Was mache ich falsch?

Thread Status: Hallo In diesem Thread gab es keine Antwort mehr seit 30 Tagen.
Es kann lange dauern, bis Sie eine aktuelle Antwort erhalten oder Kontakt mit den relevanten Benutzern aufnehmen werden.

wauzer

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Hallo zusammen.

Da ich hier noch relativ neu bin ersma kurz zu mir:
Ich interessiere mich schon relativ lange für die Fotografie, habe angefangen mit den ersten kleinen Digicams, dann die alte minolta-SLR aus dem Keller gekramt und mit der ein bisschen rumprobiert. Nun bin ich seit kurzem stolzer Besitzer einer Nikon D40 + Metz Mecablitz MF58-AF1 und einigem Kleinkrams.

Meine Bilder sollten zum größten Teil für eine regionale Onlinecommunity sein.
Allerdings bin ich mit meinen Bildern noch nicht so ganz zufrieden.

Nun wüsste ich gerne was die Konkurrenz anders macht.
Die Kamera und der Blitz ist von beiden Fotografen etwa vergleichbar.
Die Bilder sind beide nicht nachbearbeitet.
Das erste is das der Konkurrenz das zweite meins.
Die Bilder wurden an einer kleinen Beachparty kurz hintereinander gemacht.


Vielen Dank für eure Antworten
 
Anzeigen

foxmulder

Auszeit
Registriert
Der Konkurrent hat den Mädels gesagt wann sie lachen soll! :D
Okay, das meinst du aber wahrscheinlich nicht. Er hat bei seinem Bild den Hintergrund mit in die Belichtung einbezogen, du hast hingegen nur das Motiv totgeblitzt. Wie man letzteres vermeidet und ersteres hinbekommt: Suchfunktion, Stichwort 'Partxfotos'.

Edit: Guck mal hier, die Beiträge von 'boxershorts', der weiß wovon er schreibt.

Gruß
Dirk
 
Kommentar

Wolfer

NF-F "proofed"
Registriert
Hoppala,
erstmal willkommen und hier und denke mal direkt drüber nach, ob Du das Bild von der "Konkurrenz" hier überhaupt zeigen darfst. Ich wage es mal zu bezweifeln.

Auf den ersten Blick hat der Konkurrent erstmal eine bessere Perspektive (Augenhöhe, Du fotografierst von oben herab), einen besseren Hintergrund und er kennt wahrscheinlich seinen Blitz genauer als Du.

Der Metz ist ein ausgezeichnetes Gerät und Du solltest mal seine ganzen Möglichkeiten (insbesondere indirektes Blitzen) ausprobieren. Gerade der Umgang mit dem Blitz erfordert sehr viel Übung.
 
Kommentar

Mister Smith

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Hallo wauzer !

Als erstes herzlich willkommen hier im unserem Forum !!

Du hast mit diesem Forum die Wissensquelle all Deiner Fragen gefunden (spreche selbst aus Erfahrung);)

Du fragst was Du an diesem zweitem Foto falsch gemacht hast?!
Ganz einfach. Ich kenne nicht die Exif-Dateien dieses Fotos aber den Fehler machen sehr viele am Anfang. Du hast bestimmt als Du den Metz draufgesteckt hast auf deine D40 die Belichtungszeit (als längste Belichtungszeit so um die 1/60 eingestellt) jede Wette.

Schraube einfach die Belichtungszeit auf ca. 1/15 oder etwas noch weniger runter und mache dann die Fotos.

Probier einfach es in deiner Wohnugn aus. Fotografiere ein Gegenstand mir Blitz und 1/60 und schaue Dir dann den Hintergrund an. Wetten, der wird zu 100% sehr dunkel sein. Mache dann das gleiche Foto mir einer kürzeren Belichtungszeit so um 1/15 natürlich auch mit Blitz und siehe da, dein Hintergrund bekommt Licht.

Gruß
Matthias
 
Kommentar

kaizen

Aktives und bekanntes NF-Mitglied
Registriert
Mache dann das gleiche Foto mir einer kürzeren Belichtungszeit so um 1/15 natürlich auch mit Blitz und siehe da, dein Hintergrund bekommt Licht.

Du verwirrst uns. 1/15s ist LÄNGER als 1/60s.

//
Kai
 
Kommentar

wauzer

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Hallo zusammen,
ersmal vielen Dank für die reichlichen Antworten, ist ja wirklich eine Quelle des Wissens ;-)

Mit den kürzeren Belichtungszeiten hattest du vollkommen recht^^
Im Handbuch steht man soll die Belichtungszeit auf 1/60 bis 1/80 einstellen, was ich auch schön brav so gemacht hab ;-)

Ich war gestern abend nochmal unterwegs dort hatte ich die Zeit meißtens auf 30/100 eingestellt und habe gleichzeitig noch ein bisschen mit der Blende rumprobiert. Wenn der Blendenwert besonders hoch ist (so um die 20) werden die Bilder noch schöner, allerdings fassen sich dann alle Fotografierten an die Augen :cool:


Der Metz ist wirklich ein sehr guter Blitz, aus dem man wahrscheinlich noch sehr viel mehr rausholen kann.
Zum Thema indirekt Blitzen: Die Party fand im freien Statt wodurch dieses komplett flach viel...

Hier noch mal ein Bild von gestern Abend.

Kamera Einstellungen:
Nikon D40
Metz Mecablitz Mf-58-AF1 im iTTL Betrieb
Belichtung 30/100
Blende 20
Iso 400
Zoom 38mm

 
Kommentar

JoBo

Nikon-Clubmitglied - NF-F "proofed"
Registriert
Kamera Einstellungen:
Nikon D40
Metz Mecablitz Mf-58-AF1 im iTTL Betrieb
Belichtung 30/100
Blende 20
Iso 400
Zoom 38mm

Blende 20 :eek:
Schreibfehler oder wirklich? Um möglichst viel vom natürlichen Umgebungslicht einzufangen, solltest du die Blende recht weit aufmachen, ich benutze meist f/3.2 bis 3.5. Schärfentiefe brauchst du ja eher weniger.
Belichtung manuell 1/15 bis 1/30, Blitz auf den zweiten Vorhang, den Rest macht der Blitz.
 
Kommentar

Tirol4

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Blende 20 kommt mir auch etwas (sehr) merkwürdig vor....
 
Kommentar

sumsum

Aktives und bekanntes NF-Mitglied
Registriert
Also ich fotografiere auf Partys auch nur mit der kleinsten Blende, also möglichst weit offen (3,5 - 5,6). erstens kommt viel schönes Umgebungslicht ins Bild, und außerdem will man ja die fotografierten Personen hervorheben. Da stört es extrem, wenn man die Leute im Hintergrund so scharf drauf hat.
 
Kommentar
Oben Unten