Welche Kamera soll ich kaufen?


P

Peter Barwinski

Unterstützendes Mitglied
Hallo zusammen,

ich fotografiere seit mehr als 10 Jahren mit der D80 und will mir einen neuen Body zulegen,.
Was könnt ihr mir empfehlen?

Ich fotografiere hauptsächlich Natur, viele Makros, manchmal aber auch Portraits.

GlG
Peter
 
Sie können die Werbung durch ein Premium-Abonnement und ein Update Benutzergruppe ausschalten. Zudem unterstützt jedes Abonnement die Community. Jetzt Abonnement buchen.


E

Emc2

NF Mitglied
Hallo Peter,
grundsätzlich gilt für Nahaufnahmen ein Maßstab von 1:10 bis 1:1, für Makroaufnahmen ein Maßstab zwischen 1:1 und 10:1. Ab dann spricht man von Microaufnahmen. Willst Du Nahaufnahmen machen, also Blümchen mit oder ohne Insekten, bewegst Du Dich im Bereich der Nahaufnahme. Hierzu empfiehlt sich ein Macroobjektiv 100 mm. Willst Du Aufnahmen eines Insektenauges machen, wird es sehr aufwendig: Stativ, Einstellschlitten etc... Da kennen sich Spezialisten besser aus als ich. Zurück zu den Nahaufnahmen: Ergänzend mit Macroblitz oder - was ich inzwischen bevorzuge - den Helicon FB-Tube. Ich habe mich in der Vergangenheit schon mehrfach dazu geäußert. Der Tube arbeitet nicht garantiert mit jeder Nikon zusammen - die D700 ist hier bspw. nicht kompatibel. Da musst Du auf der Internetseite von Helicon nachschauen. Wichtig bei Naturaufnahmen: Fliegende Vögel ab 1/2.500 Sekunde Belichtungszeit abwärts! Serienbilder mit mindestens 8 fps, besser noch höher. Und der Autofocus sollte sehr schnell sein, die Vögel / Insekten sind es schließlich auch (ein Spatz fliegt mit ca. 60 km/h durch die Gegend). Eine ISO-Automatik ist sehr hilfreich, bei ISO 6.400 sollten die Bilder noch eine gute Qualität haben. Ein Vollformatsensor ist die erste Wahl. Für Portraits ist eher das Objektiv mit seinem Bouquet von Bedeutung, als der Body selbst.
Viel Spaß bei der Suche nach einem Dir passenden Body
Emc2
 
bernhard64

bernhard64

Sehr aktives Mitglied
D90
Spass beiseite. bissl mehr musst schon sagen: Objektive, Budget ...
ansonsten: D7200, D7500, D500, D800, D850, Z6, Z7
 
schneemann

schneemann

NF-F Premium Mitglied
Guten Morgen,

ich war auch sehr lange mit der D80 sehr zufrieden. Auch ich fotografiere hauptsächlich Natur. Insofern würde ich behaupten, dass die D7*** Reihe die logische Nachfolge für Deine D80 ist. Ich war, leider relativ kurz wegen eigener Dummheit, sehr zufrieden mit der D7100. Hinsichtlich Bildqualität, Autofokus und High-Iso-Fähigkeit ist das ein mehr als deutlicher Schritt nach vorn. Seit gut zwei Monaten habe ich nun eine D7200, die in allen drei Punkten noch etwas besser performt. Es gibt durchaus auch einige Punkte die für die D7500 sprechen. Die Entscheidung zwischen diesen dreien würde ich entweder anhand der relevanten Detailunterschiede oder aber anhand des verfügbaren Budgets treffen. Ganz grob kannst Du mit D7100 gebraucht für ca. 300E, D7200 gebraucht für ca. 600€ oder D7500 neu für etwa 900€ kalkulieren. Solltest Du im DX-Format das Flaggschiff wollen wäre das die D500. Ganz sicher in vielen Belangen noch einmal deutlich besser als D7***. Ob das für Dich persönlich Vorteile bringt musst Du für Dich herausfinden. Für mich wären die Vorteile derzeit den Mehrpreis nicht wert.

Ich habe bisher zwei "junge" gebrauchte DSLR erstanden und war beide Male vollauf zufrieden. Für mich muss es nicht neu sein.

Was Du bedenken solltest sind die erheblich größeren Dateien der neueren Kameras. Diese fordern in der Bearbeitung deutlich mehr PC-Performance als eine alte D80.

Anders sähe es aus, wenn Du gerne ins Vollformat wechseln möchtest. Dazu kann ich keine Empfehlung geben.
 
A

audiomac

Aktives NF Mitglied
ich fotografiere seit mehr als 10 Jahren mit der D80 und will mir einen neuen Body zulegen,.
Was könnt ihr mir empfehlen?

