Teillichtleistung

Thread Status: Hallo In diesem Thread gab es keine Antwort mehr seit 30 Tagen.
Es kann lange dauern, bis Sie eine aktuelle Antwort erhalten oder Kontakt mit den relevanten Benutzern aufnehmen werden.

LensFlare

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Hallo @ll

ich besitze einen Metz 48 AF-1 (N) und nutze diesen wahlweise öfter an der D300s u. D700 direkt auf der Kamera. (FOC) Um reproduziebare Ergebnisse zu erhalten, arbeite ich überwiegend im M-Modus (Kamera u. Blitz). Im M-Modus (Kamera u. Blitz) kann ich die Blitzlichtleistung via Belichtungskorrktur-Button direkt an der Kamera einstellen. Bei der D300s/D700 lassen sich ganze 5 EV-Stufen (+/-) korrigieren. Der Metz hat insgesamt 7 Teillichtleistungsstufen -> 1/2 - 1/128, die somit 7 EV-Stufen ("Blenden") darstellen.

Eine Frage die mich schon länger quält: Verhalten sich Korrekturen via Kameragehäuse tatsächlich analog zu den Teillichtleistungen am Blitz?

Beispiel: Habe ich eine Teillichtleistung von 1/16 am Blitz voreingestellt und möchte diese nun via Kameragehäuse um eine ganze EV-Stufe auf 1/32 absenken. Ist es ausreichend einfach die Belichtungskorrektur an der Kamera auf -1.0 einzustellen? (ich bin mir da unsicher) Bei 5 Stufen Korrektur (+/-) via Kameragehäuse (D300s/D700) wäre man hier sehr flexibel, da man kaum noch den umständlicheren Weg der Korrektur direkt am Blitz gehen muß.
Wie verhält sich das tatsächlich?
 
Anzeigen

gromit

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Schau mal in die Anleitung Deines Metz. Die haben bei den am Blitz eingestellten Teillichtleistungen eine feste Leitzahlenreihe eingebaut und geben diese auch an, damit kann man, wenn man denn rechnen möchte, gut mit arbeiten.

Was ich allerdings nicht verstehe, ist, was Du in komplett manueller Einstellung mit Korrekturfaktoren willst? Diese sind nur für Automatiken gedacht und alles Andere als hilfreich für reproduzierbare Ergebnisse, vor allen, weil Du eben nicht weißt, wie diese miteinander korrelieren.

Du führst hier zu viele Variablen ein. Stell Blende und Verschlußzeit nach Wunsch ein und lasse entweder den Blitz per Automatik den Rest machen oder ebenfalls manuell nach Wunsch und Versuch. Nichts anderes.
 
Kommentar

Rolo1234

Sehr aktives Mitglied
Registriert
...Du führst hier zu viele Variablen ein. Stell Blende und Verschlußzeit nach Wunsch ein und lasse entweder den Blitz per Automatik den Rest machen oder ebenfalls manuell nach Wunsch und Versuch. Nichts anderes.

Ich glaube Nicki will über die Kamera den auf manuell gestellten Blitz über die Belichtungskorrektur verändern. Wenn er z.B. feststellt, dass bei seiner manuell eingestellten Zeit-/Blendenkombination der Blitz zu hell wird, möchte er den Blitz über die Kamera runterregeln.
Bei der D700 geht das auch genau so. Ich denke mal, bei der D300 auch.
 
Kommentar
S

Scardanelli

Guest
Verhalten sich Korrekturen via Kameragehäuse tatsächlich analog zu den Teillichtleistungen am Blitz?

Beispiel: Habe ich eine Teillichtleistung von 1/16 am Blitz voreingestellt und möchte diese nun via Kameragehäuse um eine ganze EV-Stufe auf 1/32 absenken. Ist es ausreichend einfach die Belichtungskorrektur an der Kamera auf -1.0 einzustellen?

Hi Nicki,
Teil 1: Ja, am Blitz werden aber manuell i.d.R. halbe, an der Kamera auch 1/3 Lichtwerte verändert (im Menue häufig auch auf 1/2 Stufen einstellbar).

