Welche Einstellung für Luftbilder ???


Turbulator

Unterstützendes Mitglied
Hallo Leute,

ich bin seit wenigen Tagen stolzer Besitzer einer D40 mit dem Kitobjektiv:D
Demnächst will ich Luftbilder machen, die Besonderheit ist, daß ich leider nicht durch den Sucher blicken kann.
Das ist darin begründet, daß ich durch ein kleines Fenster fotografieren muss und mich kaum so verrenken kann um an den Sucher zu kommen. Mit einer kompakten hat das bisher vergleichsweise gut funktioniert. Duch die Plexiglashaube zu fotografieren kommt wegen der schlechten Qualität eher nicht in Frage.
Ich habe mir bis jetzt vorgenommen die Sucherabdeckung zu benutzen und die Automatik Einstellung bzw. das Landschafts-Programm zu wählen.
Leider habe ich keine Ahnung ob das funktioniert oder ob es noch ein paar Tricks oder bessere Einstellungen gibt.
Ich habe bis jetzt vor Abend- oder Morgensonne und gute Sichten abzuwarten.
Ach so, eine Streublichtblende werde ich mir bis dahin noch zulegen.
Ich hoffe auf ein paar gute Tipps, vielen Dank im voraus:rolleyes:
Viele Grüße
Peter
 

dresselmann

Auszeit
Bist Du mit dem Heli oder mit einem Flugzeug unterwegs?

Wir habe einige Zeit lang regelmässig Luftaufnahmen gemacht und dabei immer die Schiebetüre des Heli ausgebaut.
Entweder wir hatten ein spezielles Stativ eingebaut oder einer von uns war angeseilt und hat so aus dem offenen Heli geknipst.

In jedem Falle war es cool!

Jetzt hätte ich beinahe vergessen, etwas zu den Einstellungen zu sagen.
Zu den Einstellungen kann ich auch nicht viel sagen, denn es hängt von zu vielen Faktoren ab.

"Wenn die Sonne lacht, nimmst Du Blende acht!"

Viel interessanter ist wohl die Wahl des Ausschnittes, je nach dem, was Du überhaupt fotografieren möchtest.
Andererseits ist das drauflosknipsen im digitalen Zeitalter ja durchaus auch ein Möglichkeit, ein gutes Bild zu erwischen!
 
Kommentar

gfietz

Sehr aktives Mitglied
... darin begründet, daß ich durch ein kleines Fenster fotografieren muss und mich kaum so verrenken kann um an den Sucher zu kommen
Hallo Peter
das Problem kenne ich von meinen Flügen mit dem Motorsegler. Die einzige Öffnung in der Plexiglashaube ist gerade mal so groß, dass die Frontlinse eines Objektives durchpasst, und dann befindet sich diese Öffnung seitlich von Dir, auf Höhe der Brust.
Was hältst Du von der Idee einen Winkelsucher zu nutzen, dann könntest Du von oben das Sucherbild auswerten. Oder aber, die zweite zugegeben nicht so tolle Alternative wäre eine ausreichend kurze Brennweite nutzen, blind schießen und den Bildausschnitt nachher festlegen
schöne Grüße
Günter
 
Kommentar

HaMac

Aktives NF Mitglied
......
Was hältst Du von der Idee einen Winkelsucher zu nutzen, dann könntest Du von oben das Sucherbild auswerten. Oder aber, die zweite zugegeben nicht so tolle Alternative wäre eine ausreichend kurze Brennweite nutzen, blind schießen und den Bildausschnitt nachher festlegen
schöne Grüße
Günter
Vor zwei Jahren bin ich mit dem Ultraleichtflugzeug eines Freundes mitgeflogen, das kleine Fenster rechts in der Höhe der Achsel. Also keine Chance, weder über ein Display, noch über einen Winkelsucher oder gar durch den Sucher zu gucken. Schlichtweg waren 90 Prozent der Bilder zum Löschen. Als Werkzeug benützte ich die D200 mit dem 18-200 mm Zoom bei etwa 100 mm Brennweite (KB). Ich würde das jedenfalls nie wieder so machen, obwohl ich schon oft, meist mit Motorsegler mit passenden Fenster und damit optimaler Sucherkontrolle fotografieren konnte. Aber ich halte auch nichts von der Verwendung einer kurzen Brennweite und dann einem gewählten Bildausschnitt, denn dann müssten schon Bilder mit mindestens 12 MPx her.

