Tamron 35 und 45 VC USD Erfahrung und Bilder

hansolo22

Sehr aktives Mitglied
Junge du machst es Dir wirklich selber schwerer als es ist.
 

Urvieh

Unterstützendes Mitglied
Produzent-Rezipient-Problem? Dummer Zuschauer?
 

Nikguy

Unterstützendes Mitglied
Also ich habe fast die gesamte Sigma ART Serie als Festbrennweiten...20, 35, 50 usw., aber diese Glasklötze sind einfach sowas von schwer und unhandlich, dass ich mir mehr als "Test" das Tamron 35 gekauft habe. Was mir sofort aufgefallen ist, das deutlich geringe Gewicht. Die Blende von 1,8 zu 1,4 ist für mich völlig ausreichend und so testete ich. Nach gut 30 Aufnahmen war für mich klar, das Tamron kommt in meine Tasche! Nachdem mich schon das 70-200 G2 sowas von überzeugt hat in Sachen Schärfe und auch Autofokus, habe ich mich damit von meinem Sigma 35 verabschiedet.

Von daher absolut klare Empfehlung für das 35er f/1.8 von Tamron! Scharf, schnell, leicht.
 

Jürgen Kuprat

Sehr aktives Mitglied
Ich bin gespannt. Soeben habe ich ein 45mm 1.8 VC beim Tamron - Verleih geordert. Das probiere ich jetzt mal eine Woche aus und wenn es mir zusagt, zieht es bei mir ein.
Das Nikon 50mm 1.4 ist meine meistgenutzte Brennweite, das Tamron könnte es ablösen - Stabilisierung mag ich :D
 

joerghey

Aktives und bekanntes NF-Mitglied
Wie siehts aus mit deinen Eindrücken zum 45er Tamron, Jürgen ?

Nach DxO-Tests und diversen anderen Aussagen von Usern und Tests ist das später erschinene Tamron 1,8/85 VC ebenfalls ein großer Wurf.
Hansolo22 hat es hier ja mal mit dem Nikkor 1,4/85 verglichen: https://www.nikon-fotografie.de/vbulletin/tamron-objektive-und-zubehoer/286651-vergleich-tamron-85vc1-8-vs-nikkor-85-1-4-a.html

Ich schleiche öfters um dieses 85er Glas herum, da mich besonders der VC Verwackelschutz reizt, den ich vom Tamron 1,8/35 VC kenne. Ich habe zwar das ältere Nikkor AF 1,8/85 D, aber das Tamron reizt mich doch. Ich bin noch unentschieden.
 

Furby

Nikon-Clubmitglied
Bei den lichtstarken 85ern ist das Angebot sehr breit. Das betrifft auch die Gewichte, bei denen die Spanne von 350 g beim 1,8/85er Af-S Nikkor bis 1130 g beim Sigma 85mm F1,4 DG HSM | Art reichen. Das Tamron SP 85mm F/1.8 Di VC USD liegt mit 700 g irgendo in der Mitte. Die Qualitätsunterschiede sind eher gering. Bei den Nikkoren stören die starken CA bei Offenblende, die nur schwer zu korrigieren sind. Die sind beim Tamron deutlich weniger. Unterschiede gibt es zwischen den Objektiven beim Bokeh. Aber da beginnt der Glaubenskrieg, welches letztlich besser ist. Ich glaube mit dem Tamron kann man nicht viel verkehrt machen.Ich mag es.
 

hansolo22

Sehr aktives Mitglied
Ich hab das 85er von Tamron immer noch es wurde bei mir nur vom neuen 105 f1,4 geschlagen das ist wirklich deutlich cremiger.
Das 85er Nikon 1,4 das ich hatte ist zwar Bokeh seitig einen Ticken besser, aber die CAs sind sehr heftig im Vergleich zum Tamron.
 

Um antworten zu können musst du eingeloggt sein.

Hast du dein Passwort vergessen?
Du hast noch kein Benutzerprofil? Jetzt registrieren
Oben