Zur Info: Probleme mit dem Spiegel


linky

Sehr aktives Mitglied
Grüß euch,
Ich hatte Samstags leider ein kleines Problem mit meiner D90 - ich dachte ich schildere es kurz falls mal jemand das selbe Problem hat:
Mit frisch geladenem Akku und leerer Speicherkarte machte ich mich auf in die Au um einige Makros zu machen. Bei den ersten ~15 Fotos funktionierte die Kamera auch einwandfrei. Keine Probleme (ausser der leicht zittrigen hand nach ~4 Tassen Kaffee).
Dann ein neues Motiv gesucht, ich gehe ran, fokussiere und drücke den Auslöser. Normalerweise hört man an dieser Stelle ja das wohlvertraute „Klick-Klack“ wenn der Spiegel hoch und wieder runter klappt. In diesem Fall war allerdings nur das „Klick“ zu hören, der Sucher wurde unscharf und es war nur ein ganz kleines Bild zu sehen. Der Blick aufs Schulterdisplay zeigte nur ERR an.
Leicht verdattert mal der Blick von vorne ins Objektiv – die Blende ist hängengeblieben. Als ich dann das Objektiv abgenommen habe wurde verwirrung allerdings noch etwas größer – der Spiegel war auf halbem Weg nach unten stehen geblieben.
Handy raus, auf ins Forum und mögliche Fehler gesucht – da wurden meist Kontaktprobleme von Objektiv, Akku oder Speicherkarte genannt. Die nächsten 10min dann damit verbracht alles der Reihe nach rauszunehmen, Kontakte zu prüfen (vllt is ja irgendwo ein Staubfussel oder ein Hundehaar drauf) und das ganze dann in sämtlichen Permutationen durchzuprobieren (erst Objektiv A rauf, dann Akku rein, ohne Karte; erst Akku rein, dann Objektiv B rauf,…) was aber leider alles nichts half.
Fußmarsch zurück, zur nächsten Gaststube und dort mal mit einem Zahnstocher (das beste Werkzeug zur Verfügung) versucht ob der Spiegel steckt oder sich bewegen lässt. Zu meiner Verwunderung war allerdings gar kein Widerstand und er ließ sich ganz einfach in die Ausgangsstellung zurückschieben.
Mit einem zurückgekehrtem lächeln nun wieder Objektiv rauf, Akku rein, Speicherkarte rein – und wieder eingeschalten. Nix war’s – auch hier nur „ERR“ in der Anzeige.
In meiner Verzweiflung wieder Objektiv runter und ich will nachsehen ob der Spiegel richtig liegt – und da komme ich zufällig am Auslöser an. Siehe da – die Kamera löst aus. Ein zweites mal auf den Auslöser und nichts bewegt sich (wie es sein soll). Wieder objektiv drauf und alles funktionierte wieder. Der Tag war gerettet.
Ich vermute mal dass die Kamera irgendwie in einem ungültigen State hängen blieb und in meinem Fall durch’s auslösen ohne Objektiv wieder herauskam.
Das soll jetzt natürlich kein Allheilmittel sein, aber vielleicht hilft es ja mal jemanden.
Vielleicht noch zur Info:
Ähnliche, aber doch andere, Probleme wurden auch schon hier (http://www.nikon-fotografie.de/vbulletin/nikon-d90/97967-hilfe-d90-2-monate-alt-und-nun-defekt.html) und hier (http://www.nikon-fotografie.de/vbulletin/nikon-d90/134590-nikon-d90-problem-mit-dem-spiegel.html) diskutiert

LG, Klausi
 

Mister Smith

Unterstützendes Mitglied
Hallo Klausi, das hört sich nicht gut an. Beobchte das mal die nächste Zeit. Falls es nicht aufhören sollte dann ab zu nächsten Nikon Service.

Kontaktiere evtl. Michael hier in Forum (suche nach "Beuteltier"). Er ist ein Spezialist was die "Hardware" so angeht. Evtl. hat er ein Rat für dich.
 
Kommentar

linky

Sehr aktives Mitglied
Danke, ich werde auf jeden Fall genau aufpassen ob sie nicht doch wieder zu zicken beginnt ;)
Seit dem kleinen Zwischenfall hat sie auf jeden Fall wieder einwandfrei gearbeitet; ~750 Fotos gemacht und es gab keine Probleme...

Lg, Klausi
 
Kommentar

Charli

Sehr aktives Mitglied
Letztes Wochenende hatte ich dasselbe Problem.
Nach mehreren einzelnen Auslösungen schnell hintereinander (ich vermeide Dauerfeuer) ist der Spiegel auch nicht mehr heruntergeklappt.
Nach Aus- und Einschalten der D90 funktionierte es wieder einwandfrei, kam aber später noch einmal vor. Insgesamt kam ich an dem Tag auf ca. 300 Auslösungen.
 
Kommentar
Oben Unten
LiveZilla Live Chat Software