Tokina 17mm F3,5 AT-X AF .

Thread Status: Hallo In diesem Thread gab es keine Antwort mehr seit 30 Tagen.
Es kann lange dauern, bis Sie eine aktuelle Antwort erhalten oder Kontakt mit den relevanten Benutzern aufnehmen werden.

Sans Ear

Nikon-Clubmitglied
NF Club
Registriert
[MENTION=5458]knurri[/MENTION] Wenn Du einverstanden bist, eröffne ich einen weiteren Thread zum Tokina 17mm/3,5 AT-X mit Autofokus. Auch wenn der optische Aufbau wohl ähnlich ist, sieht es völlig anders aus als die spätere Pro-Version. Es ist es noch seltener, hat eine andere Vergütung, eine andere AF-Steuerung, die Gegenlichtblende ist fest verbaut, der Durchmesser des Filtergewindes beträgt 72mm.

Ich habe durch einen Zufall ein Exemplar aus dem Räumungsverkauf eines Fotoladens erwischt. OVP, Original-Deckel, BDA, brauner Lederköcher mit Trageriemen. Quasi neu. So sieht es aus.

picture.php


picture.php


picture.php
 
Anzeigen
G

Gelöschtes Mitglied 5458

Guest
AW: Tokina 17mm F3,5 AT-X AF (die ältere Version, nicht die Pro-Version)

@knurri Wenn Du einverstanden bist, eröffne ich einen weiteren Thread zum Tokina 17mm/3,5 AT-X mit Autofokus.

Klar doch, warum sollte ich auch nicht einverstanden sein. Und selbst wenn, wen kümmerts ? :)
Sieht ja aus wie frisch produziert, wirklich "mint", oder "penzig". Auch die Bilder können sich wirklich sehen lassen.
'Glückwunsch zum Neuerwerb !
 
Kommentar

Sans Ear

Nikon-Clubmitglied
NF Club
Registriert
AW: Tokina 17mm F3,5 AT-X AF (die ältere Version, nicht die Pro-Version)

Sieht ja aus wie frisch produziert, wirklich "mint", oder "penzig".

Penzig? Na, endlich mal ein neues Wort... die Legende zum Objektiv (keine Ahnung, ob sie stimmt, die Geschichte kommt mir vage bekannt vor) lautet: Ein Kunde hat es angeblich vor 100 Jahren bestellt und bezahlt, aber nie abgeholt. Und es sieht tatsächlich neu aus, kein Kratzer auf dem Bajonett oder sonstwo - ich musste mich anfangs richtig überwinden, das Teil einzusetzen.:D Sans Ear grüßt
 
Kommentar
G

Gelöschtes Mitglied 5458

Guest
AW: Tokina 17mm F3,5 AT-X AF (die ältere Version, nicht die Pro-Version)

Penzig? Na, endlich mal ein neues Wort... ......:D Sans Ear grüßt

So neu ist das nicht hier im Forum. Es entstand in Anlehnung an unser Mitglied [MENTION=14698]Penzes[/MENTION] , der im Thread "She is so beautiful..." mit vielen wunderschönen Sammler-Kameras in Neuzustand aufgefallen ist/nach wie vor auffällt: http://www.nikon-fotografie.de/vbulletin/nf-f-portfolio/144554-she-is-so-beautiful-128.html
Die Steigerung von "mint" ist also "penzig" :)
 
Kommentar

shovelhead

Sehr aktives Mitglied
Registriert
AW: Tokina 17mm F3,5 AT-X AF (die ältere Version, nicht die Pro-Version)

ja. grossartiges Objektiv - vor Allem aber an FX
 
Kommentar

Sans Ear

Nikon-Clubmitglied
NF Club
Registriert
AW: Tokina 17mm F3,5 AT-X AF (die ältere Version, nicht die Pro-Version)

Liegt gut in der Hand die Kombination, das Objektiv wiegt ziemlich genau 400 Gramm.

Blende 6,3/D700/ mit einer 1/13 bei Iso 1600.
picture.php
 
Kommentar

Sans Ear

Nikon-Clubmitglied
NF Club
Registriert
Achtung, Angriff auf die Geschmacksnerven. Sans Ear grüßt

Blende 4/D500​
picture.php


Blende 7/D500​
picture.php
 
Kommentar

shovelhead

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Ich habe die "Pro" Version (2000-2005). Plastik-fantastic, optisch identisch, aber mit dem grösseren Filterdurchmesser (77mm) und damit - so heisst es - weniger Stress mit Abschattungen in den Ecken. Ich habe nie beide Versionen daraufhin getestet - denn ich wollte sowieso das neuere "Pro" haben.


Die Aufnahmen vom Porsche hier unten zeigen ja an der Ziegelwand schon deutlich, wie schlimm das von [MENTION=28397]bl2002[/MENTION] erfundene "Problem" mit der Verzeichnung tatsächlich ist. Irgendwo nahe null, denn es gibt Korrekturalgorythmen.
 
Kommentar

Sans Ear

Nikon-Clubmitglied
NF Club
Registriert
Die Aufnahmen vom Porsche hier unten zeigen ja an der Ziegelwand schon deutlich, wie schlimm das von [MENTION=28397]bl2002[/MENTION] erfundene "Problem" mit der Verzeichnung tatsächlich ist. Irgendwo nahe null, denn es gibt Korrekturalgorythmen.

Moin, halt die Gegenlichtblende gut fest, die wird mittlerweile mit Gold aufgewogen.

Es gibt wahrscheinlich Unterschiede in der Vergütung und ganz sicher welche in der Mechanik (die Pro-Linie hat ja diesen Umschaltmechanismus eingeführt, den es heute noch gibt). An optische Unterschiede glaube ich nicht.

Ich hatte auch schon kurz die Pro-Version (allerdings kein gutes Exemplar, Probleme mit der Elektronik) – die sind beide toll. Aber bei mir passt die alte Version besser zu meinen anderen 72mm-Objektiven. Wie auch immer, falls es Dich mal nach Köln verschlägt, schick eine Nachricht - dann starten wir den Offenblend-Abschattungstest. :D Sans Ear grüßt

PS: Das mit der Verzeichnung halte ich ebenfalls für ein Gerücht, gerade in dieser Hinsicht schlägt es beispielsweise das 18/2,8 AF-D deutlich.
 
Kommentar
Oben Unten