vr 24 - 120 oder AF-S 28-70/2.8


dkuehne

Unterstützendes Mitglied
Guten Mittag zusammen,
möchte mir für meine Fuji S2 ein neues Objektiv zulegen und schwanke zwischen dem vr 24-120 und dem AF-S 28-70/2.8. Hauptunterschied ist mal der Preis. Mir geht's darum, ob das vr von der Abbildungsgüte/Bildqualität an das AF-S 28-70/2.8 ran kommt ! Habt Ihr Erfahrungen ??

Danke
Dietrich
 

Anonymous

Unterstützendes Mitglied
Mir geht's darum, ob das vr von der Abbildungsgüte/Bildqualität an das AF-S 28-70/2.8 ran kommt !

:mrgreen: :mrgreen: Der war gut! :mrgreen: :mrgreen:

Aber wenn du bis nächste Woche wartest dann kann ich dir Vergleichsaufnahmen mit beiden Objektiven anbieten.
Das 28-70er is' noch am Postweg..... :roll:

Was du nicht erwarten kannst ist......von einem 5fach-"Suppenzoom" wie das 24-120er fast beinahe ist die gleiche Bildqualität wie von einem 3x so teuren Trumm. Mit ein wenig EBV geht aber mit dem 24-120er schon so einiges. Kommt halt darauf an was du möchtest. Die beiden Objektive sind nicht wirklich vergleichbar miteinander, rein vom Einsatzzweck her gesehen. Für Tante-Trude Knipsbilder und so "für immer dabei" ist das 24-120er erste Wahl, alleine schon deswegen weil das 28-70er fast einen Kilo wiegt. Für Actionaufnahmen kannst du das 24-120VR vergessen.
 
Kommentar

dkuehne

Unterstützendes Mitglied
Das wollte ich hören, Danke! Hatte mir das schon gedacht, da ich ein 17-35/2.8 habe und das genial ist. Und da ich es doch sehr oft einsetzte und auch auf sehr gute Qualität stehe, muß ich mal wieder tief in die Tasche greifen :cry:
 
Kommentar
R

Robert Hill

Guest
... wobei ich an der S2 eher das AF-S 2,8/17-55 bevorzugen würde. Mir macht das AF-S 2,8/28-70 an der D100 jedenfalls keinen Spaß, da fehlt mir das WW. Dieses Objektiv ist für mich ein Grund, auf Vollformat für Nikon zu hoffen.

Robert
 
Kommentar
R

Robert Hill

Guest
Wilfried,

in Situationen, in denen man bei FF das 28-70 eingesetzt hat, nimmt man bei Crop halt das 17-55. Eine Kombi 17-35 und 28-70 bedingt da einen viel zu häufigen Objektivwechsel um flüssig arbeiten und schnell reagieren zu können...

Robert
 
Kommentar

Anonymous

Unterstützendes Mitglied
......und schwanke zwischen dem vr 24-120 und dem AF-S 28-70/2.8.
Mir geht's darum, ob das vr von der Abbildungsgüte/Bildqualität an das AF-S 28-70/2.8 ran kommt ! Habt Ihr Erfahrungen ??
in Situationen, in denen man bei FF das 28-70 eingesetzt hat, nimmt man bei Crop halt das 17-55. Eine Kombi 17-35 und 28-70 bedingt ...
Also ich weis nicht.
Irgendwie war das nicht die Frage von dkuehne?
Is' mir doch egal was er kauft, die Frage war ob das 24-120 Qualitätsmässig mit dem 28-70 mithalten kann. Sonst nix.
Er wird schon wissen was er braucht/will.

Für mich z.B. ist das 17-55 nichts womit ich "flüssig arbeiten und schnell reagieren .." kann weil ich das 28-70er als Ergänzung zum 70-200er brauche. Nicht jeder ist dem WW-Wahn verfallen.
 
Kommentar
R

Robert Hill

Guest
Wilfried,

von der Brennweitenstaffelung gebe ich Dir Recht. Und von der Qualitätsfrage (24-120 VF : AF-S 2,8/28-70) sowieso. Das AF-S 2,8/28-70 war mein meistgenutztes Objektiv an der F5.

An der D100 / S2 / D2X & Co. ist das Äquivalent das 2,8/17-55, wenn man, z.B. bei Reportagen, den selben Bereich abdecken und ähnlich arbeiten will. Mit WW-Wahn hat das nix zu tun.

Robert
 
Kommentar

Anonymous

Unterstützendes Mitglied
rohi!

von der Brennweitenstaffelung gebe ich Dir Recht. Und von der Qualitätsfrage (24-120 VF : AF-S 2,8/28-70) sowieso. Das AF-S 2,8/28-70 war mein meistgenutztes Objektiv an der F5.
Na dann sin'ma' uns ja einig ! :knuddel:
An der D100 / S2 / D2X & Co. ist das Äquivalent das 2,8/17-55, wenn man, z.B. bei Reportagen, den selben Bereich abdecken und ähnlich arbeiten will.
Ja, aber wir wissen definitiv nicht was dkuehne vorhat, also ist das ganze eher akademischer Natur. :abgelehn:
Mit WW-Wahn hat das nix zu tun.
Darüber wäre eine gesonderte Debatte angebracht.
Aber ob wir die ohne gröbere Schmerzen überleben würden? :ritter:


:mrgreen:
 
Kommentar
R

Robert Hill

Guest
Naja, zumindest haben wir Dietrichs Frage beantwortet und ein wenig Stoff zum Nachdenken geliefert...
Jedenfalls macht er mit dem AF-S 2,8/28-70 nix falsch. Ich gebe ja nur zu bedenken, dass das meinige trotz unbestrittener Qualitäten seit auftauchen der D100 im Schrank schlummert und drauf wartet, von einer FF-DSLR wachgeküsst zu werden :)...

Robert
 
Kommentar

Christian B.

NF-F Premium Mitglied
Also ich habe an anderer Stelle schon mal geschrieben, daß zu meiner großen Verwunderung das 2.8/28-70 an der D2H eine neue Renaissance erlebt. Wärend ich bei der Kombi F5 mit 2.8/28-70 + 2.8/80-200 jedenfalls in der Naturfotografie ständig zum 80-200 wechseln mußte, weil die 70mm beim 28-70 immer zu kurz erschienen,und ich die 28 mm deutlich weniger brauchte, als man das bei Landschaftsfotografie meinen könnte, ist das 28-70 mit 1.5x Crop plötzlich das Allround-Zoom schlechthin. Hätte ich ehrlich nicht gedacht. Das 24-120 ist allerdings mi 1.5x Crop fantastisch bei Aufnahmen im privaten Bereich, Festen usw., weil man da für Übersichtsaufnahmen und Portraits aus dem Hinterhalt alles dabei hat, was man braucht.

Auch hier ist die Frage eigentlich nicht "entweder - oder", sondern "sowohl - als auch"!

Gruß
Christian
 
Kommentar
Oben Unten
LiveZilla Live Chat Software