Ich fotografiere hauptsächlich Natur, viele Makros, manchmal aber auch Portraits.

GlG
Peter
Hallo Peter
D7500, D500

Diese unterstützen alle Objektive mit "Schraubendreher" und sie haben ein schwenkbares Display.

Wenn du nur neue AFS Objektive verwendest kannst du diese Kamera nehmen: D5600. Das Display ist dann schwenk und drehbar.

Gruss
 
D

departure69

Sehr aktives Mitglied
@Peter Barwinski

Hallo.

Ich schließe mich @schneemann an, wenn Du bisher mit der D80 auch Deine Makros fotografiert hast, ist wohl davon auszugehen, daß Du bereits über entsprechende DX-Linsen verfügst, weiter schließe ich daraus, daß ein Wechsel zu Vollformat, der auch komplett neue Linsen erforderlich machen würde, nicht Dein Wunsch ist.

Durch den Expeed-Prozessor (den die D80 noch nicht hatte) ist selbst die D90, die es mittlerweile gebraucht in gutem Zustand für max. 150,- EUR gibt, ein guter Sprung vorwärts.

Und wie auch @schneemann halte ich die D7XXX-Reihe für die Nachfolge der D90.

- D7000
- D7100
- D7200
- D7500

Obwohl ebenfalls DX, zählt die D500 meines Erachtens nicht mit dazu, die ist eher Semi-Profi- bis Profikamera in Nachfolge zur D300/D300S.

Die neue D90 ist für mich ganz klar die D7200. Allein durch den Expeed-4-Prozessor stellt die D7200 die D7100 klar in den Schatten (obwohl sie ansonsten nahezu Zwillinge sind). Die 7500 ist rein technologisch (vor allem durch den Expeed 5) noch weiter ausgereift, bei ihr wurden aber, vermutlich um die Verkäufe der D500 nicht zu kannibalisieren, ein paar Dinge weggelassen, die die D7200 noch hat:

- keinen 2. Kartenslot
- schlechter auflösendes Rückdisplay
- kleineres Schulterdisplay - weniger Informationen
- Sensor mit nur noch 20 MP (die D7200 hat noch 24 MP)
- keine Belichtungsmessung mit alten, analogen MF-Nikkoren (weil der Blendenmitnehmer eingespart wurde)

Diese 5 Punkte sprechen zwar gegen die D7500, wenn man sie direkt mit der D7200 vergleicht. Trotzdem ist die D7500 ansonsten eine Top-Kamera.

Meine Empfehlung:

- gebrauchte, gut erhaltene D7200 - da hast Du definitiv das beste Preis-Leistungsverhältnis - bei Rebuy oder AsGoodAsNew auch mit Garantie
- neue D7500


Viele Grüße

von

departure69
 
E

Einhorn

NF-F Premium Mitglied
Hi,

Die Emfehlungen von Schneemann und Departure69 kann ich nur beipflichten. Arbeite auch mit D7100 und D500. Die D7100 habe ich behalten um mit leichter Gepäck in "Unsicheren Gegenden" zu fotografieren. Ich empfinde die nur 20 Milio Pixel vom D500/D7500 eher als Vorteil gegenüber 24 Milio. Denke das du bei DX bleibst ist eine Gute Entscheidung. FX-Objektive können da auch verwendet werden. Im Nah/Makrobereich habe ich mir das Sigma 2.8/150mm geholt (ohne OS). Das 2.8/105 Mikro D verkauft, konnte nicht warm damit werden. Mit der D500 habe ich besseren Ergebnissen erzielt als mit der d810 (vollformat). Willst du mit längeren BW arbeiten sind die DX-Bodies sowieso im Vorteil. Also D7100, D7200,D7500, D500 je nach Budget und Chance.

Gruß Warner
 
sukarujak

sukarujak

Sehr aktives Mitglied
...
D7500, D500
Diese unterstützen alle Objektive mit "Schraubendreher" und sie haben ein schwenkbares Display....
Kann mich audiomac nur anschließen. Wenn schon "neuer Body", warum dann nicht gleich den aktuellen Leistungsstand?
D7500 und D500 sind großartige Kameras, die dein Equipment ins Jahr 2019 beamen. Die eine bisschen mehr "Amateur", die andere bisschen mehr "Semiprofi", je nach Bedarf und Budget.
(Was nicht heißen soll, dass alte Kameras nicht auch Spaß machen können ...)

LG, Klaus
___
www.bonnescape.de
 
P

Peter Barwinski

Unterstützendes Mitglied
Hallo zusammen.
Vielen Dank für die vielen guten und nachvollziehbaren Tipps.
Ich habe hier mehr Hilfe bekommen, als erwartet.
Dankeeeeeeeeeeeeeeee!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
 
Oben