Unterbelichtet ?


RolfKausO

Unterstützendes Mitglied
Meine D300 scheint permanent zu knapp zu belichten. Insbesondere bei der Matrixmessung. Bei normalen Lichtverhältnissen ist alles OK. Bei Gegenlicht finde ich haut die Matrixmessung ständig daneben.
Mit der D80 hatte ich die Probleme nicht.
Habt ihr ähnliche Erfahrung ?
 

Stephanie78

Unterstützendes Mitglied
Bei Gegenlicht benutze ich nicht die Matrixmessung (woher soll die auch wissen,
dass du das Motiv im Vordergrund hell belichtet haben möchtest?), sondern die
Spotmessung.

Und mit dieser messe ich das Motiv an, das korrekt belichtet werden soll - der
Hintergrund frisst dann meistens in den Lichtern aus, aber das Motiv versinkt
dann nicht im Schatten.
 
Kommentar

RolfKausO

Unterstützendes Mitglied
Hallo Stephanie,
Du hast ja grundsätzlich recht aber die Matrixmessung ist gerade dazu da solche Situationen korrekt zu analysieren.
Ich habe mal Fotos angehängt.
Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Bilder sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!
 
Kommentar

Saffetti

Unterstützendes Mitglied


Zitat: "Bei untypischen Situationen sind allerdings unerwartete Fehlbelichtungen nicht auszuschließen. Durch die komplexen Berechnungen der Kamera lassen sich solche Fehlmessungen nur sehr schwer vom Fotografen einschätzen und vorhersagen, so dass viele Anwender bei schwierigen Lichtverhältnissen auf die Spotmessung zurückgreifen, um selbst entscheiden zu können."

Gruß Saffetti
 
Kommentar

MichelRT

NF-F Premium Mitglied
Hallo Rolf,

für Dich ist das Bild unterbelichtet, Safetti findet es richtig belichtet und ich könnte der Meinung sein, dass es überbelichtet ist - der Himmel ist viel zu hell ...

Du siehst es ist gar nicht so einfach zu sagen "Was ist richtig belichtet".

Das Problem hat die Kamera auch und hat bei Deinem Bild einen Kompromiss gesucht. Die Kamera kann aber nicht hellsehen und wissen was Dir bildwichtig ist. Wenn Dir eine "richtige Belichtung" des Innenraumes wichtig ist mußt Du das der Kamera über eine Belichtungskorrektur auch mitteilen.
 
Kommentar

Mister-X

Unterstützendes Mitglied
bei der d3oo kannst du zur matrixmessung in solchen situationen das aktive d-lightning zuschalten...

oder... alternativ... wie ich es mache... in raw photographieren... ohne aktives d-lightning... und beim entwickeln in capture nx2 ausprobieren, was beim jeweiligen bild die besten ergebnisse bringt... d-lightning... schnellanpassung schatten / lichter... oder kontrollpunkte zum aufhellen einzelner bereiche...

früher habe ich in solchen situationen oft das gleiche bild zweimal gemacht... mit spotmessung und mit mittenbetonter- oder matrixmessung und mich dann für das besser gelungene entschieden... momentan habe ich aber irgendwie 'ne aversie gegen ausgefressene lichter... deswegen hätte ich das obige beispielbild knapper belichtet, so daß die lichter nicht ausfressen... diese informationen sind sonst nämlich unwiederbringlich verloren... wohingegen in den tiefen bei den raws der d3oo noch unglaublich viele informationen stecken... da kann man mit richtiger bearbeitung immer noch sehr viel rausholen...
 
Kommentar

Der Hamburger

Unterstützendes Mitglied
Meine D 300 macht genau das Gleiche. Ich meine auch es ist eher überbelichtet. Ich nehme die Belichtung immer soweit zurück, dass es keine Spitzlichter gibt. Modus RAW sebstverständlich. Mit Photoshop Elements 6,0 korrigiere ich gleich im RAW Konverter Tiefen und Lichter. Es bleibt dann die Zeichnung in den hellen Flächen und kein störender weißer zeichnungsloser Einheitsfleck. Leider begrenzt uns immer alle das Kontratsvolumen, aber zum Glück arbeiten wir ja digital.
 
Kommentar

Panopeeper

Unterstützendes Mitglied
Meine D 300 macht genau das Gleiche. Ich meine auch es ist eher überbelichtet. Ich nehme die Belichtung immer soweit zurück, dass es keine Spitzlichter gibt. Modus RAW sebstverständlich. Mit Photoshop Elements 6,0 korrigiere ich gleich im RAW Konverter Tiefen und Lichter
Vorsicht damit. ACR (nicht Photoshop) nimmt eine automatische Anpassung der "Belichtung" vor, nähmlich +0.5 LW, ausgenommen mit ISO 100 (dann ist es -0.5 LW).

Die Höhe der Anpassung hängt von der Kamera ab. Sie kann eine Überbelichtung vortäuschen, oder eben eine vorhandene Überbelichtung verheimlichen.

Die Anpassung ist nicht sichtbar auf dem Schieber.
 
Kommentar
Oben Unten
LiveZilla Live Chat Software