Wertschätzung einer gebrauchten D800 mit defektem USB Anschluss

Thread Status: Hallo In diesem Thread gab es keine Antwort mehr seit 30 Tagen.
Es kann lange dauern, bis Sie eine aktuelle Antwort erhalten oder Kontakt mit den relevanten Benutzern aufnehmen werden.

Gluehbirne

Unterstützendes Mitglied
Hallo Zusammen,

ich verkaufe derzeit meine Ausrüstung. Letztlich ist nur noch meine D800 über, bei welcher ich nicht weiss ob ein Verkauf sich noch lohnt.

Die Kamera ist sehr gepflegt, wurde nur privat genutzt und hat weniger als 9tsd Auslösungen. Sie funktioniert fehlerfrei mit Ausnahme des USB Anschlusses. Dieser funktioniert nur sporadisch. Mich selbst hat das nicht so sehr gestört aber ich kann den Restwert für einen Verkauf nicht gut einschätzen.

Deshalb hätte ich gerne Eure Meinung gehört bzw. gelesen ;-).

Vielen Dank!
Glühbirne

PS: original Verpackung ist noch vorhanden, sofern dies Einfluss auf die Schätzung hat.
 
Anzeigen

jazzmasterphoto

Erfahrenes Mitglied



Mmh, die Preise lassen sich doch leicht eruieren,
etwa bei einem bekannten Auktions-Anbieter. :cool:

Von dem durchschnittlich erzielten VK-Preis kann
man in Deinem Fall getrost 30% abziehen, macht
etwa 370 Euro.

Betragen die Reparaturkosten bei Nikon weniger,
dann lohnt sich die Instandsetzung, weil dadurch
der Verkaufswert der Kamera deutlich steigt.

Außerdem rufe ich mal das [MENTION=52101]Beuteltier[/MENTION] zwecks
kompetenter Einschätzung, wie teuer es wohl
sein könnte und ob er's ggf. reparieren kann.


 
Kommentar

Beuteltier

Platin Mitglied - NF "proofed"
Hallo Glühbirne!

Wenn ich eine D800 mit unter 10.000 Auslösungen für so viel weniger Geld bekommen könnte wie eine Reparatur bei einem NIKON Service Point kosten dürfte, würde ich mich glücklich schätzen und notfalls einen Kredit aufnehmen, um sie bezahlen zu können... :D
Ein NIKON Service Point muss Platinen, auf denen sich eine Buchse für den USB- oder HDMI-Anschluss befinden, als Ganzes austauschen - da geht nichts mit wieder an löten abgerissener Lötverbindungen oder ähnliches "Gebastel", wie ich das machen würde...:cool:
Ich befürchte, dass bei der D800 der USB-Anschluss direkt auf der digitalen Hauptplatine sitzt, die nach dem Bild-Sensor das teuerste Ersatzteil ist. :eek:
Dann wäre die Reparatur viele Hunderter teuer! :rolleyes:
Sollte die USB-Buchse bei der D800 aber auf einer kleinen extra Platine sitzen, käme sie deutlich billiger...
Soll ich mal nachfragen, was bei einer D800 für die Reparatur des USB-Anschlusses verlangt wird?
 
Kommentar

Nicname

Sehr aktives Mitglied
Hallo Glühbirne,

manchmal kann es bei solchen Problemen auch am USB-Kabel liegen. Nur meine Erfahrung - jedoch nicht bei der D800.

Herzliche Grüße Nic
 
Kommentar

Gluehbirne

Unterstützendes Mitglied
Hallo,

erstmal vielen Dank für die Antworten!

Ich hatte schonmal reingepustet nun habe ich das viel stärker wiederholt. Ich muss das Ganze aber erstmal eine Weile lang testen, da die USB Erkennung ja immer wieder mal abreisst. Und ich will da sicher sein das es dauerhaft passt um Ärger mit einem Käufer zu vermeiden.

Kabel habe ich verschiedene getestet und nutze aktuell ein kurzes zum testen.

Eine Reparatur lohnt sich nicht, ich habe bei einer NPS (München) bereits nachgefragt da war die Schätzung 350,- - 400,-€ netto (!). Das lohnt sich nicht, da das Mainboard wie von Beuteltier vermutet ausgetauscht wird.

Das bedeutet für mich wenn es jetzt dauerhaft geht wäre es traumhaft ansonsten ca. 30% Abzug. Damit weiß ich woran ich bin. Vielen Dank nochmal!

