TOGETHER BERLIN am 23. Dezember


Großes Gedenkkonzert am Brandenburger Tor

Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Bilder sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!
Bild: Bernd KunstSoeben erreichte uns die Pressemitteilung der Veranstalter und wir veröffentlichen sie gerne: Ein großes Gedenkkonzert am Wahrzeichen der Hauptstadt wird am Abend vor Weihnachten ein Zeichen setzen. Bekannte Musikstars wie Max Giesinger, Elen, Graham Candy, The Dark Tenor, Sebastian Hämer sowie Triple L und Valerio Lombardo treten von 14 Uhr bis 20 Uhr mit einer klaren Botschaft auf: Wir stehen zusammen! Wir sind stark! Wir sind Berlin!

Wir ermutigen Euch: wer kann, möge hingehen. Der Eintritt ist frei.



Berlin steht zusammen. Gegen Hass. Für Menschlichkeit.

An diesem Abend werden zwei Dinge in Einklang gebracht: Es gilt, derer zu gedenken, die ihr Leben bei dem Anschlag am Breitscheidplatz verloren haben.

Aber: Unser Zusammenhalt wird nicht schwächer, er wird stärker, wenn Menschlichkeit gefragt ist. Wir suchen einander, wir sprechen miteinander, und wir sorgen füreinander.

Am 23.12.2016 stehen wir am Brandenburger Tor zusammen, um für das Leben, unsere Werte und unsere Freiheit zu demonstrieren. Mit Musik, die uns verbindet, werden wir an diesem historischen und symbolträchtigen Ort feiern und unseren Zusammenhalt aller Welt sichtbar machen.

Während professionelle Moderatoren respektvoll und einfühlsam durch das Programm führen, vermitteln bekannte Künstler in ihren Liedern Botschaften von Zusammenhalt und Zuversicht. Namhafte Politiker kommunizieren Optimismus und Hoffnung an die Besucher der Veranstaltung, deren Strahlkraft und Symbolik weit über die Grenzen Berlins und Deutschland hinaustritt. Am südlichen Ende des Platzes des 18. März schreiben die Bürger der Stadt das Motto der Veranstaltung in Kerzen auf die Straße: TOGETHER BERLIN.

Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Bilder sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!
Bild: Bernd Kunst#togetherberlin

Dezent, angemessen und stimmungsvoll wird das Wahrzeichen Berlins in seiner besonderen Rolle als Sinnbild der Einheit inszeniert. Veranstalter Rainer Wohlthat: „Die Reaktionen und das starke Feedback der Bürger in den Sozialen Medien, die Entschlossenheit der Politik und die Geschichte unserer Stadt, nie klein beizugeben, haben uns inspiriert, diesen Tag zu begehen.

Wir zeigen der Welt, dass Berlin zusammenhält.

All das gibt uns die Kraft, uns auf Menschlichkeit, Frieden und Liebe als unsere höchsten Güter zur Weihnachtszeit zu besinnen, was da auch kommen mag. Denn wir lassen uns unsere Freiheit niemals nehmen. Und natürlich sind wir uns unserer besonderen Verantwortung für die Gäste bewusst. Das für Silvester in Berlin entworfene Sicherheitskonzept wird an diesem Abend Anwendung finden.“

Mit den Worten unseres Bundespräsidenten:

„Wir [Ich] denke[n] heute ganz besonders an die Menschen, die geholfen haben. An die Polizisten, die Feuerwehrleute und Sicherheitskräfte, an all die Helfer, die vor Ort waren und all den Ärzten und Sanitätern, die auch jetzt noch um das Leben der Opfer ringen.

Die Bürger können darauf vertrauen, dass der Staat entschlossen handelt, um Sicherheit zu gewährleisten. Und vor allem machen wir uns eins bewusst: Unser Deutschland, es bleibt ein Land der Freiheit, des Zusammenhalts und des inneren Friedens“.



Weiterlesen...
 

Esgaroth

NF-F Platin Mitglied
Ihm Rahmen meiner beruflichen Tätigkeit durfte ich heute an der Veranstaltung "Together Berlin. Berlin steht zusammen. Gegen Hass. Für Menschlichkeit." mitwirken.

Vorab ein großes Danke an Klaus, Bettina und Anja, die ohne jedes Zögern eine Veranstaltungsankündigung prominent auf der Portalseite und allen anderen NFF-Kanälen platziert haben.

Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Bilder sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!


Die Entstehung eines solch großen Gedenkkonzertes in nur 48 Stunden ist etwas, dass ich so in nun fast 30 Berufsjahren noch nicht erlebt habe

und das nur dadurch möglich war, dass alle Beteiligten uneigennützig, unkompliziert und lösungsorientiert zusammengearbeitet haben.

Stellt sich z.B. bei meinem Arbeitgeber meist zuerst die erste Frage nach den Kosten vs. Nutzen, hieß es jetzt schlicht: "Machen!".

Umso mehr haben sich alle Beteiligten gefreut, dass diese Veranstaltung in den sozialen Medien eine enorme Resonanz fand.

Tatsächlich fanden dann aber leider doch nur eine recht überschaubare Anzahl an Menschen zum Brandenburger Tor.

Ich hoffe, dass dies schlicht nur am miesen Wetter, am Weihnachtsstress oder den schon geplanten Reisen und nicht an Angst lag.

Denn das Signal des Konzerts hieß: der öffentlich Raum gehört uns! Und wir lassen uns diesen nicht nehmen!

Ich wünsche euch allen ein besinnliches und vor allen Dingen friedliches Weihnachten.

LG
Bernd
 
Kommentar
Oben Unten
LiveZilla Live Chat Software