Unlängst flog ich mit einer viersitzigen Piper mit, leider ohne Fenster. Die gleiche Kamera aber mit dem Objektiv 24 - 70 mm und die benutzte Brennweite war 70 mm (=105 mm KB) und die Belichtungszeit 1/800. Von den knapp 300 Aufnahmen, musste ich ganze fünf wegschmeissen. Alle anderen hatten vielleicht mal Reflexe von der Kabine, also im Grunde genommen auch nur für die Dokumentation zu gebrauchen. Aber es waren alle sehr scharf. Da ich auch im Gegenlicht fotografiert hatte, war ich froh, dass ich natürlich in RAW fotografiert hatte und die Bilder dann trotzdem sehr gut zu bebrauchen waren. Falls ich die Bilder jedoch für den Verkauf gebraucht hätte, so würde ich unbedingt ein Flugzeug mit passenden Fenster aussuchen, denn auch für Bilder mit kleinen Reflexen würde ich nichts bezahlen.

Ich würde jedenfalls die Blendenautomatik "S" verwenden, das Programm "Landschaft" ist nämlich mit größter Wahrscheinlichkeit zu langsam.. Eine Streulichtblende sollte unbedingt benutzt werden und ein Polfilter wäre auch optimal.

Gruß
HaMac
 
Kommentar

Turbulator

Unterstützendes Mitglied
Hallo Leute,

erstmal vielen Dank für die Antworten!
Ich fliege mit einem Motorsegler mit dem entsprechend kleinen Fenster, durch das Plexiglas funktioniert das nur bei sehr gut gepflegten Hauben von Segelflugzeugen allerdings auch nur mit Spiegelungen und die Bilder wirken stumpf. Ein Winkelsucher wird nicht helfen da ich die Maschine selbst steuere und mich nicht mit der Kamera beschäftigen kann.
Mit der Kompakten hat das durchaus funktioniert (ich versuche mal ein Bild mit hochzuladen), ich erhoffe mir von der D40 natürlich noch technisch bessere Bilder.
Natürlich habe ich auch viele Bilder der Kompakten gelöscht, sehr oft übrigens wegen der Auslöseverzögerung.
Eine Streulichblende werde ich mir besorgen aber was bewirkt der Polfilter?
Meine polarisierte Sonnenbrille gibt je nach Kopfhaltung unterschiedliche Himmelsfarben wieder, wenn ich mich nicht irre funktioniert doch der Polfilter genauso, oder:confused:
Das Bild der Kompakten ist übrigens mit Blende 4,2 mit 1/1661 s und ISO 50 aufgenommen (stand so im Metainfo des Bildes, wie verlässlich die Angaben sind kann ich jedoch nicht sagen).
Für mich würde ich daraus folgende Schlüsse ziehen :
- ISO so niedrig wie möglich also 200
- Belichtung möglichst kurz also 1/1000
- Blendenautomatik
- Brennweite : alles mal ausprobieren (18-55) und nachher auswerten
Ich lebe übrigens auch in Nordhessen!
Viele Grüße
Peter
 
Kommentar

Turbulator

Unterstützendes Mitglied
Hallo Leute,
ich stelle mal meine ersten Versuche vor.
Es ist definitiv einfacher mit einer Kompakten in der Luft zu fotografieren:plane:
Ich habe weit mehr als 50% Ausschuss:nixweiss:
Es liegt zum einen daran, daß das Zielen mit großer Brennweite sehr schwierig ist aber auch mit einer Hand ruhig zu halten ist nicht ohne:motz:
Wie auch immer ich freue mich über Kritik.
Viele Grüße Peter

Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Bilder sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!
Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Bilder sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!
 
