Yongnuo 467 unterbelichtete Fotos

Thread Status: Hallo In diesem Thread gab es keine Antwort mehr seit 30 Tagen.
Es kann lange dauern, bis Sie eine aktuelle Antwort erhalten oder Kontakt mit den relevanten Benutzern aufnehmen werden.

nero30

NF Mitglied
Registriert
Hallo zusammen,
seit heute sind alle Fotos, die ich mit diesem Blitz mache völlig unterbelichtet, der Blitz löst aus, Fotos sehen allerdings aus, als hätte man sie ohne Blitz gemacht. Kamera ist eine D5100, Kontakte sind sauber, was kann man noch prüfen, um festzustellen, ob der Blitz defekt ist, oder es an irgendeiner Einstellung liegt. Batterien sind frisch geladen (Eneloops)
Danke und Gruß
nero
 
Anzeigen

nero30

NF Mitglied
Registriert
wollte gerade ein Beispielfoto machen und siehe da, die Fotos werden wieder richtig belichtet... hm, mein Vertrauen in diesen ansonsten ganz guten Blitz ist ein wenig erschüttert. Werde es weiter beobachten.
 
Kommentar

gromit

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Solche Probleme liegen nach meiner Erfahrung in den wenigsten Fällen am Blitz selbst, vor allem dann, wenn der Anweder blitztechnisch unerfahren ist und/oder keinen Vergleich hat.

Es reicht zB schon ein weißes Zimmer oder stark reflektierende Flächen, um unterbelichtete Bilder zu erzeugen, das liegt dann zB an der Kamera und deren Art der Blitzmessung.

Versuche mal zu rekapitulieren, in welchen Situationen die unterbelichteten Bilder zustandekamen. Blitzen ist genausowenig ein No-Brainer wie die Belichtungsmessung der Kamera - beides hängt zusammen und man sollte deren Tücken kennen. Manche davon stehen sogar im Handbuch (zB. Schneebilder oder Gegenlicht), den Rest kann man sich davon ableiten.

iTTL ist zudem sehr empfindlich bei schon leichtem Schmierfilm auf den Kontakten im Blitzschuh. Ebenfalls eine potentielle Quelle. Schmierfilm sieht man nur mit dem bloßen Auge nicht, da muß man wischen oder mit einem weichen Radiergummi rangehen.

Nicht zu vergessen dabei sind falsche Kameraeinstellungen, sodaß der Blitz zu spät zündet. So Sachen wie Roteaugen-Vorblitz etc alles ausschalten, im oberen Display darf in der Ecke nur das Blitzsymbol zu sehen sein, wenn er aufgesteckt ist, nichts Anderes.
 
Kommentar

nero30

NF Mitglied
Registriert
danke für deine Infos. Ich hab die Thread-Beschreibung etwas unglücklich gewählt, also die Fotos waren nicht unterbelichtet sondern sahen so dunkel aus, als ob der Blitz nicht ausgelöst hätte. Das war sowohl beim indirekten als auch beim direkten Blitzen der Fall. Kamera war im Av-Modus, ISO 800, Zeit stellen die Nikons ja automatisch auf 1/60, Blitzbelichtungskorrektur war weder in der Kamera noch am Blitz verstellt. Wie äussert es sich bei diesem Blitz wenn die Akkus zuneige gehen?
Edit: achja, der Blitz löste auf jeden Fall jedesmal aus, meine Frau ist Zeuge ;)
 
Kommentar

BeST

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Klingt wie die bekannte Auslöseverzögerung, wenn auch die Kamera via Funk fernausgelöst wird.
Hast du vielleicht mal die Kamera direkt ausgelöst (da passt es mit dem Licht) und auch die Kamera über Funk ferngezündet (da löst die Kamera erst aus, wenn der Blitz schon längst geflasht hat)?
Im 2. Fall geht es um ein paar Millisekunden, aber die macht es halt aus.
 
Kommentar

nero30

NF Mitglied
Registriert
die Problematik kenne ich, aber der Blitz war auf der Kamera. Aufnahmen mit dem internen Blitz waren, während der Yongnuo "getreikt" hat, richtig belichtet.
 
Kommentar

tank_red

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Hallo,

da du speziell vom YN 467 sprichst, der hat bei mir auf der Kamera auch so seine "Problemchen". Bei mir neigt er oft nach 4-6 Auslösungen via TTL dazu, in den Kondensator-laden-Modus zu wechseln und nicht mehr auszulösen, da bleibt er dann sehr lange... Wenn man ihn kurz aus- und wieder anschaltet, geht er aber sofort wieder für 4-6 Blitze. An den Akkus (neue Eneloops) kann es nicht liegen, denn entfesselt lässt er sich selbst auf höchster Stufe viel öfter nacheinander auslösen, da ich ihn eh fast nur so einsetze, ist mir der Rest egal...

Könnte das bei dir auch sein, dass immer die ersten paar Aufnahmen gehen, und danach ist dann Schluss?

