführer und Gründer von DxO. “DxO hat den Markt der Bildverarbeitung über die Jahre mehrfach mit seinen innovativen Lösungen revolutioniert und wir werden dies mit den Werkzeugen von Nik fortsetzen, die neue kreative Möglichkeiten für Millionen Fotografen eröffnen. Die neue Version unserer Vorzeigesoftware DxO OpticsPro, die ab sofort unter dem Namen DxO PhotoLab verfügbar ist, zeigt mit der eingebauten U Point-Technologie bereits die ersten Bestandteile dieser spannenden Übernahme.”

Über Nik Collection

Die Nik Collection besteht aus sieben Desktop Plug-ins für Adobe Lightroom und Photoshop, die eine Reihe leistungsstarker Bildbearbeitungsmöglichkeiten bieten. Die aktuelle Nik Collection beinhaltet:

  • Analog Efex Pro: fügt Digitalbildern Simulationen von Analogkameras, Objektiven und analogen Filmen hinzu
  • Color Efex Pro: ein umfassendes Filterset für Farbkorrektur, Retusche und kreative Effekte
  • Dfine: Rauschminderungssoftware für kameraspezifische Digitalfotos
  • HDR Efex Pro: Spezialprogramm zur Bearbeitung von HDR-Bildern
  • Sharpener Pro: Bildschärfesoftware für Digitalfotos
  • Silver Efex Pro: Schwarz-Weiß-Konvertierung mit Dunkelkammer-inspirierten Einstellungsmöglichkeiten
  • Viveza: Selektive Anpassung von Farbe und Tonalität im Bild ohne komplizierte Masken oder Auswahlen

Über DxO

DxO entwickelt seit über zehn Jahren einige der weltweit fortschrittlichsten Bildverarbeitungstechnologien, die es bereits über 400 Millionen Geräten ermöglicht haben, Bilder mit höchstmöglicher Qualität aufzunehmen. DxO entwickelt und produziert die Connected Miniaturkamera in Profiqualität für iPhone und iPad, die DxO ONE, die die Handyfotografie revolutioniert hat. Ebenso entwickelt das Unternehmen DxO PhotoLab, vormals DxO OpticsPro, sowie weitere Bildverarbeitungsprogramme für Mac und PC, auf die die besten Fotografen weltweit vertrauen.

Über Anja Hoenen 1483 Artikel
Anja betreut das Netzwerk Fotografie redaktionell und als Leiterin der Marketing- und Presseabteilung.