Tamron SP AF 28-75/2.8 XR Di


K

klaus harms

Guest
Es ließ mich nicht los, das Tamron SP AF 28-75/2.8 XR Di als mögliche Alternative zum Nikon. Und so habe ich dann heute den Fotohändler meines Vertrauens gebeten, mir das Glas einmal testweise zur Verfügung zu stellen.

Nun, ich kann nicht sagen, dass ich unzufrieden bin; man beachte die Preis-Leistungsqualität ( 299 Euro ) zum adäquaten Nikon-Objektiv.

Drei Beispiele mit offener Blende und Blende 3.2 habe ich einmal in die Sektion "Foto-Alben" gestellt.

Kommentare sind gern genommen!
 
Sie können die Werbung durch ein Premium-Abonnement und ein Update Benutzergruppe ausschalten. Zudem unterstützt jedes Abonnement die Community. Jetzt Abonnement buchen.


Martin F.

Martin F.

NF Team
Hallo Klaus,

check das Ding auch mal mit dem Blitzgerät - da hatte ich Belichtungs-Ausreißer, als ich die Linse mit einer D2H und dem SB800 testete.

Gruss - Martin
 
rstobbe

rstobbe

Sehr aktives Mitglied
Hallo Klaus,

ich hatte das Objektiv an meiner Canon D30 und war eigentlich immer sehr zufrieden damit. Ich arbeite allerdings sehr selten mit Blitz, deshalb kann ich zu Martins Einwand jetzt nichts sagen. Es ist nicht so groß und schwer, fühlt sich aber dennoch robust an. Ich hatte vorher das Sigma 24-70 und das war selbst an einem APS-Sensor noch matschig in den Ecken. Naja die D30 ist jetzt Geschichte und das Tamron habe ich auch gerade verkauft. Irgendwie passt das Bajonett nicht mehr.

ciao
-- Rüdiger
 
Christian B.

Christian B.

NF-F Premium Mitglied
Es ließ mich nicht los, das Tamron SP AF 28-75/2.8 XR Di als mögliche Alternative zum Nikon. Und so habe ich dann heute den Fotohändler meines Vertrauens gebeten, mir das Glas einmal testweise zur Verfügung zu stellen.

Nun, ich kann nicht sagen, dass ich unzufrieden bin; man beachte die Preis-Leistungsqualität ( 299 Euro ) zum adäquaten Nikon-Objektiv.

Drei Beispiele mit offener Blende und Blende 3.2 habe ich einmal in die Sektion "Foto-Alben" gestellt.

Kommentare sind gern genommen!
Lieber Klaus,
da kann man ja wirklich nicht meckern!
(Soweit ich das bei der Größe der geposteten Bilder überhaupt beurteilen kann.)
Gruß
Christian
 
Martin F.

Martin F.

NF Team
Mhh, was verstehst Du unter "Belichtungsausreissern"?
Es ging in meinen Tests vor allem darum, bei unterschiedlichsten Lichtverhältnissen eine ausgeglichene Belichtung zu erhalten. Z.B. haben wir bei Marathons oft starkes Gegenlicht im Zielbereich - die Probleme kannst Du erahnen, ohne Aufhellblitz geht da gar nix.

Hier zeigten div. Testreihen mit der D2H & SB800, daß es bei Nikon-Optiken recht sauber funktioniert, aber genau bei diesem Tamron einige Bilder gab, die extrem daneben lagen, meist stark überbelichtet und damit unbrauchbar.

Was das nun verursachte - keine Ahnung! Es laufen ja inzw. so viele Parameter durch die Schnittstellen, man kann nur Vermutungen anstellen. Wenn Deine Gerätekombination gut funktioniert, sei froh und nutze sie ;-)

Gruss - Martin
 
K

klaus harms

Guest
Mhh, was verstehst Du unter "Belichtungsausreissern"?
Es ging in meinen Tests vor allem darum, bei unterschiedlichsten Lichtverhältnissen eine ausgeglichene Belichtung zu erhalten. Z.B. haben wir bei Marathons oft starkes Gegenlicht im Zielbereich - die Probleme kannst Du erahnen, ohne Aufhellblitz geht da gar nix.

Hier zeigten div. Testreihen mit der D2H & SB800, daß es bei Nikon-Optiken recht sauber funktioniert, aber genau bei diesem Tamron einige Bilder gab, die extrem daneben lagen, meist stark überbelichtet und damit unbrauchbar.

Was das nun verursachte - keine Ahnung! Es laufen ja inzw. so viele Parameter durch die Schnittstellen, man kann nur Vermutungen anstellen. Wenn Deine Gerätekombination gut funktioniert, sei froh und nutze sie ;-)

Gruss - Martin
Danke; ich werde heute noch eine ganze Serie mit dem SB800 machen und einmal schauen, was dabei letztlich herauskommt!

Und ich denke, wenn es positiv verläuft, werde ich das Objektiv behalten. Mehr Objektiv für dieses Geld kann man wohl nicht bekommen, meine ich.
 
N

Nobody

Auszeit
und bei offenblende auf back- bzw frontfocus achten. blitzausreisser deuten hingegen auf nichtkonforme d-kompatiblitaet.
 
K

klaus harms

Guest
Danke noch einmal für Eure Hilfe und wertvollen Tipps! Ich habe temporär noch einmal drei "Blitzbeispiele" des Tamron in die Foto-Alben gestellt, die mich dann heute überzeugt haben, dieses Objektiv zu kaufen! Einfach bei Interesse anschauen und vielleicht ebenso begeistert sein, wie ich.

