WACOM tablets - A5 oder A6 wide?


pizzaice

Unterstützendes Mitglied
Hallo :)
Ich habe eine kurze frage zu WACOM tablets:
Ich habe einen 19" Monitor im Standard Format (4:3). Macht es irgendeinen Sinn sich ein Wacom Wide Tablet anzuschaffen? Ist dann ein Teil des Tablets einfach inaktiv oder wird das sozusagen gecropt? Bin am überlegen ob ich 230 euro für das A5 (non-wide) oder 170 € für das A6 wide ausgeben soll...

Vielen Dank für eure Tipps,

Chris
 

Stefan L.

NF-F Premium Mitglied
Für so einen Minimonitor würde ich ein normales A6 nehmen, ich hatte das A5 am 21" da war es viel zu groß, jetzt hab ich das A6 am 21" und das A5 am 24" und nun paßts
 
Kommentar

Nobody

Auszeit
Die Frage nach der Größe und Format wäre eins, wichtiger bleibt dennoch die Frage wofür? Obgleich ich fast jeden Tag mit PS teils auch beruflich herumwerkle benötige ich meinen Intuos A5 dafür überhaupt nicht. Nur hin und wieder in Corel Painter X.
 
Kommentar

Stefan L.

NF-F Premium Mitglied
Ich nehms immer für "richtige" Retuschen, da ich mit den Tabletts deutlich präziser arbeiten kann, als mit der Maus.
 
Kommentar

Nobody

Auszeit
Ich nehms immer für "richtige" Retuschen, da ich mit den Tabletts deutlich präziser arbeiten kann, als mit der Maus.
Tja, möglicherweise liegt es auch daran, dass ich seit 1993 meine Fotos am PC mit der Maus bearbeite. Ich habe es später jedenfalls mehrfach mit verschiedenen Tablets versucht, bin aber letztendlich immer wieder reuevoll zur (Laser)Maus zurück. Bei Painter geht es nicht Stift, aber das wäre eine ganze andere Geschichte.

Manche schwören aufs Grafiktablet, andere, so wie ich, kommen damit in Sachen EBV weniger gut klar. Deshalb unbedingt Testen, bevor man sich ewig bindet ...
 
Kommentar

Stefan L.

NF-F Premium Mitglied
Das ganz normale Graphire, vmtl. würde es auch das Bamboo tun.

Die Intuos-Serie braucht eigentlich nur, wer den genzne Tag damit arbeiten muß
 
Kommentar
Oben Unten
LiveZilla Live Chat Software