Teil 2 und Dein Beispiel:
Nein. Wenn alles manuell ist, wirkt die Korrektur nicht (siehe auch gromit).
Der "Trick" mit der Blitzbelichtungssteuerung über die Kamerakorrektur (Buch von Andreas?;)) funktioniert nur bei Kamera "M" (die Korrektur bleibt ohne Folgen) und Blitz auf TTL (die Korrektur wirkt).
Ursache für dieses Verhalten ist die Eigenschaft bei Nikon, mit der Belichtungskorrektur Kamera und Blitz gleichzeitig zu korrigieren.

Beispiel: -1 als Belichtungskorrektur reduziert die Automatik der Kamera und die Automatik des Blitzes um -1.

Herkömmlich kann man den Blitz bei Verwendung der Kameraautomatik durch die eigenständige Blitzbelichtungskorrektur unabhängig regulieren.
Aber: Alles nur im jeweiligen Automatikmodus.

Ich glaube Nicki will über die Kamera den auf manuell gestellten Blitz über die Belichtungskorrektur verändern. ...möchte er den Blitz über die Kamera runterregeln.
Bei der D700 geht das auch genau so. Ich denke mal, bei der D300 auch.

Genau das will er wohl.
Bei "Doppel M" (Kamera und Blitz) geht das aber nicht. S.o.

Wenn Du das wills Nicki, dann braucht es z.B. den PocketWizard mit Zone-Control Unit;
demnach mindestens einen Mini-TT1, einen TT-5 und ein AC3.

Übrings liebe ich diese Dinger just wegen dieser Möglichkeit viel mehr als auf Grund ihrer TTL-Fähigkeit.
Das ist klasse, mit den Drehrädern am AC3 volle Kontrolle :D und FP bis 1/8000:eek:

LG Bernhard
 
Kommentar

LensFlare

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Hallo ihr Lieben,

zunächst vielen Dank für eure REs und die damit verbundenen Mühen!


Ja, durch die "Blitz-Bibel" von Andreas habe ich gelernt, wie die Korrektur via Kamera (M-Modus) u. Blitz auf Kamera (TTL) funktioniert und das NIKON eigene CLS/AWL überhaupt tickt; alles paletti.

Ich habe aber festgestellt - Kamera u. Blitz jeweils im M-Modus -> FOC - dass sich auch hier etwas tut. Korrigiere ich auch in dieser Konfiguration via Belichtungskorrektur an der Kamera, so ändert sich auch die Reichweitenanzeige des METZ im Display. Dies ist ein Indiz dafür, dass die Leistungsanpassung des Blitzes auch in den M-Modi durch die Belichtungskorrektur am Kameragehäuse möglich ist. Deshalb auch meine Frage ob das tatsächlich so auch ist?!

Warum das Ganze?

1. Bei schwierigen Lichtverhältnissen Outdoor, bei hellem Sonnenschein (Graufilter 3x), kommt es vor, dass (i)TTL mal daneben liegt. Wenn nach allen relevanten Einstellungen (Blende/Zeit) die Entfernung Blitz/Motiv sich nicht mehr verändert könnte ich, wenn das denn tatsächlich funktionierte, die Blitzleistung auch in den M-Modi (Kamera u. Blitz) via des Gehäuses steuern. Wie gesagt, die Reichweitenskala am METZ-Display "suggeriert" dies.

2. Wäre dem so, und würde sich die Korrektur analog zu den Blitz-Automatiken verhalten, dann könnte ich eine Teillichtleistung von 1/16 grundsätzlich am Blitz (M-Modus) voreingestellt lassen, und nach Bedarf die Blitzleistung via Belichtungskorrektur an der Kamera (M-Modus) rauf- u. runterregeln. Das war der Vater des Gedanken, aber das ist wahrscheinlich zu schön um wahr zu sein?

Komisch nur, dass die Reichweitenskala anspricht, wenn der Blitz auch im M-Modus an der Kamera ist. Wenn das alles nicht so funktioniert wie gedacht, dann dürfte sie sich doch gar nicht melden, oder mache ich da einen Gedankenfehler? Der Wert der voreingestellten Teillichtleistung jedoch bleibt bei Korrekturanpassungen unberührt; deshalb schwinden meine Hoffungen...