Viele Grüße
Glühbirne
 
Kommentar

bl2002

Unterstützendes Mitglied
Ich weiß nicht, wie aufwendig der Ausbau der Hauptplatine ist; ich weiß aber, daß es USB-Buchsen als Ersatzteil für 1€ zu kaufen gibt. Wenn es also tatsächlich an einem mechanischen Defekt der USB-Buchse liegt, kann diese leicht löttechnisch getauscht werden. Der Wackelkontakt spricht dafür. Ein Fall für Michael (=Beuteltier).
 
Kommentar

Beuteltier

Platin Mitglied - NF "proofed"
Hallo Glühbirne!
Ich hatte schon mal rein gepustet nun habe ich das viel stärker wiederholt. Ich muss das Ganze aber erst mal eine Weile lang testen, da die USB Erkennung ja immer wieder mal abreißt. Und ich will da sicher sein das es dauerhaft passt um Ärger mit einem Käufer zu vermeiden.
Sollten die Aussetzer der USB-Verbindung tatsächlich nur an Dreck in der Buchse gelegen haben, ist dieser Dreck durch das Gepuste jetzt in der Kamera drinnen und wird sich auf dem Bildsensor bemerkbar machen...:rolleyes:
Wenn die Aussetzer aber durch brüchige Kontakte in der Buchse oder schlechte Lötverbindungen zur Hauptplatine verursacht werden, werden sie immer wieder mal auftreten und den Käufer bis zur Weißglut ärgern - erfahrungsgemäß treten solche "gelegentlichen" Aussetzer meist genau dann auf, wenn man sie am allerwenigsten brauchen kann....

Ich wiederhole mich: Wenn ich eine D800 mit unter 10.000 Auslösungen für so viel weniger Geld bekommen könnte wie eine Reparatur bei einem NIKON Service Point kostet (rund 450 €), würde ich mich glücklich schätzen und notfalls einen Kredit aufnehmen, um sie bezahlen zu können...
 
Kommentar

Harbachoed Karl

Aktives NF Mitglied
Hallo Glühbirne!

Sollten die Aussetzer der USB-Verbindung tatsächlich nur an Dreck in der Buchse gelegen haben, ist dieser Dreck durch das Gepuste jetzt in der Kamera drinnen und wird sich auf dem Bildsensor bemerkbar machen...:rolleyes:

Beuteltier,
wahrscheinlich kann hier niemand so gut die Abdichtung der D800 abschätzen wie Du. Ich kann mir nur nicht vorstellen, dass es hinter einem losen Klappdeckel wie der, hinter dem die Buchsen für USB, HDMI und Mikro liegen,

der noch dazu offen bleibt, wenn etwas angesteckt ist, direkt zum Sensor geht. Was wäre denn dann abgedichtet? Der Handgriff ist es nicht unbedingt, das ist einigermassen bekannt, ansonsten wärs ein mächtiges Eigentor nach all den profunden Leistungen bisdann und nachher.

~Mit freundlichen Grüßen, Karl
 
Kommentar

Beuteltier

Platin Mitglied - NF "proofed"
Hallo Karl,

direkt geht es da natürlich nicht zum Sensor, da sind schon noch ein paar Umwege zu meistern...;)

Grundsätzlich sind aber weder HDMI- noch USB-Buchsen, geschweige denn Klinkenbuchsen wie für das Video-Mikrofon, Wasser- oder Staub-dicht.

Und der Weg über das Bajonett durch den Spiegelkasten ist sowieso viel gängiger...
 
Kommentar

Harbachoed Karl

Aktives NF Mitglied
Hallo Karl,

direkt geht es da natürlich nicht zum Sensor, da sind schon noch ein paar Umwege zu meistern...;)

Grundsätzlich sind aber weder HDMI- noch USB-Buchsen, geschweige denn Klinkenbuchsen wie für das Video-Mikrofon, Wasser- oder Staub-dicht.

Und der Weg über das Bajonett durch den Spiegelkasten ist sowieso viel gängiger...

Danke, Beuteltier, ich habe zwar hineingeschaut, war mir aber nicht sicher, ob nicht das Buchsengehäuse doch ein Leck hat. Dahinter vermute ich aber die Hauptplatine, und die könnte irgendwie gedichtet sein. Alles Vermutungen oder Hoffnungen von mir, nicht mehr.

