Tropentauglichkeit D40

Thread Status: Hallo In diesem Thread gab es keine Antwort mehr seit 30 Tagen.
Es kann lange dauern, bis Sie eine aktuelle Antwort erhalten oder Kontakt mit den relevanten Benutzern aufnehmen werden.

This

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Da ich einen Auslandaufenthalt nach Afrika (Liberia) plane, suche ich nun nach meiner fotografischen Ausrüstung für in die Tropen.
Ist die D40 und das 18-135 Objektiv tauglich für dieses Klima (ca. 30°C bei 85% Luftfeuchte)? Würde sie ein Jahr in diesem Klima durchhalten?
Falls jemand Erfahrung mit längeren Tropenaufenthalten hat: Habt ihr Tipps bezüglich der Ausrüstung und des Zubehörs?
Schon im Voraus herzlichen Dank für die Antworten!
Freundliche Grüsse
Matthias
 
Anzeigen

StLeicht

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Hallo Matthias,

ich fürchte das weder die D40 noch die D80 tropentauglich sind, genauso wenig wie das 18-135 Objektiv. Weder die Kameras noch das Objektiv haben irgendeine Art von Abdichtung, so dass bei der Luftfeuchtigkeit dort diese voraussichtlich kein Jahr durchhalten werden. Dafür brauchst du wohl mindestens eine D200.

Gruß Steffen
 
Kommentar

AndreasH

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Sorry, aber die Abdichtung der D200 löst das Problem nicht. Die ist spritzwassergeschützt, nicht luftdicht.

Natürlich kann man die D50 genau so gut wie jede andere Kamera mit in die Tropen nehmen, wenn man sie sachgerecht betreibt. Dazu gibt es aber schon eine Menge Tips hier im Forum.

Grüße
Andreas
 
Kommentar
L

Lemons

Guest
Hi Mathias,

mach dir da nicht zuviel Gedanken. (Fast) alle Kameras sind tropentauglich. Als Tropenbewohner kann ich dir auch sagen, die D40 ist hier äusserst zahlreich vertreten.

Bei Tropenregen müsstest du übrigens auch die D2Xs in der Tasche lassen, genauso wenig wie Du sie mit in die Dusche nehmen könntest. Bei leichterem Regen ist der Spritzwasserschutz der D200 und D2 natürlich ein Vorteil.

Eine sinnvolle Anschaffung ist aber in jedem Fall eine Trockenbox, die hält Deine Ausrüstung schimmelfrei, wenn du sie nicht benutzt. Silicagelpäckchen sind auch gut. Beides kriegst du in jedem gutsortierten Fotoladen. Ansonsten normale Vorsicht und deine Kamera hält mit Sicherheit durch. Achja, ne einigermassen witterungsbeständige Kameratasche empiehlt sich natürlich sowieso.

Viel Spass in Liberia!
Gruss, Hannes
 
Kommentar

Roland L.

NF-F Premium Mitglied
Premium
Registriert
Lemons schrieb:
...
Bei Tropenregen müsstest du übrigens auch die D2Xs in der Tasche lassen, genauso wenig wie Du sie mit in die Dusche nehmen könntest. Bei leichterem Regen ist der Spritzwasserschutz der D200 und D2 natürlich ein Vorteil.
...
Nicht unbedingt, ich habe das unfreiwillig ausprobiert, nach einem halben Tag konnte ich wieder Bilder machen, nach einem ganzen Tag ging auch der Autofocus wieder.;)
 
Kommentar
L

Lemons

Guest
rlechler schrieb:
Nicht unbedingt, ich habe das unfreiwillig ausprobiert, nach einem halben Tag konnte ich wieder Bilder machen, nach einem ganzen Tag ging auch der Autofocus wieder.;)


:lachen: :lachen:
Nicht schlecht. Wie ist das denn passiert?
 
Kommentar

Roland L.

NF-F Premium Mitglied
Premium
Registriert
Lemons schrieb:
:lachen: :lachen:
Nicht schlecht. Wie ist das denn passiert?
Im Januar auf den Seychellen, erster Urlaubstag und am anderen Ende der Insel ohne Plastiktuete dabei. Ich habe es in einem Thread hier mal beschrieben, den finde ich jetzt gerade aber nicht mehr.
 
Kommentar

foxmulder

Auszeit
Registriert
rlechler schrieb:
Ich habe es in einem Thread hier mal beschrieben, den finde ich jetzt gerade aber nicht mehr.

