TV-Tipp: Serie "Tiere im Fokus" bei Arte

Thread Status: Hallo In diesem Thread gab es keine Antwort mehr seit 30 Tagen.
Es kann lange dauern, bis Sie eine aktuelle Antwort erhalten oder Kontakt mit den relevanten Benutzern aufnehmen werden.

AnjaC

Administrator
Teammitglied
Administrator
Marie Schneider und Guillaume Mazille haben eines gemeinsam: Wilde Tiere zu fotografieren ist ihre Leidenschaft, ihr Beruf, ihr Leben. Dafür reisen die beiden Tierfotografen um die ganze Welt. Auf ihren Reisen immer mit dabei: ihre kleine Tochter Muse. Keine Mühe ist ihnen dabei zu groß, um die schönsten Aufnahmen aus dem Tierleben mit der Kamera einzufangen.ARTE hat daraus eine 15-teilige Dokureihe gemacht.

Der Serienauftakt:
29.08.2016 / 14:10 / 26 min / ARTE
Der Andenkondor in Peru
aus der Reihe: Tiere im Fokus
Dokumentationsreihe, Frankreich, 2015, ARTE F


Kein Tier symbolisiert Peru stärker als der Andenkondor. Mit drei Metern Flügelspannweite sind der Kondor und der Albatros die größten Vögel der Welt.

TV-Tipp: Der Andenkondor in Peru
 
Anzeigen

AnjaC

Administrator
Teammitglied
Administrator
30.08.2016 / 14:10 / 26 min / ARTE
Der Gelbschwanz-Wollaffe in Peru
aus der Reihe: Tiere im Fokus
Dokumentationsreihe, Frankreich, 2015, ARTE F


Peru ist ein ideales Reiseziel für Tierfotografen. Mit fast 6.000 Arten zählt das Land zu einem der vielfältigsten Biotope der Welt. Die Gelbschwanz-Wollaffen sind die einzigen Primaten, die auf 1.500 bis 2.000 Meter Höhe zurechtkommen. Aufgrund der massiven Abholzung sind sie mit einer Population von nur wenigen Hundert Tieren akut vom Aussterben bedroht.

TV-Tipp: Der Gelbschwanz-Wollaffe in Peru
 
Kommentar

AnjaC

Administrator
Teammitglied
Administrator
31.08.2016 / 14:20 / 26 min / ARTE
Der Rote Panda im Himalaya
aus der Reihe: Tiere im Fokus
Dokumentationsreihe, Frankreich, 2015, ARTE F


Jahrhundertelang wurden die Roten Pandas wegen ihres Schwanzes und ihres Pelzes gejagt – mittlerweile gibt es weltweit nur noch 2.500 Exemplare, davon 600 in Nepal. Nach 18-stündiger Reise kommen Marie Schneider und Guillaume Mazille in der Hauptstadt Kathmandu an. Sie können nur kurz in den Trubel der mythischen Stadt eintauchen und ihre Ausrüstung ein letztes Mal checken, dann geht es auch schon weiter zum Himalaya.

TV-Tipp: Der Rote Panda im Himalaya
 
Kommentar

AnjaC

Administrator
Teammitglied
Administrator
01.09.2016 / 14:00 / 26 min / ARTE
Die Stadtfüchse von London
aus der Reihe: Tiere im Fokus
Dokumentationsreihe, Frankreich, 2015, ARTE F


Mit 10.000 Füchsen weist London den höchsten Fuchsbestand Europas auf. Meister Reineke hat sich an das neue Ökosystem angepasst: Er bettelt hinter den Fastfood-Restaurants, macht in den Parks Jagd auf Eichhörnchen und läuft zwischen den Stoßstangen der Autos Slalom. Guillaume, Marie und ihre kleine Tochter Muse fahren in einem alten VW-Campingbus durch London, um die Menschen zu treffen, die das Verhalten der Stadtfüchse erforschen.