~lg Karl
 
Kommentar

Beuteltier

Platin Mitglied - NF "proofed"
Hallo Karl,

innerhalb der Kameragehäuse ist nichts extra abgedichtet.
Auf der teuren Hauptplatine befinden sich die Prozessoren. Diese Chips haben auf ihrer Unterseite hunderte von Lötpunkten in Abständen von weniger als einem Millimeter zueinander. Der Abstand vom Chip zur Platine beträgt ebenfalls nur den Bruchteil eines Millimeters.
Wenn in den Spalt Dreck hinein kommt, der Feuchtigkeit anzieht, ist es fast so schlimm wie ein direktes Wasserbad. :eek:
 
Kommentar

KAOOS

Aktives NF Mitglied
...Ich wiederhole mich: Wenn ich eine D800 mit unter 10.000 Auslösungen für so viel weniger Geld bekommen könnte wie eine Reparatur bei einem NIKON Service Point kostet (rund 450 €), würde ich mich glücklich schätzen und notfalls einen Kredit aufnehmen, um sie bezahlen zu können...

Warte doch einfach, bis die D820 raus ist, dann wird die D800 auch im Preis abstürzen.
Schliesslich ist die D800 ja Technik von 2012.
Ich sage nicht, daß sie schlecht ist, ich fand sie echt super, schade daß ich meine in Bestzustand mit unter 5tsd Auslösungen verkauft habe, diese hatte nicht einmal das Problem mit dem linken AF-Feld.

VG
 
Kommentar

Beuteltier

Platin Mitglied - NF "proofed"
Hallo!
Ich weiß aber, dass es USB-Buchsen als Ersatzteil für 1€ zu kaufen gibt.
Da ich jetzt selbst eine D800 habe, kann ich dir sagen, dass deren USB-Buchse nicht so ein Billigteil für 1 € ist.
Das USB-Kabel für die D800 heißt UC-E14 und kostet schon als China-Nachbau fast 10 Euro. Der Stecker daran ist mit Führungsrille und sehr breit, fast so wie ein HDMI-Stecker.
Und die Buchse ist tatsächlich auf der Hauptplatine SMD-verlötet.
 
Kommentar

Granada75

Aktives und bekanntes NF-Mitglied
Was sehen meine entzündeten Augen da? Hier gibt es eine D800 mit hinigem USB für 370,- Euro? Immer her damit! :D
 
Kommentar

Beuteltier

Platin Mitglied - NF "proofed"
Hallo Julia!
Hier gibt es eine D800 mit hinigem USB für 370,- Euro?
Nope.
Der TS möchte seine D800 verkaufen und fragte nach der Preisminderung für den defekten USB-Port.
Die 370 € waren der Betrag für dieser Preisminderung...

Zur Zeit werden einige 100%ige Exemplare der D800 sehr günstig (~ 1500 € - ich habe mir so eine geholt) angeboten, vermutlich wegen der schon länger erhältlichen D810 und der angekündigten D820... :D
 
Kommentar

Randle P. McMurphy

Unterstützendes Mitglied
370.- € Preisnachlass nur dafür das man(n) die Bilder der Speicherkarte
über einen externes Lesegerät auf den Computer laden muß ?

Dekadent nenn ich sowas ! ;)
 
Kommentar

Beuteltier

Platin Mitglied - NF "proofed"
Hallo!
370.- € Preisnachlass nur dafür, dass man(n) die Bilder der Speicherkarte über einen externes Lesegerät auf den Computer laden muss?
Wenn das die einzige Einschränkung wäre, gut, damit könnte ich selbst auch leben.
Aber ohne eine funktionierende USB-Buchse kann man die Kamera nicht fernbedienen!
Und ganz schlimm wird es, wenn die Kamera zum Service muss, um z.B. eine Pixelfehlerkorrektur durchführen zu lassen: Das geht nur über den USB-Port, wenn der defekt ist, gar nicht. :eek:
 
Kommentar

bl2002

Unterstützendes Mitglied
Studiofotografie mit Tethered Shooting auch nicht.
Eine unakzeptable Einschränkung und deshalb eine Reparatur empfehlenswert.
[MENTION=52101]Beuteltier[/MENTION]
Ich kannte nur die ca. Preise der auflötbaren Standard-USB Buchsen. Aber auch 10€ sind hierfür O.K.
 
Kommentar

Randle P. McMurphy

Unterstützendes Mitglied
Ich bin Alt und mein Sack hat Falten.........merk ich jedesmal wenn Ihr
mit solch neumodischen Zeugs daherkommt und mir bewußt wird das
ich die Dinger eigentlich nur wie einen Digitalen Filmersatz verwende !

:rolleyes:
 
Kommentar
Oben Unten