Gruß,
 
Kommentar

nero30

NF Mitglied
Registriert
hab den 2 Monate und bisher keine Probleme mit dem Blitz gehabt, vor einer Woche noch auf einer Feier ca. 300 Fotos damit gemacht, ohne Probleme. Gestern dann die Überraschung, dachte zuerst die Akkus wären leer, habe sie aufgeladen, danach das gleiche. Dann stand die Kamera mit dem aufgesetzten, ausgeschalteten Blitz ne Stunde, danach gings wieder. Heute funktioniert sie auch wieder normal. Ich hoffe das war ein einmaliger Aussetzer.
 
Kommentar

gromit

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Nur kurz 2 Dinge:

1. Der Blitz hat einen Thermosensor. Wenn mans übertreibt, spricht der an. Hab ich versucht, aber nie geschafft, vielleicht war ich zu zaghaft, trotz Dauerfeuer.

2. Wenn die Akkus leer oder ungenügende Ladung haben, geht der Blitz erst garnicht in Bereitschaft (rot), sondern bleibt auf "grün". Irritierend dabei ist halt die genau gegenläufige LED-Farbe, man kennt es eigentlich genau andersrum.

Achja: TTL-Blitzen mit hoher ISO ist nicht ganz unproblematisch.
 
Kommentar

nero30

NF Mitglied
Registriert
so, nachdem der Blitz paar mal wieder ging, dann wieder nicht mehr, dann war auch mal das AF-Assist-Licht mit auf dem Foto, werde ich den zurückschicken. Ich überlege, ob ich als Ersatz nicht den Nissin 622ii holen soll, ist zwar teurer aber scheinbar auch stärker als der YN467, und da ich wo es geht indirekt blitze käme mir das entgegen. Ist der empfehlenswert?
Danke
nero
 
Kommentar

gromit

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Der Nissin 622 ist nicht stärker als der YN-467. Die Leitzahlen der Blitze stehen in der FAQ, für den 467 habe ich nur die Angabe bei 35mm, die bei 50mm ist logischerweise höher.

Ich würde nochmal einen anderen 467 versuchen. Der Nissin kostet Dich nur mehr Geld, ohne daß Du da wirklich mehr davon hättest, denn dessen AWL-Slavefunktion kannst Du an der D5100 garnicht nutzen.

Zudem traue ich Nissin bei iTTL immer noch nicht über den Weg. Der einzige Nissin, bei dem das einwandfrei funktionierte, war der 466, den hatte ich selbst, und inzwischen ist der einem 467 gewichen. Der Nissin 622 MKII kann weder mit den kurzen Ladezeiten noch mit der Geräuschlosigkeit des YN-467 mithalten.

Ein Metz 44AF-1 wäre für Dich ebenfalls Geldverschwendung, denn der hat weder die beiden einfachen Slavemodes (nur AWL Slave) noch die feine manuelle Einstellung.

Wenn Du mal meinen Bericht zum YN-467 liest (Link in der Blitz-FAQ), dann wirst Du sehen, daß es unter 100€ keinen Blitz mit diesem Preis-Leistungsverhältnis gibt.
 
Kommentar

nero30

NF Mitglied
Registriert
Hallo,
ja, ich habe deinen Bericht gelesen, und auch die FAQ's von dir, (super hilfreich, vielen Dank dafür) und mich auch deswegen für den Blitz entschieden. Dann habe ich mich noch auf der englischen Seite umgeschaut, die du in deinem YN467-Test verlinkt hattest, und da stand halt, dass der YN467 wohl doch nicht so stark ist wie angegeben!? Vllt hatte auch nur sein Exemplar ein Problem, wer weiss. Den YN467 schicke ich zurück, bekomme aber hoffentlich ersetzt, dann kann ich selbst beide Blitze vergleichen. Habe dann zwar zwei, aber die haben immer noch weniger gekostet als z.B. ein Metz 50 ;) Und 2 Blitze sind manchmal besser als einer...
 
Kommentar

gromit

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Die verlinkte englische Seite hat keine Meßwerte. Wenn ein Blitz einen Zoomreflektor besitzt, soll die Nennleitzahl immer bei ISO100 und 50mm angegeben werden. Diese ist immer höher als die bei 35mm, kann man in den Anleitungen der anderen Blitze sehen. Beim YN-467 fehlt diese Angabe leider (die waren offenbar zu faul zu messen), der YN-465 und die anderen YN-Blitze mit festem 35mm-Reflektor (Ausnahme: YN-460II) haben alle eine LZ 33.
Ich müßte mal schauen, ob es eine 50mm Angabe beim YN-468 gibt, die ließe sich dann übertragen, denn dessen Technik basiert auf dem 467.

Im Gegensatz zum YN-560 hat die 4xx-Serie keine solchen riesigen Ausfälle, Einzelne dagegen kommen schonmal vor. irgendwo muß der günstige Preis ja schließlich herkommen. Anständige Qualitätskontrolle gibts halt nicht zum Nulltarif.
 
Kommentar
-Anzeige-
Oben Unten