TV-Tipp: Die Stadtfüchse von London
 
Kommentar

AnjaC

Administrator
Teammitglied
Administrator
02.09.2016 / 14:15 / 26 min / ARTE
Die Lemuren von Madagaskar
aus der Reihe: Tiere im Fokus
Dokumentationsreihe, Frankreich, 2015, ARTE F


Die biologische Vielfalt Madagaskars ist eine der höchsten der Erde. Von rund 200.000 bekannten Arten sind mehr als 150.000 endemisch – das heißt, sie existieren nirgendwo anders. Auf der Insel Madagaskar gibt es mehr als 50 Lemurenarten. Zwar sind die meisten Lemuren durch den Verlust ihres natürlichen Habitats gefährdet, aber die Primatenart Katta – unverwechselbar durch ihren geringelten Schwanz – konnte sich anpassen und für ihre Spezies untypisch trockene Lebensräume besiedeln.

TV-Tipp: Die Lemuren von Madagaskar
 
Kommentar

AnjaC

Administrator
Teammitglied
Administrator
05.09.2016 / 15:50 / 26 min / ARTE
Die Frösche von Französisch-Guayana
aus der Reihe: Tiere im Fokus
Dokumentationsreihe, Frankreich, 2015, ARTE F


Diesmal sind Marie Schneider und Guillaume Mazille in Französisch-Guayana, einem der artenreichsten Biotope der Welt. Die meisten Frösche leben hier nicht auf dem Boden, sondern auf Bäumen. Manche verlassen sie nur, um sich fortzupflanzen. Und das auch nur einmal im Jahr, in einer einzigen Nacht im Dezember. Dieses Phänomen wollen Marie und Guillaume fotografieren.

TV-Tipp: Die Frösche von Französisch-Guayana
 
Kommentar

AnjaC

Administrator
Teammitglied
Administrator
06.09.2016 / 15:50 / 26 min / ARTE
Die Insekten von Französisch-Guayana
aus der Reihe: Tiere im Fokus
Dokumentationsreihe, Frankreich, 2015, ARTE F


Einer der schönsten Urwälder Französisch-Guayanas hat sein Überleben der Existenz von Milliarden winziger und beinahe unsichtbarer Lebewesen zu verdanken: den Insekten. Ihre Formen und Farben inspirieren und faszinieren Guillaume und Marie. Diese außergewöhnlichen Schöpfungen der Natur einzufangen ist für sie ein Traum, der mittels der Makrofotografie wahr werden kann.

TV-Tipp: Die Insekten von Französisch-Guayana
 
Kommentar

AnjaC

Administrator
Teammitglied
Administrator
07.09.2016 / 15:50 / 26 min / ARTE
Der Grizzlybär in Kanada
aus der Reihe: Tiere im Fokus
Dokumentationsreihe, Frankreich, 2015, ARTE F


Auf der Suche nach dem berühmten Grizzlybär treffen Guillaume und Marie in den kanadischen Feuchtwäldern von British Columbia den Bärenliebhaber Keith Scott. Der 78-Jährige lebt förmlich in seinem Auto und reist auf den Spuren seiner Grizzlybär-Freunde von Motel zu Motel.

TV-Tipp: Der Grizzlybär in Kanada
 
  • Like
Reaktionen: Kay
Kommentar

AnjaC

Administrator
Teammitglied
Administrator
08.09.2016 / 15:50 / 26 min / ARTE
Die Biber der Ardèche
aus der Reihe: Tiere im Fokus
Dokumentationsreihe, Frankreich, 2015, ARTE F


Oft fahren Marie Schneider und Guillaume Mazille in ferne Länder, um seltene Tiere zu fotografieren, dabei gibt es sie auch direkt vor ihrer Haustür. Sie wohnen in einem kleinen Steinhaus mitten im Wald, nicht weit vom südfranzösischen Dorf Montclus. Seit Jahren beobachten sie schon Biberspuren an den Ufern der dortigen Wasserläufe.

TV-Tipp: Die Biber der Ardèche
 
Kommentar

Kay

NF-F Platin Mitglied
Platin
Registriert
TV-Tipp: Der Grizzlybär in Kanada

Schade : Verpasst - weiß nicht, wie das passieren konnte und hätte den Film sehr gern gesehen.

Dennoch Dank für Deine Info & Gruß aus HH !
 
