Tamron kündigt Markteinführung des 20mm F/2.8 Di III OSD M1:2 für E-Mount an


AnjaC

Administrator
Teammitglied

Verfügbar ab 30. Januar 2020


Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Bilder sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!


Unser Partner Tamron kündigt die Markteinführung einer weiteren Festbrennweite für Sony E-Mount-Kameras mit Kleinbildsensor an: Das 20mm F/2.8 Di III OSD M1:2 wird ab dem 30. Januar 2020 erhältlich sein.

Hier weiterlesen
 

nikcook

Sehr aktives Mitglied
Und hier bereits ein Test:

"Editor's Choice – The Tamron 20mm f/2.8 Di III OSD M1:2 is a superb ultra-wide lens at a highly attractive price "

Schade, dass es das Objektiv nicht für die Z-Nikon gibt.
 
Kommentar

Furby

Nikon-Clubmitglied
Schade, dass es das Objektiv nicht für die Z-Nikon gibt.
Da lassen die (Tamron und Sigma) sich viel Zeit mit. Vielleicht kennen die ja die Zahlen verkaufter Nikon-Z- und Canon-R-Kameras und steigen noch nicht ein, weil die ihnen zu gering erscheinen. Eigentlich gieren ja die Z- und R-Besitzer danach, ihren Objektivpark komplettieren zu können.
 
Kommentar

PeterTaylor

NF-F Platin Mitglied
Ich habe - wie immer - nur einen minimalst begrenzten Einblick, was gerade so geht und was nicht. Aber die Models, mit denen ich arbeite, sagen aktuell unisono, dass die Canon R total in ist und die Canon Fotografen reihenweise wechseln. Die meisten Fotografen im Bereich People scheinen ohnehin Canon zu nutzen. Da bin ich mit Nikon ein totaler Exot und Sony findet ebenfalls kaum statt.

Die Models bewegen sich quer durch Deutschland meist mit 2-4 Shootings pro Monat. Also keine Profimodels, aber auch keine Anfänger. Ich habe schon das Gefühl, dass Canon nach wie vor der schlafende Riese ist. Wenn da mal die erste R-Kamera kommt, die den RF-Linsen qualitativ ebenbürtig ist, wird der Punk richtig abgehen. In einem Jahr sind sowohl Nikon, als auch Canon mit dem Objektivangebot ein gutes Stück weiter, die EVFs werden immer besser und die Kinderkrankheiten verschwinden. Dann werden auch Tamron und Sigma aus den Löchern kommen und die beiden Mounts bedienen.

Zudem mag es sein, dass zumindest im Fall Nikon das Reverse Engineering nicht ganz so trivial ist und sie einfach noch Zeit brauchen. Wenn Tamron oder Sigma überhastet Objektive für den Z-Mount auf den Markt werfen die nicht einwandfrei funktionieren, schaden sie sich selbst.
 
Kommentar

Fotograf58

Sehr aktives Mitglied
Ich habe - wie immer - nur einen minimalst begrenzten Einblick, was gerade so geht und was nicht. Aber die Models, mit denen ich arbeite, sagen aktuell unisono, dass die Canon R total in ist und die Canon Fotografen reihenweise wechseln.
Das können sie ja gerne machen. Ich habe meine Kameraentscheidungen noch nie von anderen abhängig gemacht und bin von der Z überzeugt.
 
Kommentar

shovelhead

Sehr aktives Mitglied
Da lassen die (Tamron und Sigma) sich viel Zeit mit.
Sigma ist doch in der L-Mount Allianz mit Panasonic und Leica. Es wird von Panasonic eine Kamera(serie) und von Sigma Objektive geben, die mit der Leica SL(2) kompatibel sind. Das ist zunächst mal ganz interessant, denke ich, denn einen Adapter für AF-S Nikkore bekommt man dort sicherlich auch. Ich weiss nicht, ob Sigma derzeit auf das S-Bajonett setzt. Auf jeden Fall können sie grossartige Objektive bauen und zwar immer Made in Japan.

Den Sensorhalter von Panasonic, die Linsen von Leitz und Sigma ..... es könnte schlimmer kommen.
 
Kommentar
Oben Unten
LiveZilla Live Chat Software !-- Matomo -->