Keine Aussetzer mit/bei der D70 oder dem SB800; wunderbare Harmonie und gute Schärfe und Kontrast. Was will man/Klaus mehr, zumal, wenn 1000 Euro gespart?:)
 
Martin F.

Martin F.

NF Team
Keine Aussetzer mit/bei der D70 oder dem SB800
Ojojoj - Aussetzer wären natürlich ganz schlecht ;-)
Ansonsten sieht das gut aus!
Noch ein Nachtrag: meine beschriebenen Probleme traten vornehmlich bei etw. größeren Entfernungen (um 5-10m) auf.

Gruss - Martin
 
K

klaus harms

Guest
Und ich muß dann jetzt berichten...

Keine Aussetzer mit/bei der D70 oder dem SB800
Ojojoj - Aussetzer wären natürlich ganz schlecht ;-)
Ansonsten sieht das gut aus!
Noch ein Nachtrag: meine beschriebenen Probleme traten vornehmlich bei etw. größeren Entfernungen (um 5-10m) auf.

Gruss - Martin
dass nicht alles Gold ist, was vordringlich so erscheint!

O.k., Ich hatte das Tamron jetzt fast eine Woche nahezu im Dauereinsatz und mittlerweile festgestellt, dass es im Weitwinkelbereich Probleme hat, auf das gewünscht Objekt scharfzustellen. Diese Probleme traten dann insbesondere auf, wenn es sich um etwas filigranere Objekte handelte: Bäume, viele Blätter, schmale Äste und Zweige, Grashalme etc.

Ein Austausch brachte keine wesentliche Besserung, so dass ich heute das Objektiv zurückgebracht habe.

Die Serienstreuung scheint wohl doch bei diesem Objektiv recht häufig zuzutreffen.
Somit werde ich wohl jetzt doch wieder auf ein Original-Nikkor umschwenken (müssen); schade eigentlich, denn der Preis und die Leistung an sich waren ganz o.k.!
 
ebarwick

ebarwick

Nikon-Clubmitglied
Schade - wieder eine Alternative weniger...
Ein Freund von mir hat das Objektiv an einer 10D und ist damit sehr zufrieden - da scheint die Serienstreuung tatsächlich groß zu sein.
Wäre ja schön gewesen: Leicht, handlich und preiswert!

grüße
Erhard
 
F

Firelighter

Unterstützendes Mitglied
Uff, war kurz davor, mir das Objektiv zu besorgen. Da ich leider noch keinen Händler in der Nähe gefunden habe, bei dem ich das Objektiv testen kann, werde ich wohl davon absehen... Gut, dass es das Forum gibt ;)
 
K

klaus harms

Guest
Schade - wieder eine Alternative weniger...
Ein Freund von mir hat das Objektiv an einer 10D und ist damit sehr zufrieden - da scheint die Serienstreuung tatsächlich groß zu sein.
Wäre ja schön gewesen: Leicht, handlich und preiswert!

grüße
Erhard
Da ich die Objektive auch hier im Shop anbiete, habe ich heute eine entsprechende Mail an den Tamron-Support in Köln abgesetzt! Ich möchte auch gern ein Objektiv an der D70 haben, mit dem ich zufrieden bin, sonst nehme ich es aus dem Sortiment!

Schon komisch, das um 200 Euro billigere 70-300 - ohne DI - ist ein Spitzenobjektiv!

Ich versteh es nicht!
 
K

klaus harms

Guest
Hatte ich heute nachmittag schon geschrieben, ist aber in die Tonne gewandert, daher hier ein "remake":

Habe heute mit dem Support von Tamron vereinbart, dass ich ein getestetes Objektiv dieser Reihe bekomme, um es in Ruhe an der D70 auszuprobieren! Schon einmal ein toller Service. Ich werde mich am Wochenende ausgiebig mit dem Objektiv beschäftigen und die Ergebnisse hier bekanntgeben!

Ich denke, wenn die leidige Angelegenheit mit dem Fokus beseitigt ist, handelt es sich bei dem Tamron um ein Spitzenobjektiv!

Sollte die Aktion von Erfolg gekrönt sein, werde ich mit Tamron einen "Forum-Preis" für den Shop verhandeln.
 
K

klaus harms

Guest
WAR: Tamron SP AF 28-75/2.8 XR Di / Neues Spiel, neues Glück

Ich greife jetzt diesen Thread noch einmal neu auf!

Heute morgen kam das von Tamron getestete und für einwandfrei befundene Objektiv an und ich bin seit heute mittag dabei, es ausgiebig zu testen - Ergebnisse am Wochenende in diesem Theater! -

Bisher macht es einen ordentlichen und zuverlässigen Eindruck:

1. Lichtstärke o.k. - im Vergleich mit zwei Nikkoren 2.0/2.8er Festbrennweiten -

2. Schärfe bei allen Brennweiten gut bis sehr gut; beeindruckend ist die Schärfeleistung bei 2.8 - also Offenblende -; die ich allerdings auch bei meinen ersten Versuchen nicht zu bemängeln hatte. Bevor ich hier etwas zum Weitwinkelverhalten und der bekannten Überfokussierung sage, gebt mir noch einige Tage Zeit! Fakt ist, dass der AF mit der D70 schnell ist!

3. Blitzverhalten muß ich noch unter die Lupe nehmen...

4. Preise verhandle ich am Freitag in einer Woche mit einem Vertriebler der Firma Tamron bei Sauter!

Wer also sein "Weihnachtsgeschenk" noch nicht erworben hat, kann vielleicht noch eine Woche warten?:)
 
Oben