technische Frage im Zusammenhang mit Belichtungszeit

Thread Status: Hallo In diesem Thread gab es keine Antwort mehr seit 30 Tagen.
Es kann lange dauern, bis Sie eine aktuelle Antwort erhalten oder Kontakt mit den relevanten Benutzern aufnehmen werden.

eckerhart

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Hallo Leute,
hätte da mal 'ne Frage an die Techniker hier.
Um die Drehzahl eines drehenden Kreisels zu ermitteln, hab ich ihn mit versch. Belichtungszeiten fotografiert.
Bei 1/2500 ist die Aufschrift noch verwischt.
Bei 1/3200 ist sie lesbar.
Meiner Meinung nach liegt die Drehzahl irgendwo zwischen 2500 und 3200U/s.
Liege ich da richtig, oder hab ich einen Denkfehler?

Alle, mit denen ich bisher darüber diskutiert habe, ist die Drehzahl von 3200/s (Sekunde!!!) viel zu hoch.

Vielen Dank und schönen Gruß
Eck.
 
Anzeigen

MichelRT

NF-F Premium Mitglied
Premium
Registriert
Dein Ansatz ist falsch.
Wenn das Bild bei 1/3200s scharf ist heißt das, dass sich Deine Schrift in den 1/3200s nur so wenig weiter gedreht hat, dass es noch scharf erscheint.
Man könnte aus dem verwischten Bild mit 1/2500s ermitteln um wieviel Grad sich der Kreisel in den 1/2500s gedreht hat und daraus dann die Drehzahl ermitteln.

Beispiel: Der Kreisel hat sich in den 1/2500s um 5° gedreht. In einer Sekunde dreht er sich dann um 5°x2500=12500°. Das sind dann 12500/360=34,72 Umdrehungen pro Sekunde
 
Zuletzt bearbeitet:
Kommentar

BlueMammut

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Meiner Meinung nach liegt die Drehzahl irgendwo zwischen 2500 und 3200U/s.
Liege ich da richtig, oder hab ich einen Denkfehler?

Alle, mit denen ich bisher darüber diskutiert habe, ist die Drehzahl von 3200/s (Sekunde!!!) viel zu hoch.

Das wäre im Bereich von ca. 150'000-200'000 rpm ..... für solche Drehzahlen brauchst du z.B. das hier
Dein Kreisel wird davon meilenweit entfernt sein.
Der Ansatz von MichelRT ist hingegen sinnvoll um einen ungefähren Anhaltspunkt zu bekommen.
Markus
 
Kommentar

eckerhart

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Hallo,

danke für die schnelle Antwort.
So gefällt es mir. Nicht einfach nur sagen : das kann nicht sein.


Viele Grüße Eck.
 
Kommentar

xweuf

Sehr aktives Mitglied
Registriert
hi,

wenn du siehst, wie weit sich der bildauschnitt während der belichtungszeit bewegt (unschärfe), kannst du z.b. so rechnen: 1mm in 1/2500sek, das sind dann 2500mm/sec.
2,5m/s=9km/h bzw. dass der kreisel bei einem durchmesser von 30cm ca. 9,4 mal pro sek dreht und somit ca. 564 u/min hätte.
alle werte sind nur theoretisch, zeigen aber den ansatz.
ich hoffe, mich nicht verrechnet zu haben....

gruß

martin
 
Kommentar
Oben Unten