Sorry, vielleicht konnte ich mich nicht verständlich lich genug ausdrücken?!
Vielleicht weiß der Eine oder Andere ja doch noch mehr?

Ich danke euch jedenfalls sehr! :up: :hallo:
 
Kommentar

gromit

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Nur so ein Gedanke, wenn das Metz-Handbuch da nichts dazu schreibt: schonmal mit dem Metz-Support über dieses Thema gemailt? Das wäre vielleicht sinnvoller als Vermutungen anzustellen, wie das mit der Reichweitenanzeige funktioniert.
 
Kommentar
S

Scardanelli

Guest
... Das war der Vater des Gedanken, aber das ist wahrscheinlich zu schön um wahr zu sein?

So ist es.

Ansonsten lieber Nicki,
probieren doch einfach mit einem festen Aufbau aus und schaue Dir die Belichtungsergebnisse bei verschiedenen Korrekturen in "Doppel M" an.

Da wirst Du keinen Unterschied sehen :D;
wenn doch, dass wäre einen neuen Thread wert :hehe:

Also ran, nur das Experiment sagt die Wahrheit ...

LG Bernhard

Edit: Nicki, wider besseren Wissens habe ich jetzt extra für Dich die Kamera mal mit dem SB 800 genommen:
In "M" reagiert nix auf die Korrektur. Sonst wäre ich jetzt auch aus dem Fenster gesprungen ...
 
Zuletzt bearbeitet:
Kommentar

Rolo1234

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Edit: Nicki, wider besseren Wissens habe ich jetzt extra für Dich die Kamera mal mit dem SB 800 genommen:
In "M" reagiert nix auf die Korrektur. Sonst wäre ich jetzt auch aus dem Fenster gesprungen ...

Ich habe das selbe mit einem Metz 58 AF 1 und -2 probiert. Reagiert weder in M noch in A am Blitz. Du kannst also den Raum weitrehin durch die Türe verlassen :hehe:

Aber vom Prinzip her wäre das ein tolles Feature. Da sollte man wirklich mal mit den Herstellern reden, ob das per Softwareupdate nicht zu machen ist.

Was das mit der Reichweite am Blitz auf sich hat erschließt sich mir auch nicht. :nixweiss:
Die ändert sich, obwohl die Leistungsabgabe völlig gleich bleibt.
 
Kommentar

stitch666

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Was das mit der Reichweite am Blitz auf sich hat erschließt sich mir auch nicht. :nixweiss:
Die ändert sich, obwohl die Leistungsabgabe völlig gleich bleibt.

Ist recht einfach, habe aber auch gebraucht, um darauf zu kommen.
Ein Beispiel: Du richtest Kamera und Blitz jeweils manuel so ein das du ein Objekt in meinetwegen 5m Entfernung richtig belichtest, Belichtungskorrektur auf 0.
Wenn du das Objekt heller haben möchtest, ohne Einstellungen zu verändern, musst du näher rangehen. Umgekehrt umgekehrt.
Und das zeigt dir Blitz an. Wenn du eine Bel.-Korrektur von +1 eingibst, sagt dir der Blitz, dass du näher rangehen musst, da die sonstigen Parameter ja gleich bleiben. Deshalb ändert sich die Reichweitenanzeige.
 
Kommentar

Rolo1234

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Jetzt wo Du das sagst... klingt absolut einleuchtend. Es gibt also nicht nur Fußzoom, sondern auch durch den Blitz geführte Fußbelichtungssteuerung.
Danke für die Info:up:
 
Kommentar

LensFlare

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Kommentar

LensFlare

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Ist recht einfach, habe aber auch gebraucht, um darauf zu kommen.
Ein Beispiel: Du richtest Kamera und Blitz jeweils manuel so ein das du ein Objekt in meinetwegen 5m Entfernung richtig belichtest, Belichtungskorrektur auf 0.
Wenn du das Objekt heller haben möchtest, ohne Einstellungen zu verändern, musst du näher rangehen. Umgekehrt umgekehrt.
Und das zeigt dir Blitz an. Wenn du eine Bel.-Korrektur von +1 eingibst, sagt dir der Blitz, dass du näher rangehen musst, da die sonstigen Parameter ja gleich bleiben. Deshalb ändert sich die Reichweitenanzeige.