Na da bittet sich doch so ein Feiertag geradezu an um mal etwas mit der Boardsuche zu üben: Klick. :D

Gruß
Dirk
 
Kommentar

Roland L.

NF-F Premium Mitglied
Premium
Registriert
Um aber back to topic zu kommen, ich denke nicht, dass man unbedingt ein abgedichtetes Gehaeuse braucht fuer die Tropen, wenn man Extremsituationen vermeidet. Neben dem schon erwaehnten Silicagel empfehle ich auch immer eine Plastiktuete einzustecken. Uebrigens Fotorucksaecke, wenn sie mal nass sind, trocknen schlecht, vieleicht lieber eine Stofftasche verwenden.
 
Kommentar
L

Lemons

Guest
Die Trockenbox ist gut, wenn du länger da bist. Vor allem für den Kram, der weniger benutzt wird. Bei über 90% Luftfeuchtigkeit über mehrere Monate ist nichts sicher. Es geht aber natürlich auch ohne. Wenn es eh nur ein Objektiv und ein Gehäuse ist, dann sowieso.
 
Kommentar

sam25

Nikon-Community VIP Member
Registriert
Ich habe keine Erfahrungen mit der D40. Ich bin aber mit meiner alten FG20 und F4 weit gereist und sie beide extremen Situationen ausgesetzt.

Gute Erfahrungen habe ich gemacht, wenn man die Kamera und das Zubehör in normale Baumwolltücher wickelt und sie nachher in die Tasche oder Rucksack steckt.

Über Nacht trocknen die Baumwolltücher sehr schnell und können während des Tages wieder verwendet werden...

Beider Kameras waren bis heute nie im Service oder in der Reparatur und leisten nach wie vor ihre Dienste....

Ach ja, viel Freude wünsch ich doch auch.....in Liberia und lass uns dann deine Bilder ansehen....
 
Kommentar

Peter_KL

Aktives NF Mitglied
Registriert
This schrieb:
Ist die D40 und das 18-135 Objektiv tauglich für dieses Klima (ca. 30°C bei 85% Luftfeuchte)? Würde sie ein Jahr in diesem Klima durchhalten?
Auf jeden Fall. Ich bin in Malaysia, wir haben immer so 33 Grad und 60-70% Luftfeuchte und ich betreibe eine S2Pro und D2X seit Jahren ohne jegliche Probleme.
Klar, wenn Du von AirCondition nach draussen gehst, beschlaegt natuerlich alles, die Physik kann man nicht umgehen, da hilft dann nur warten. Schadet der Kamera aber wohl nix.

(In Liberia moecht ich nicht tot ueberm Zaun haengen... :D :fahne:)

Cheers!
 
Kommentar

peterkdos

Sehr aktives Mitglied
Registriert
...schätze, daß Nikon seine Produkte weltweit verkaufen möchte.

Schätze weiterhin, daß Nikon da ebenfalls die Tropen wie auch kältere Gegenden im Auge hatte.

Es gibt zwar ein paar Regeln verschiedener Klimazonen die man beachten muss, aber dann steht der Fotografie nichts im Weg.

Gruß

Peter
 
Kommentar

StLeicht

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Peter_KL schrieb:
.... wir haben immer so 33 Grad und 60-70% Luftfeuchte und ich betreibe eine S2Pro und D2X seit Jahren ohne jegliche Probleme.

Mhm, ich glaube nicht, dass das vergleichbar ist. Zum Einen sprach Matthias von meist 85 % Luftfeuchtigkeit, dort ist also alles, vorsichtig ausgedrückt, meistens klamm. 60-70 % Luftfeuchtigkeit sind ja dagegen fast schon normal. Und dann kann man die D2X, welche für solche Extremeinsätze gebaut ist, nur schwer mit der D40 vergleichen, welche auf das Ein- und Umsteigersegment ziehlt und welche in diesem Preissegment über keinerlei Abdichtung verfügt.

Ich fürchte, dass er bei solchen Umweltbedingungen an der D40 nicht lange Freude haben wird. Korrodierte Kontakte wären auf den angepeilten Zeitraum gesehen, sicher nicht zu vermeiden. Ein Jahr ist eine lange Zeit, in den Urlaub mal eben für 2-3 Wochen würde ich meine D40 natürlich auch nicht zu Hause lassen! Aber für so lang? Ich bin da zumindest skeptisch.

Gruß Steffen
 
Kommentar
Oben Unten