Unsere Nachbarin

Thread Status: Hallo In diesem Thread gab es keine Antwort mehr seit 30 Tagen.
Es kann lange dauern, bis Sie eine aktuelle Antwort erhalten oder Kontakt mit den relevanten Benutzern aufnehmen werden.

Stefan L.

NF-F Premium Mitglied
Premium
Registriert
Sorry, wer nun auf ein Bildnis einer jungen, vorzugweise hübschen und leicht bis gar nicht bekleideten Dame wartet, möge sich die Foren-Rubrik genauer ansehen. ;)

Ein ungeschriebenes Gesetz in der Astrofotografie ist eine Verschärfung von Murphys Law. Kauft man sich neues Zeugs gibt es wochenlang nur Wolken und/oder ein Teil des vorhandenen Equipments geht kaputt. Nach dem langen Sommer mit zu kurzen Nächten konnte es mitte September endlich mal wieder rausgehen und oh Wunder der Himmel sah -von den viel zu hellen Grosstadeinflüssen abgesehen- perfekt aus. Vielleicht war mein Einkauf einfach zu billig um grössere Wettereffekte auszulösen.

Tja, wenn das Wetter passt muss halt das Gerödel streiken und so war der Powertank leer und die Guiding-Kamera wollte auch nicht so recht. Ich wollte aber nunmal ein paar Astrofotos machen und so nahm ich kurzerhand die kleine Reisenachführung und statt des Teleskops das 400er Sigma an der D5100.

Nun ist 600mm Äquivalenzbrennweite und kleine Nachführung nicht unbedingt eine gute Kombi für langbelichtete Astrofotos, aber 1min. Belichtungen sollte ich schon rauskitzeln können. Inzwischen war es aber doch schon recht spät geworden und so machte ich nach dem Einrichtebild noch zwei 10er Serien und hatte dann 21min. Gesamtbelichtungszeit für die besagte Nachbarin

picture.php


Die Andromeda-Galaxie ist die uns am nächsten legende und bei richtig dunklem Himmel mit blossem Auge bzw. Fernglas gut sichtbar. Gegen unsere vergleichsweise kleine Milchstrasse ist sie ein Gigant und wird aufgrund ihrer riesigen Masse und damit Anziehungskraft irgendwann in ferner Zukunft die Milchstrasse "schlucken"
 
Anzeigen

Micha_89

NF Mitglied
Registriert
Sehr schönes Bild. Danke fürs zeigen !

Die frage die ich mir bei 600mm stelle ist, ob das der original Bildausschnitt ist oder wurde es beschnitten ?
 
Kommentar

Stefan L.

NF-F Premium Mitglied
Premium
Registriert
Freut mich wenns gefällt, besonders weil es halt nur eine Notlösung war.

An dem Bild ist -praktisch nichts beschnitten, ich habe nur die minimalen Ränder, die beim Stacken entstehen abgschnippelt. Anbei mal ein Original-Bild aus dem Stack, nur von NEF nach JEPG und verkleinert, sonst nix dran gemacht

picture.php

Andromeda ist halt riesig und daher auch schön für Neueinsteiger zum Üben geeignet. Ab Spätsommer findet man sie recht einfach am Nachthimmel, wenn man ein wenig gelernt hat sich zu orientieren.
 
Kommentar

Stefan L.

NF-F Premium Mitglied
Premium
Registriert
Bezüglich der Brennweite habe ich noch etwas auf der Festplatte gefunden. Als ich noch mit dem großen Gerödel kämpfte hatte ich die Kleine schonmal etwas mit einem Series E 100 laufen lassen.

Ich habe das mal Quick 'n Dirty gestackt, damit man sehe kann was schon mit nur 100mm bei andromeda möglich ist.

picture.php

Daraus dann ein 100% Crop

picture.php

Wie gesagt, Andromeda ist so riesig, da kann man wudnerbar mit üben.
 
Kommentar

Micha_89

NF Mitglied
Registriert
vielen Dank für die Details! DIe Bilder sind toll.
Ein spannendes (und sehr großes, wie ich langsam lerne) Thema der Fotografie.
 
Kommentar

Stefan L.

NF-F Premium Mitglied
Premium
Registriert
Das obere ist eine Astro-Trac, ohne Stativ und Köpfe etwa 700,-

Das untere ein Star Adventurer knapp 300,-

Beide wiegen um und bei 1kg und können sinnvoll bis max etwa eine D5xxx mit einem 400er tragen. Sinnvoller ist es aber bis max etwa 200mm (300mm KB) zu gehen.
 
Kommentar

bernhard64

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Das obere ist eine Astro-Trac, ohne Stativ und Köpfe etwa 700,-

Das untere ein Star Adventurer knapp 300,-

Beide wiegen um und bei 1kg und können sinnvoll bis max etwa eine D5xxx mit einem 400er tragen. Sinnvoller ist es aber bis max etwa 200mm (300mm KB) zu gehen.

Danke, das schau ich mir mal an. Und sorry für die kurze und knappe Anfrage :fahne:
 
Kommentar

Stefan L.

NF-F Premium Mitglied
Premium
Registriert
Zum spielen / üben würde ich die Star Adventurer klar bevorzugen (die hat auch mehrere Time-Lapse-Funktionen)

Für "echte" Astrofotografie den/die/das Astro-Trac, da es ein Ippelchen präziser nachführt.
 
  • Like
Reaktionen: Kay
Kommentar
-Anzeige-
Oben Unten