...ändere die Blitz-Leistung anstatt über die Bel.-Korrektur am Kamera-Body, einfach mal über die Teillichtleistung am Blitzgerät selbst. Fällt was auf?

Bei mir werden - sowohl als auch - (Kamerakorr./Blitzkorr.) immer die gleichen Entfernungswerte ausgegeben; egal, welche Methode ich nutze. (ganze LW)
Wenn sich die Leistung via Korrektur an der Kamera nicht ändert, die Reichweite aber verändert wird, dann ist das meiner Meinung nach irreführend. Denn bei einer Korrektur direkt am Blitz (Teillichtleistung), ändert sich Leistung und Reichweitenanzeige.

Liege ich das falsch? Probiert's doch noch mal aus...
 
Kommentar

Rolo1234

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Bei mir werden - sowohl als auch - (Kamerakorr./Blitzkorr.) immer die gleichen Entfernungswerte ausgegeben; egal, welche Methode ich nutze. (ganze LW)
Wenn sich die Leistung via Korrektur an der Kamera nicht ändert, die Reichweite aber verändert wird, dann ist das meiner Meinung nach irreführend. Denn bei einer Korrektur direkt am Blitz (Teillichtleistung), ändert sich Leistung und Reichweitenanzeige.

Liege ich das falsch? Probiert's doch noch mal aus...

Wenn Du am Blitz die Leistung höher stellst musst Du z.B. 5 Meter (nur als Hausnummer") weiter weg um "richtig" zu belichten. Klar - Du hast ihn ja stärker eingestellt. d.h. die korrekte Entfernung für die richtige Belichtung ist jetzt z.B. 10 Meter. Würdest Du stehen bleiben, wird das Bild um sagen wir mal 1 Blende überbelichtet.
Stellst Du an der Kamera eine Blende ins + dann verschiebst Du den Nullpunkt der Belichtungsmessung ins Positive. Du "erzählst dem Blitz also damit, dass er im Moment eine Blende überbelichtet. Also kann er für eine korrekte Belichtung weiter weg. Er wird dann genau eine Blende unterbelichten, da ja nicht mehr Leistung abgegeben wird.
Entschuldige die etwas umständliche und banale Formulierung... ich hab gerade versucht mir das selber (für Blonde) zusammen zu reimen. :fahne:
Sollte ich da jetzt einen Denkfehler drin haben, bitte ich um Berichtigung.
 
Kommentar

LensFlare

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Wenn Du am Blitz die Leistung höher stellst musst Du z.B. 5 Meter (nur als Hausnummer") weiter weg um "richtig" zu belichten. Klar - Du hast ihn ja stärker eingestellt. d.h. die korrekte Entfernung für die richtige Belichtung ist jetzt z.B. 10 Meter. Würdest Du stehen bleiben, wird das Bild um sagen wir mal 1 Blende überbelichtet.
Stellst Du an der Kamera eine Blende ins + dann verschiebst Du den Nullpunkt der Belichtungsmessung ins Positive. Du "erzählst dem Blitz also damit, dass er im Moment eine Blende überbelichtet. Also kann er für eine korrekte Belichtung weiter weg. Er wird dann genau eine Blende unterbelichten, da ja nicht mehr Leistung abgegeben wird.
Entschuldige die etwas umständliche und banale Formulierung... ich hab gerade versucht mir das selber (für Blonde) zusammen zu reimen. :fahne:
Sollte ich da jetzt einen Denkfehler drin haben, bitte ich um Berichtigung.

Roland, ich geb's zu, ich bin zu "blond" = totally confused... :dizzy: ;)
 
Kommentar

stitch666

Sehr aktives Mitglied
Registriert
...ändere die Blitz-Leistung anstatt über die Bel.-Korrektur am Kamera-Body, einfach mal über die Teillichtleistung am Blitzgerät selbst. Fällt was auf?