Kommentar

AnjaC

Administrator
Teammitglied
Administrator
  • Like
Reaktionen: Kay
Kommentar

AnjaC

Administrator
Teammitglied
Administrator
09.09.2016 / 15:50 / 26 min / ARTE
Die Haie von Tahiti
aus der Reihe: Tiere im Fokus
Dokumentationsreihe, Frankreich, 2015, ARTE F


Marie Schneider und Guillaume Mazille machen sich diesmal auf nach Moorea, die Nachbarinsel von Tahiti. Die beiden träumen schon lange davon, einen ganz bestimmten Meeresbewohner abzulichten. Einen, bei dem die meisten Menschen schon Angst bekommen, wenn sie nur seinen Namen hören – spätestens seit Steven Spielbergs „Der weiße Hai“.

TV-Tipp: Die Haie von Tahiti
 
Kommentar

AnjaC

Administrator
Teammitglied
Administrator
12.09.2016 / 15:50 / 26 min / ARTE
Der Bergpapagei in Neuseeland
aus der Reihe: Tiere im Fokus
Dokumentationsreihe, Frankreich, 2015, ARTE F


Der Kea ist der einzige Bergpapagei der Welt. Mat Goodman, der sich mit Guillaume in Christchurch an der Universität trifft, hat sich mit den kognitiven Fähigkeiten der Papageien befasst. Indem er die Tiere über längere Zeit mit mehreren Kameras filmte, konnte er nachweisen, dass die Keas Werkzeuge gebrauchen.

TV-Tipp: Der Bergpapagei in Neuseeland
 
Kommentar

AnjaC

Administrator
Teammitglied
Administrator
13.09.2016 / 15:55 / 26 min / ARTE
Die Buckelwale von Polynesien
aus der Reihe: Tiere im Fokus

Dokumentationsreihe, Frankreich, 2015, ARTE F

Am Ende des antarktischen Sommers wandern die Buckelwale zur Fortpflanzung in wärmere Gewässer. Französisch-Polynesien ist der erste Archipel, an dem sie auf ihrer langen Reise vorbeikommen. Guillaume Mazille und Marie Schneider wollen das erstaunliche Verhalten der Muttertiere so nah wie möglich vor die Linse kriegen.

TV-Tipp: Die Buckelwale von Polynesien
 
Kommentar

AnjaC

Administrator
Teammitglied
Administrator
14.09.2016 / 15:50 / 26 min / ARTE
Das Chamäleon von Madagaskar
aus der Reihe: Tiere im Fokus
Dokumentationsreihe, Frankreich, 2015, ARTE F


Diesmal erkundet Guillaume Madagaskar, wo fast die Hälfte aller bekannten Chamäleonarten lebt. Mit dem Jeep geht es zunächst 30 Stunden über holprige Pisten Richtung Norden, wo im bewaldeten Kalksteinmassiv mehr als 150 bekannte Chamäleonarten zu finden sind.

TV-Tipp: Das Chamäleon von Madagaskar
 
Kommentar

AnjaC

Administrator
Teammitglied
Administrator
15.09.2016 / 15:50 / 26 min / ARTE
Die Weta-Heuschrecke von Neuseeland
aus der Reihe: Tiere im Fokus
Dokumentationsreihe, Frankreich, 2015, ARTE F


Neuseeland besitzt eine einzigartige Flora und Fauna. Guillaume interessiert sich hier für ein seltenes Insekt: die Weta-Heuschrecke, die ausschließlich auf Neuseeland lebt. Sie ist das größte und schwerste Insekt der Welt.

TV-Tipp: Die Weta-Heuschrecke von Neuseeland
 
Kommentar

AnjaC

Administrator
Teammitglied
Administrator
16.09.2016 / 15:50 / 26 min / ARTE
Die Bisons von Polen
aus der Reihe: Tiere im Fokus
Dokumentationsreihe, Frankreich, 2015, ARTE F


In der letzten Episode der 15-teiligen Serie „Tiere im Fokus“ geht es um die imposante Natur des Wisents, eines mit dem Bison eng verwandten Rindes. Die polnischen Wisente waren nach dem Zweiten Weltkrieg vom Aussterben bedroht. Ein kleine Gruppe Tierschützer hat sie gerettet und im Bialowieza-Nationalpark wieder angesiedelt. Das Schutzgebiet gilt als letzter Urwald Europas.

TV-Tipp: Die Bisons von Polen
 
Kommentar
-Anzeige-
Oben Unten