10 Fototipps für tolle Fotos vom Schulanfang

So gelingen die Bilder von eurem i-Dötzchen

10 Fototipps für tolle Fotos vom Schulanfang
Bild: Frank-Michael Anton

Mit den langsam, aber sicher zu Ende gehenden Sommerferien steht für viele Familien in Kürze der Schulanfang auf dem Programm.

Vielfach laufen schon jetzt die Vorbereitungen mit dem Basteln der Schultüte, dem Beschaffen der Grundausstattung vom Schulranzen bis hin zum Turnbeutel.

Eines darf an diesem Tag aber auch nicht fehlen und das ist die Kamera.

Dieser Tag muss in Bildern konserviert werden, denn der Sprössling kann sich an diesen großen Tag Jahre später nur dann erinnern, wenn dieser in Bildern festgehalten wurde.

In unserem heutigen Gastbeitrag hält Prophoto daher 10 Fototipps auf dem Weg zum Bilderfolg von der Einschulung für euch bereit.

Read more

W-LAN Netze im Urlaub

Risiken bei der Sicherung von Urlaubsfotos

W-LAN Netze im Urlaub

Den schönsten Sonnenuntergang im Bild, die perfekte Welle frühmorgens am Strand eingefangen und dann gibt die Speicherkarte den Geist auf. Oder sie geht irgendwo im Urlaubsgepäck verloren. Ein Horrorszenario für jeden Fotografen. Datensicherung ist das Gebot auch im Urlaub. Immer mehr Regionen bieten freie W-LAN Netze an. Eine feine Sache, wenn man seine Bilder in der Cloud speichern möchte.

Doch die freien W-LAN Netze haben einen Haken: Man weiß nicht, wer und was sich darin noch so tummelt. Denn auch ein mit einem Passwort gesichertes Netzwerk ist eine unsichere Sache, wenn das Passwort im Café an der Wand hängt oder in einem Hotel an alle vergeben wird, die dort jemals ein- und ausgegangen sind. Wer sich in ein öffentliches W-LAN Netzwerk einloggt, stellt seine Daten quasi der Allgemeinheit zur Verfügung – es ist ein Leichtes, einfach den gesamten Datenverkehr abzufangen, inklusive Passwörter und aller anderen Informationen.

Prophoto erklärt in unserem Gastbeitrag, worauf man im Punkt Datensicherheit im Urlaub achten sollte.

Read more

Welche Filter in der Digitalfotografie unverzichtbar sind

Ein Überblick über die wichtigsten Filterarten

Welche Filter in der Digitalfotografie unverzichtbar sind
Cord Santelmann, Weiches Wasser, Blende-Fotowettbewerb. Bachlauf beim Bad Uracher Wasserfall. Aufgenommen im Februar 2016. Langzeitbelichtung (8 Sek.) mit ND-Filter bei Blende 11, ISO 80. Kamera: Pentax K-5 II. Objektiv: Manuelle Festbrennweite Pentax SMC 28/2,0.

Der Einsatz von Filtern in der Digitalfotografie ist ein gern diskutiertes Thema. Mitunter gehen die Meinungen über die Notwendigkeit und somit dem Einsatz von Filtern auseinander. Es gibt Fotobegeisterte, die der Meinung sind, dass Filter in der digitalen Welt überflüssig sind, weil sich die Filterwirkung auch mittels Bildbearbeitung realisieren lässt. Dem ist nicht immer so – es kommt auf das Filter an! In der Fotografie ist übrigens immer die Rede von „das Filter“ und nicht „der Filter“ – es ist also kein Schreibfehler, wenn nachstehend die Rede von „das Filter“ ist.

Prophoto gibt uns im folgenden Gastbeitrag einen guten Überblick über die verschiedenen  Filterarten und ihre Einsatzmöglichkeiten.

Read more

Zehn Fototipps fürs Fotografieren am Meer

Sommer, Sonne, Meer und Strand

Zehn Fototipps fürs Fotografieren am Meer
Sand und Meer – die beiden größten Feinde der Kameraausrüstung

Der Urlaub ruft und mit ihm all die Ziele in südlichen Ländern oder an Nord- und Ostsee, wahlweise, je nach persönlicher Präferenz. Das Meer ist ein Sehnsuchtsort, es ist wild und angenehm, kalt oder warm, oft in Verbindung mit bestem Wetter in der Erinnerung verhaftet. Und weil Bilder der Erinnerung gerne auf die Sprünge helfen, ist oft die Kamera am Strand mit dabei. Abgesehen von tollen Motiven gibt es dort auch Gefahren für die Kameraausrüstung. In unserem heutigen Gastbeitrag gibt Prophoto zehn Fototipps für schöne und unfallfreie Strandfotos.

Read more

Nachtfotografie – Das Wetter

Wichtige Komponente: Der Einfluss des Wetters

Nachtfotografie - Das Wetter
Sven Lau, Die Brücke, Blende-Fotowettbewerb

Wie versprochen kommt hier der zweite Gastbeitrag zum Thema Nachtfotografie, freundlicherweise zur Verfügung gestellt von Prophoto.

Fotowetter ist vom Prinzip her immer, egal ob Sonnenschein, ob es stürmt oder schneit. Man kann immer losziehen. So wie sich die Darstellung der Motive im Tagesverlauf jedoch ändert, hat auch das Wetter einen großen Einfluss auf den Kontrast sowie die Farbgebung, wenn in der Nacht fotografiert wird. Um zu perfekten Nachtimpressionen zu gelangen, bedarf es dementsprechend neben dem passenden Motiv vieler Zutaten auf dem Weg zum Bilderfolg. Die Kameraausrüstung und deren Beherrschung spielt ebenso eine Rolle wie die Affinität für das kreative fotografische Spiel, die Experimentierfreude, Geduld, Ausdauer und die passenden Rahmenbedingungen wie das Wetter. In welcher Art und Weise der Einfluss des Wetters in der Nacht ausfällt hängt davon ab, ob man in der beleuchteten Stadt oder in der sternendurchfluteten Landschaft unterwegs ist.

Read more