Bei mir werden - sowohl als auch - (Kamerakorr./Blitzkorr.) immer die gleichen Entfernungswerte ausgegeben; egal, welche Methode ich nutze. (ganze LW)
Wenn sich die Leistung via Korrektur an der Kamera nicht ändert, die Reichweite aber verändert wird, dann ist das meiner Meinung nach irreführend. Denn bei einer Korrektur direkt am Blitz (Teillichtleistung), ändert sich Leistung und Reichweitenanzeige.

Liege ich das falsch? Probiert's doch noch mal aus...

Kann ich jetzt nicht so nachvollziehen. Habe mal meine Blitz (Metz 58 AF-2) auf die D90 gesteckt. Beides manuel. Zur Ansicht Handy-Bilder.

1. Urzustand:
picture.php


2. Blitzbelichtungskorrektur an der Kamera um +1. Die Reichweite ändert sich von 2,6 auf 1,8 Meter.
picture.php


3. Blitzbelichtungskorrektur zurück auf 0, Belichtungskorrektur auf +1, Ergebnis identisch mit 2.
picture.php


4. Alle Korrekturen an der Kamera auf 0, Teillichtleistung am Blitz von 1/16 auf 1/8. Reichweite erhöht sich auf 3,8 Meter.
picture.php


Fazit: Alles so wie ich erwartet habe. Ändere ich die Belichtungskorrektur an der Kamera, weil ich ein helleres Bild haben möchte, ändert sich die Reichweitenanzeige, denn alle anderen Paramter bleiben ja identisch. Ändere ich stattdessen die Teillichtleistung am Blitz, erhöht sich die Reichweitenanzeige. Diese veränderte Reichweite gilt aber ja nur für ein identisch belichtetes Bild. Wenn du aber ein helleres Bild haben möchtest, musst du ja auf die Reichweitenanzeige gepflegt sch...en und genau da stehen bleiben wo du bist. So meine Herleitung der Geschichte.
 
Kommentar

Rolo1234

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Roland, ich geb's zu, ich bin zu "blond" = totally confused... :dizzy: ;)

Nicki, mit dem blond habe ich eher mich selbst gemeint. ;)
Ich glaube auch, ich habe das etwas confused geschrieben. :fahne:

Bei Stitch klingt es irgendwie verständlicher :up:
 
Kommentar

LensFlare

Sehr aktives Mitglied
Registriert
...ich probier's nochmal. (ein Terrier namens Nicki) :D


Equipment:

  • D700
  • METZ 48 AF-1 (N) digital
  • AF-S NIKKOR, 50mm, 1:1,4 G

Aufbau = Flash On Cam


Einstellungen:

  • Kameramodus = M
  • Blitzmodus = M
  • Blitzreflektor = 50mm
  • Blende = f 4.0


Szenario 1

- Korrektur an D700 = +/- 0.0
- Teillichtleistung am Blitz = 1/4
- Reichweite = 6,1 Meter


Szenario 2

- Korrektur an D700 = + 1.0
- Teillichtleistung am Blitz = 1/2 (max. Leistung)
- Reichweite = 6,2 Meter


Während ich hier schreibe denke ich, so langsam schnalle ich es. Die Reichweitenanzeige dient wohl ausschließlich dazu anzuzeigen, innerhalb welcher Entfernung Kamera/Motiv (FOC) die Blitzleistung ausreicht das Motiv ausreichend mit Licht zu versorgen, damit es abgebildet werden kann. Über eine letztendlich korrekte Belichtung sagt diese Anzeige nichts aus. Mein Wunsch bzw. meine Annahme man könne die Teillichtleistung des Blitzes praktischerweise auch über die Belichtungskorrektur direkt von der Kamera aus steuern, wird nicht erfüllt.

Hab' ich's jetzt geschnallt?! :nixweiss: :dizzy:
 
Kommentar

LensFlare

Sehr aktives Mitglied
Registriert
...nein, nein Lars u. Roland - für euren Support bin ich sehr dankbar. Ich habe mich da in etwas verbissen und stehe auf dem "Mega-Schlauch"...
:eek: :frown1:

Vielen Dank an alle, die mir die Dinge näherbringen möchten! :up: :hallo:
 
Kommentar
-Anzeige-
Oben Unten