Was die C*-onkurrenz an Macken hat :-)))


miez

Sehr aktives Mitglied
Mal nen wie ich finde intressantes Feedback für uns Nikonianer zu Canon: Ich war gestern auf nem Mercedes-Termin mit nem Fotgrafen unterwegs, der mit Canon fotografiert. Der hat mir die Ohren vollgejammert, wie beschissen die Qualität von Bodies und Objektiven ist. Ständig gegen die IS-Einheiten kaputt, meistens kurz nach Ablauf der garantie, Digital_bodies musste er auch schon mehrfach einschicken. O-Ton "Der Service von Canon ist ebenso arrogant wie langsam".

Gipfe des Ganzen: Wir haben Mitzieher gemacht (neue B-Klasse), er haderte mit der Schärfe. Probierte mit und ohne IS, wechselte die Optik ... half nichts. Dann wechselte er den Body - und die Bilder waren scharf. Nicht zum ersten Mal, dass er einen nagelneue 1DS Mark wasweißcih zum Service schicken muss, wie er mirt versicherte, da stimmt wohl regelmäßig die Schärfe nicht .


Ich finde, das alles hat was :)
 

Michael K.

NF-F Premium Mitglied
genau deshalb schicken die Hersteller sorgfältig ausgesuchte Kameras
für Tests zu den Zeitschriften :aerger: :aerger: :aerger:
 
Kommentar

Kay

NF-F Platin Mitglied
Wahrscheinlich bezahlt man, will man immer das Neueste haben, nicht nur mit dem Preis -
und die Entwicklungsabteilung spart Geld für den Serientest !
Gruß!
Kay
 
Kommentar

Martin Groß

Unterstützendes Mitglied
Warum soll es den Canonjaner anders ergehen wie den Nikonjanern.

Denke nur an die ersten D2h. Da wurde auch von vielen gemeckert und gelästert.

So ist das nun mal mit neuen Produkten. Die reifen erst beim Anwender.

Gruß, Martin
 
Kommentar

David_USA

Unterstützendes Mitglied
Ich glaube das ist einfach eine realistische Sichtweise von einem Fotografen der frustriert ist. Es ist sicher nich representatiev fuer Canon, genausowenig wie die vielen Canon Aposteln im dpreview Forum.
Ich kann selbst wenig sagen da ich nie mit digitalen Canons (ausser Kompakten) gearbeitet habe. Ich glaube nicht das sie sooo schlecht sind, aber wenn man mit den Kamera die man selbst hat Pech hat und die Dinger fuer die taegliche Arbeit braucht dann kann das ganz schon frustriend sein.

Eins, was man aber immer wieder vergisst. Wie gut eine Kamera in der Praxis ist, das kann man in der Auflistung der technischen Daten und Funktionen nicht lesen.
 
Kommentar

Ingo

Aktives NF Mitglied
Hallo !
Von diesen Problemen in Häufung habe ich auch schon gehört. Aber das ist wahrscheinlich der Preis dafür, dass man überall der Erste sein muss !
Schneller als Nikon und Masse, dass wahr und ist das Motto von C schon seit geraumer Zeit.
Ich war garnicht so sauer darüber, dass Nikon immer hinterherhinkte. So konnten die anderen erstmal die Fehler machen. Das Ergbnis ist jetzt ein besseres VR als IS und eine D2X, die ja in allen Tests als mindestens gleichwertig betrachtet wird und in vielen sogar als besser wo sie doch 3000 Euro weniger kostet.
Gruß
Ingo

www-IS-Naturfotografie.de
 
Kommentar

rstobbe

Sehr aktives Mitglied
Ich glaube das ist eher ein Einzelfall. Im Allgemeinen sind die Canonnutzer doch recht zufrieden mit ihren Kameras. Vor der D70 hatte ich auch mal 1 1/2 Jahre mit einer D30 fotografiert. Schlecht waren die Resultate wirklich nicht und Probleme gab es mit der Kamera auch nicht. Das einzige Problem der D30 war, dass ich einmal eine D70 in der Hand hatte und die einfach besser gepasst hat. Da ich sowieso noch eine FM2 hatte war die Entscheidung also nicht sehr schwer.

Es ist doch so, egal ob man mit Nikon oder Canon unterwegs ist, gute Bilder sind mit beiden möglich, und Probleme kann es auch mit Kameras beider Marken geben. Manchmal hat man halt einfach Pech.

Deshalb finde ich den Smily im Titel eigentlich auch unangebracht. Warum sollten wir uns freuen, wenn jemand mit einer Canon ein Problem hat.

ciao
-- Rüdiger
 
Kommentar
Oben Unten
LiveZilla Live Chat Software