Zufall? Belichtungsmessung und Schärfe


Urvieh

Unterstützendes Mitglied
Mir ist nach meinem gestrigen Tierparkspaziergang aufgefallen, daß in der Regel die Bilder eine bessere Schärfe besitzen, die ich nicht mit Integralmessung, sondern mit mittenbetonter Belichtungsmessung aufgenommen habe. Zufall oder Zusammenhang? (Wegen der Überbelichtung des Drumherums habe ich auf Spotmessung verzichtet. Daher ist der Vergleich nicht aussagekräftig genug; die dunkle Mitte rauscht einfach zu viel, während der Hintergrund etwas ausgefressen hat/ist.)

TIA.
Das Urviech.
 

Urvieh

Unterstützendes Mitglied
Zwei Bilder derselben Situation habe ich nicht. Ich glaube nur feststellen zu können, daß die Erfolgsrate bei mittenbetonter Messung besser ist, weil die Fotos einfach schärfer sind. Wenn ich das als Massenphänomen darstellen wollte, müßte ich 550 Bilder hochladen :).
 
Kommentar

frimp

Sehr aktives Mitglied
Moin,

bei mir ist die Ausschussrate bei mittenbetonter Messung am geringsten. Eine direkte Beeinflussung der Schärfe ist mir allerdings noch nicht wirklich aufgefallen.
Matrixmessung (das ist keine Integralmessung!) erzeugt häufig Überbelichtungen und funktioniert in Zusammenhang mit Active D-Lighting sehr zufallsorientiert.

Nachdem ich verstanden habe, dass die Matrixmessung eh nur auf einer Art "internen Motivspeicher" zugreift und auf keinen bekannten Belichtungsverfahren beruht, versuche ich sie weitestgehend zu vermeiden.

Für Spotmessung gibt es natürlich öfter mal Anwendungen, besonders bei Motiven die im Hintergrund "verschwinden" würden...
 
Kommentar

ArminP

Unterstützendes Mitglied
Mir ist nach meinem gestrigen Tierparkspaziergang aufgefallen, daß in der Regel die Bilder eine bessere Schärfe besitzen, die ich nicht mit Integralmessung, sondern mit mittenbetonter Belichtungsmessung aufgenommen habe. Zufall oder Zusammenhang? (Wegen der Überbelichtung des Drumherums habe ich auf Spotmessung verzichtet. Daher ist der Vergleich nicht aussagekräftig genug; die dunkle Mitte rauscht einfach zu viel, während der Hintergrund etwas ausgefressen hat/ist.)

TIA.
Das Urviech.
Ich sehe keinen Zusammenhang zwischen Belichtungsmess-Methode
und der Bidschärfe? :nixweiss:
 
Kommentar

Urvieh

Unterstützendes Mitglied
@frimp, @Armin: Ja, Matrixmessung, richtig, so heißt das Ding. Die Hintergründe der Belichtung sind mir schon klar. Ich war nur erstaunt, daß die Ergebnisse bei mittenbetonter Belichtung so viel besser sind, und frage mich nun, ob es einen Zusammenhang gibt. Theoretisch wohl nicht ...
 
Kommentar

Steveman

Unterstützendes Mitglied
auf die schärfe hat die messmethode meines wissens keinen einfluss. interessant wäre es, wenn du einfach einmal ein paar vergleichsbilder machst...

was meine persönliche meinung zu matrix betrifft: siehe frimps post, dem ich mich vollinhaltlich anschliesse. ergänzend möchte ich dazu sagen, dass ich das 'zufallsorientierte' auch bei deaktiviertem D-lightning orte. ein grund dafür kann sein, dass die d300 bzw. die ihr als referenz eingepflanzten motive wohl wissen das der himmel oben ist. ich fotografiere 95% im hochformat, möglicher weise hat es damit zu tun. die matrix ergebnisse sind bei mir im normalformat aber belichtungstechnisch auch immer schlechter als die mittenbetonten....

gruesse
steve
 
Kommentar

andix

Unterstützendes Mitglied
1. Integral = mittenbetonte Messung (aka. "Mittenbetonte Integralmessung")
2. Schärfe:
a. hier gibt es die echte Schärfe, also das Auflösungsvermögen
b. subjektive Schärfe: Kontrast

Ich vermute, hier hat 2b zugeschlagen. Ein kontrastreicheres Bild wirkt schärfer. Spiel hier doch am Besten mal in einem EBV Programm herum.
Auch liefert eine etwas knappere Belichtung oft subjektiv schärfere Bilder.
 
Kommentar

PeMax

Nikon-Clubmitglied - NF-F "proofed"
1..... Ein kontrastreicheres Bild wirkt schärfer. ....
Auch liefert eine etwas knappere Belichtung oft subjektiv schärfere Bilder.
Das vermute ich hier auch, den Effekt gab es ja schon bei Diafilmen. Bei gezielter Unterbelichtung werden/wurden auch die Farben kräftiger und Überstrahlungen, die ein Bild unscharf erscheinen lassen (bzw. tatsächlich machen) werden vermieden.
 
Kommentar

Urvieh

Unterstützendes Mitglied
Danke für eure Antworten. Ist es möglich, daß der viel hellere Hintergrund das Motiv so stark überstrahlt, daß für den Autofokus nicht genug Motivkontrast angekommt?
 
Kommentar
Oben Unten
LiveZilla Live Chat Software