Variation der Blende beim Blitzen mit SB700

Thread Status: Hallo In diesem Thread gab es keine Antwort mehr seit 30 Tagen.
Es kann lange dauern, bis Sie eine aktuelle Antwort erhalten oder Kontakt mit den relevanten Benutzern aufnehmen werden.

IngeWeber

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Hallo,
fotografiere seit längerem begeistert mit D200 und habe das SB700 neu gekauft.
Das beigefügte Handbuch ist recht knapp. Testbilder im iTTl-Modus waren bestens. Mir ist allerdings unverständlich warum ich den Blitz auf +1,7 EV einstellen muss, damit die Belichtung stimmt.

Ich möchte auch beim Blitzen Einfluss auf die verwendete Blene haben um die Tiefenschärfe kontrollieren zu können. Z. B. folgendes Motiv: Person im Raum mit vielen Grünpflanzen. Nur Person soll scharf sein, Grünpflanzen im Vordergrund sollen die Person umrahmen und unscharf sein. Wie kriege ich das hin ?? Was muss an der Kamera eingestellt sein ?

Habe ich im iTTl-modus keinen Einfluss auf die Tiefenschärfe ??
Bin gespannt auf eure Vorschläge
Inge
 
Anzeigen

Hanner B.

Administrator
Teammitglied
Staff
du kannst im modus "M" sowohl blende als auch verschlusszeit (unter beachtung der synchronzeit) bestimmen. das ist beim blitzen die beste einstellung.

zur frage der belichtung(skorrektur) müssten wir mal ein beispielbild sehen. normalerweise funktioniert die blitzbelichtung im cls recht gut.
 
Kommentar

Flat D

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Ich hab mir heute auch den SB700 gekauft. Ein gutes Teil.

Wenn Du den A-Modus benutzt, kannst Du die Blende am Einstellrad an der Kamera selbst bestimmen, die Kamera steuert die Belichtungszeit bei (zwischen 1/60 und je nach Kamera bis 1/250) und der Blitz dosiert dann das Licht. So hast Du vollen Zugriff auf die Schärfentiefe.
 
Kommentar

Hanner B.

Administrator
Teammitglied
Staff
...die Kamera steuert die Belichtungszeit bei (zwischen 1/60 und je nach Kamera bis 1/250)...

die verschlusszeit kann natürlich auch länger eingestellt werden (bei vielen modellen, so auch bei der d200)! mit kurzzeitsynchronisation kann sie auch kürzer als 1/250 s sein.

ich empfehle dennoch die verwendung der manuellen belichtung ("M") in verbindung mit einem i-ttl-blitz.
 
Kommentar

Pinsel

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Stell mal folgende Parameter ein:

Integralmessung
Blende: maximal geöffnet
ISO 200 (in diesem Fall keine ISO Automatik verwenden)
Blitzleistungskorrektur an Kamera: keine
Blitzleistungskorrektur an Blitzgerät: keine
Bleichtungskorrektur: keine (Bei "M" wäre dies ohnehin obsolet)

Jetzt teste mal den Unterschied zwischen iTTL und iTTL/BL bei einer gewählten Belichtungszeit 1/125" (Modus "M").

Der SB700 sollte im TTL Betrieb die Blitzleistung gem. o.a. Parameter so anpassen, dass jeweils eine ausgewogenes Belichtungsergebnis erreicht wird. Bei iTTL/BL wird zusätzlich versucht das Umgebungslicht (Hintergrund) mit zuberücksichtigen.

Wenn Du nach diesen Tests die Blende sagen wir mal auf f/8 stellst und die testreihe wiederholst solltest Du betreffend Belichtung nahezu dieselben Ergebnisse erhalten, der einzige Unterschied sollte gegenüber der Offenblende ein größerer Schärfentiefebereich sein.


LG
Herwig
 
Zuletzt bearbeitet:
Kommentar
-Anzeige-
Oben Unten