Verbraucht TTL mehr Strom als Manuell-Modus?


Robie

Aktives NF Mitglied
Wenn ich entfesselt mit Yongnuo im TTL-Modus fotografiere (D500), muss der Blitz sofort bereits nach dem ersten Bild wieder voll aufladen. D. h. ich kriege da keine Serien-Blitzreihen für Sportaufnahmen hin.

Fotografiere ich bei gleicher Belichtung im Manuell-Modus (gleich Helligkeit wie TTL bei 1/8 Blitz-Power) kriege ich dagegen rund 10 Bilder hin, bevor der Blitz zum Nachladen pausieren muss.

Hat dafür jemand eine Erklärung, warum der TTL-Modus beim Entfesselt-Blitzen so viel mehr Strom frisst?
 

Hanner B.

Administrator
Teammitglied
klar verbraucht i-ttl-blitzen mehr strom (bei gleicher lichtleistung), es muss ja auch mehr geblitzt werden. allerdings ist der mehrbedarf gering. die reduzierte frequenz dürfte eher auf den höheren overhead fürs mess- und steuerprotokoll des awl zurückzuführen sein.
 
Kommentar

VisualPursuit

Sehr aktives Mitglied
Protokolloverhead ist das eine, vermutlich wird in TTL aber auch nicht exakt 1/8 Leistung
abgerufen sondern ggf mehr, dazu kommt der Verlust für die Messblitze.
 
Kommentar

Robie

Aktives NF Mitglied
Beim Testen habe ich noch festgestellt, dass das volle Nachladen des Blitzes nur beim entfesselt TTL-Blitzen mit dem Yongnuo-Fernauslöser stattfindet, aber nicht wenn ich den Blitz auf der Kamera habe und TTL blitze.

Fällt da jemand eine Erklärung ein?
 
Kommentar

janni_lg

Unterstützendes Mitglied
Moin Robie,

welche Art von Sportaufnahmen machst du denn eigentlich?
(Ich frage deshalb, weil man sich in diesem Bereich doch recht schnell unbeliebt machen kann, wenn man Sportlern immer Blitzlicht um die Ohren ballert... ;)

Was für Batterien nutzt du für den Blitz?

Hast du dir mal Power Blöcke für Aufsteckblitze angeschaut?
(Wobei ich ehrlich gesagt nicht weiß, ob das mit deinem Blitz kompatibel ist, ich habe einen, aber für den SB800)

Grüße
Jan
 
Kommentar

Robie

Aktives NF Mitglied
Ich habe beim Schwimmen fotografiert. An welche Sportarten würdest du denken, bei denen es stört?

Als Akkus verwende ich die schwarzen Eneloops, wobei ich das Gefühl habe, dass es nicht an den Akkus liegen kann, weil die Vollentladung nur beim entfesselten Blitzen mit der Yongnuo-Fernsteuerung auftritt und nicht, wenn der Blitz auf der Kamera sitzt.

Power Blöcke hört sich gut an. Hast du da evtl. einen Link? Habe so etwas noch nicht verwendet, wäre aber vielleicht sehr interessant.
 
Kommentar

Robie

Aktives NF Mitglied
Wenn der nicht nahe an der optischen Achse ist,
ist auch die Ausleuchtung/Effizienz eine andere.
Stimmt, ich sollte mal noch einen Versuch machen, bei dem ich entfesselt blitze, aber der Blitzt sich dann dort befindet, wo auch der aufgesteckte wäre.

Vielleicht war die Blitzstärke beim manuellen Blitzen und mit TTL doch nicht identisch und ist nur nicht so stark aufgefallen, weil das Blitzlicht von der Seite kam.

Oder die TTL-Messung funktioniert bei frontalem Blitzen anders als bei seitlichem Blitzen.
 
Kommentar

Mika

Sehr aktives Mitglied
Stimmt, ich sollte mal noch einen Versuch machen, bei dem ich entfesselt blitze, aber der Blitzt sich dann dort befindet, wo auch der aufgesteckte wäre.

Vielleicht war die Blitzstärke beim manuellen Blitzen und mit TTL doch nicht identisch und ist nur nicht so stark aufgefallen, weil das Blitzlicht von der Seite kam.

Oder die TTL-Messung funktioniert bei frontalem Blitzen anders als bei seitlichem Blitzen.
Die Kamera weiss ja nicht, dass der Blitz seitlich steht, wie auch? Bei frontalem Blitzen leuchtest du den Athleten gleichmässig aus, bei Remote von der Seite ungleichmässig. Also wird die Kamera tendenziell mit mehr Leistung blitzen, da weniger Licht zurück kommt.

Bei geblitzten Serienaufnahmen nehme ich aber auch meist manuellen Modus, lieber etwas danach in der EBV korrigieren, als nur einen Teil der Serie mit Blitz beleuchtet. Auch bei den D500-NEFs kann man noch sehr gut die Tiefen hochziehen.
 
Kommentar
Oben Unten
LiveZilla Live Chat Software