Kommentar

ThinkBlue

Unterstützendes Mitglied
viel spaß beim luftbilder machen!!!

ich habe neulich welche aus dem Heli gemacht.

die meisten waren mit 1/250 oder kürzer.

als beispiel hier eines mit 1/500 bei blende 11, iso200:

Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Bilder sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!


...hauptsache eine hand bleibt am knüppel :D


viele grüße, ThinkBlue
 
Kommentar

Turbulator

Unterstützendes Mitglied
Hallo Think Blue,

wow, das Bild ist echt klasse:up:
Sag mal wie hast Du das Bild skaliert und komprimiert, das es hier noch so scharf dargestellt wird?
Im Original sind meine Bilder auch schärfer, allerdings in der Abbildung hier sehr unscharf.
Hattest Du bei dem Bild einen Polfilter drauf?
Übrigens habe ich beim Fliegen immer eine Hand am Knüppel:lachen:

Viele Grüße
Peter
 
Kommentar

ThinkBlue

Unterstützendes Mitglied
hallo turbulator...

alles ohne hexerei!

mit acdsee auf 1280 pixel verkleinert (jpg - progressiv und mit 100% qualität),
dann bei flickr eingestellt und die kleinere dort angezeigte größe hier im forum gepostet...

die aufnahme ist mit dem 12-24mm von tokina entstanden.
ausser der sonnenblende war nichts vorne dran!
hinten hing die d300 am objektiv.

und: es war sogar noch die plexischeibe dazwischen.
ok, die war zugegebenermaßen noch sehr gut in schuß.
wenn ich die tür beim flug aufgemacht hätte, würde ich wohl gewaltig was auf die finger bekommen haben.

auf meiner flickr-seite habe ich noch weitere luftbilder eingestellt.
allerdings habe ich bei den dort eingestellten und öffentlich verfügbaren keine bearbeitung (horizont geradeziehen etc...) einfließen lassen.

übrigens, wenn dir ein beitrag gefällt: der daumenbutton beisst nicht :D

viele grüße, ThinkBlue

ach ja...: da kannst du die bilder etwas größer anschauen.
 
Kommentar

Turbulator

Unterstützendes Mitglied
Hallo ThinkBlue,

ich habe den Daumenbutton gefunden;)
Die Bilder bei Flickr gefallen mir sehr gut, unglaublich, daß die durch Plexiglas aufgenommen sind, ist bei den meisten nicht zu erkennen.
Ich arbeite z.Zt. mit den von Nikon beigelegeten ViewNX und mit Picasa und werde wohl noch etwas experimentieren müssen.
Zu den Luftbildern denke ich, daß ich beim nächsten Mal einen Passagier mitnehmen werde der entweder fliegen oder fotografieren oder am besten beides kann:D
Nochmal Danke
Peter
 
Kommentar

Thomas Ferber

Sehr aktives Mitglied
Hallo alle ihr Flieger,

zugegeben - ich liebe meine Nikons schon ziemlich. Als ich 2006 die Möglichkeit hatte, vom Baden-Airpatk nach Weser-Wümme zu fliegen / mit zu fliegen, entschied ich mich dafür, daß die Nikon leider am Boden bleiben muß. Ich bin mir nicht 100% sicher, ob dies die richtige Entscheidung war. Ich wollte die Vorteile des Displays der kompalten Casio Exilim P600 nutzen - und kam auch bei dem Flug ganz gut damit zurecht.
Unten den von mir bei Pitopia eingestellten Bilder laufen die von dem Flug mit am besten - obwohl alle durch das Glas der Cessna entstanden.

Anzusehen sind sie hier:

Grüße,

Thomas
 
Kommentar
Oben Unten
LiveZilla Live Chat Software