welche objektive (leicht!) zur d700

fujis2

Aktives NF Mitglied
ich moechte euch meine objektiv-sammlung vorstellen bzw. zur diskussion stellen.
es geht mit vor allem um ein gut tragbares gesamtgewicht (kamera d700+ alle objektive)
nach einigem hin und her bin ich bei 4 obj. gelandet, mit denen ich schon einige zeit
fotographiere und mit denen (fast) keine wuensche offenbleiben - jeden falls nicht bei mir...
der fokus liegt auf guter bildqualitaet bei akzeptablen preis und - wie schon genannt - : nicht allzuhohem gewicht!

1. nikkor 50mm 1,4 AF (ohne D)
das muss man nicht gross begruenden. leicht, klein und ab blende 2,8 eine top-bildqualitaet. die 1,4er und 2er
blende hat man dann noch als reserve - und auch da sehen die fotos nicht schlecht aus.

2. nikkor 105mm 2,8 AF micro (ohne D)
portrait-tele und generell "kleines" tele mit top-bildqualitaet - auch schon bei offenblende

3. nikkor 200mm 4,0 AI
leichtes (!) tele im mittleren telebereich. nur manueller fokus. etwas kuehle farben aber sonst ohne fehl und tadel.

4. sigma 15-30mm 3,5-4,5 D
die nikon alternativen (eigentlich gibt es nur das alte 18-35 im fuer mich bezahlbaren bereich) haben mich nicht ueberzeugt
auch die 24iger festbrennweite nicht. man muss wohl bei sigma etwas glueck haben und kein montags-objektiv erwischen. meines ist top!


ich weiss, die auswahl es etwas weitwinkellastig aber fuer die telefotographie finde ich die d700 ohnehin nicht so geeignet.
da waere eine dx-kamera besser...

was meint ihr zu dieser kombi? gibt es alternativen die in preis und gewicht mithalten koennen? wenn ja, welche?

vg peter
 
Bild

Cassie

Nikon-Clubmitglied

schachspieler

Sehr aktives Mitglied
... und als UWW ein 2,8/20 oder ein Voigtländer 3,5/20.
Aber Vorsicht: nicht zu gut wegpacken, sonst findest du letzteres nicht mehr ... :rolleyes:
 

fujis2

Aktives NF Mitglied
danke fuer die tips! das 180af waere in der tat eine alternative. nur ca. 250g mehr als das 200 ai - es ist sogar ein bisschen leichter als das 70-210 f4 - und sicher besser in der bildqialitaet als das zoom.

ueberleg ich mir nochmal...

am meisten gewicht sparen koennte ich, wenn ich das sigma gegen eine leichte festbrennweite umtauschen wuerde (wurde hier ja auch schon vorgeschlagen). aber mein 15-30 ist unglaublich gut. es ist zwar gross aber gar nicht sooo schwer. da trenne ich mich nur ungern.
...
 

schachspieler

Sehr aktives Mitglied
am meisten gewicht sparen koennte ich, wenn ich das sigma gegen eine leichte festbrennweite umtauschen wuerde (wurde hier ja auch schon vorgeschlagen). aber mein 15-30 ist unglaublich gut. es ist zwar gross aber gar nicht sooo schwer. da trenne ich mich nur ungern.
...
Du kannst das 15-30 ja behalten, zusätzlich ein Nikkor 2,8/20, das sollte relativ günstig zu bekommen sein, das Voigtländer 3,5/20 - leider nicht leicht und günstig zu bekommen - hat einen Chip, d.h. Objektivdaten werden von der Kamera erkannt, EXIFs sind vorhanden.
 

fujis2

Aktives NF Mitglied
werd mal auf die suche nach dem nikkor und dem voigtlaender gehen - dann aber (wenns mir gefaellt) das sigma doch verkaufen denn
ich muss vielleicht dazu sagen: es soll anfang juli nach norwegen gehen - viel wandern und so - jedes gramm zaehlt da.
ich will dort immer allles dabei haben denn bei mir ist es so, dass ich meist das obj. draufsetzen will, was ich grad NICHT dabei habe :)
...daher zick ich hier so rum mit dem gewicht
 

Gianni33

NF-F Premium Mitglied
Wenn du ein kleines und leichtes Weitwinkelobjektiv suchst, wäre evtl. das Ai-s Nikkor 28mm f/2.8 CRC etwas für dich.

Es wiegt nur ca. 230g, und du hast eine Naheinstellgrenze von nur 20cm (!) ab Sensorebene.

Ich verwende es zusammen mit der Gegenlichtblende Nikon HN-2.

Das Objektiv ist im Nahbereich meines Erachtens sehr gut und somit für close-up Aufnahmen sehr geeignet.
Bei Landschaftsaufnahmen blende ich auf mindestens f8, besser noch auf f/10 ab, um auch den Bildrand noch scharf zu bekommen.

Hier ein Bericht dazu aus erster Hand:
https://imaging.nikon.com/history/story/0057/index.htm

Überaus leicht (180g) und klein ist das "Pancake" Voigtländer Ultron 40mm f/2.0 mit m. E. wirklich guter Bildqualität.

Beide genannten Objektive sind aber manuell.


Gruß
Hans
 

schachspieler

Sehr aktives Mitglied
Tamron 70-210 4.0 VC USD 886g.
Da ist man auf der Höhe der Zeit.
Das Nikkor 4/70-200 wiegt 850 gr - auch auf der Höhe der Zeit ... v.a. wenn jedes Gramm zählt ...
Damit ist man nun mal etwas flexibler als mit dem 2,8/180, was aber nach wie vor ein tolles Objektiv ist ...
 

Sans Ear

Nikon-Clubmitglied
Wenn du ein kleines und leichtes Weitwinkelobjektiv suchst, wäre evtl. das Ai-s Nikkor 28mm f/2.8 CRC etwas für dich.
Da würde ich das AF-S 24/1,8 vorziehen. 340 Gramm, bessere Abbildungsqualität als jede ältere Festbrennweite in diesem Bereich (Schärfe, Bokeh... nach meiner Meinung, aber das ist vielleicht auch Geschmackssache). Sans Ear grüßt
 

Lichtschachtsucher

Nikon-Clubmitglied
Okay, sie sind ähnlich, das Tamron um einiges günstiger.
Ich bin eh kein Freund solcher Objektive, wenn ein 70-200, dann ein 2.8. Ansonsten ein 70-300.
Selbst die D700 braucht gutes Glas, wenn ich leicht will nehme ich meine DX, die D5500.
 

schachspieler

Sehr aktives Mitglied
Da würde ich das AF-S 24/1,8 vorziehen.
Ja, die 1,8er AF-S sind richtig gut (Ausnahme das in die Jahre gekommene 50er) und leicht, wenn auch relativ groß und mit Plastik-Feeling. Und das 24er offensichtlich das Highlight in dieser Serie!

Und das 20er! Ist eben etwas teurer die genannten manuellen ...
 

shovelhead

Sehr aktives Mitglied
Ja, die 1,8er AF-S sind richtig gut (Ausnahme das in die Jahre gekommene 50er)
Das AF-S 1.8-50 G wird eigentlich überall über den grünen Klee gelobt. Kritisiert wird gelegentlich das 1.4er, welches eben auch schon 20 (?) Jahre alt ist. Ich nutze es trotzdem viel, gern und ohne Probleme
 

Um antworten zu können musst du eingeloggt sein.

Hast du dein Passwort vergessen?
Du hast noch kein Benutzerprofil? Jetzt registrieren
Oben