Tamron 17-35mm F/2.8-4 Di OSD

Kurt Raabe

NF Team
Teammitglied
Staff
NF-Bildhosting
Beispielbilder mit dem neuen Tamron 17-35mm F/2.8-4 Di OSD
#1
cK.R.-850DSC_4776_1.jpg


#2
cK.R.-850DSC_4775_1.jpg


#3
cK.R.-850DSC_4784_1.jpg


#4
cK.R.-850DSC_4779_1.jpg


#5
cK.R.-850DSC_4772_1.jpg


#6
cK.R.-850DSC_4770_1.jpg
 
Anzeigen

Anthracite

Aktives und bekanntes NF-Mitglied
Registriert
Danke euch beiden für die Bilder. Das sieht ja schon mal gut aus.

Von den technischen Daten könnte das Tamron durchaus eine Alternative zu meiner derzeitigen Urlaubskombi 18 + 28-80 sein. Dann muss es aber auch das 18er ersetzen können, wo ich jenes bisher benutze, und das ist vor allem Innenarchitektur und Verwandtes. Habt ihr ein paar Bilder mit Innenarchitektur? Insbesondere interessiert mich, welche Verzeichnung es in der entsprechenden Entfernung hat.
 
Kommentar

Sans Ear

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Sorry, wenn ich ich hier mal reingrätsche... hat jemand von Euch das 17-35 OSD mal an einer Z genutzt? Gibt es da Probleme?
 
Kommentar

hooky69

NF-F Premium Mitglied
Premium
Registriert
Sorry, wenn ich ich hier mal reingrätsche... hat jemand von Euch das 17-35 OSD mal an einer Z genutzt? Gibt es da Probleme?

Ich kann keine Probleme feststellen. Volle Auflösung auf Flickr....
Testfoto zum Tamron 17-35 an Nikon Z7 by Heiko Löhrer, auf Flickr

Für mich eine günstige alternative zum Z14-30, unten bisschen weniger, dafür oben etwas mehr. Bis 21mm bei F2.8 offen und dabei auch scharf. Durch die Zett auch stabilisiert, für mich reicht dieses Glas vollkommen als UWW. Ich hatte kurz das AF-S 20mm 1.8 als Alternative, damit war ich nicht so zufrieden, glaube aber, dass das 20er nicht in Ordnung war. Hatte es gebraucht gekauft und wieder zurückgegeben. Dafür das Tamron genommen - passt. Schöne "Stadt-Land-Fluß" Linse.
 
Zuletzt bearbeitet:
2 Kommentare
Sans Ear
Sans Ear kommentierte
Für mich eine günstige alternative zum Z14-30, unten bisschen weniger, dafür oben etwas mehr. Bis 21mm bei F2.8 offen und dabei auch scharf. Durch die Zett auch stabilisiert, für mich reicht dieses Glas vollkommen als UWW.

Genau darum geht's. Außerdem hatte ich das 14-30 mal kurz vor der Kamera und werde mit dem Objektiv nicht warm (Einschaltmechnismus, Haptik und so weiter, ich mag dafür einfach kein Geld ausgeben). Oberaußerdem benötige ich ein SWW echt nur selten (in der Regel genügt das 24er), und das OSD gibt's gebraucht für um die 300 Euro... Dein Beispielbild sieht doch gut aus, 20mm bei Blende 2,8, nicht schlecht. Ich hatte noch kurz mit dem Laowa 14/4 geliebäugelt, aber beim Abwägen zwischen dem Laowa (fein klein, aber kein AF, kein Zoom) und dem 14-30 werde ich mich für das Tami entscheiden :).
 
Zuletzt bearbeitet:
hooky69
hooky69 kommentierte
Mir gehts genau so. Unter 24mm stelle ich mich immer etwas unbeholfen an - um es freundlich auszudrücken - mache ich also selten und für die paar Fotos im Jahr passt das Tami sehr gut. 14-30er hatte ich auch. Für die paar Fotos die ich damit gemacht habe, war es zu viel totes Kapital.
 

SJ Münchfeld

Nikon-Clubmitglied
NF Club
Registriert
Sorry, wenn ich ich hier mal reingrätsche... hat jemand von Euch das 17-35 OSD mal an einer Z genutzt? Gibt es da Probleme?

Ja und ja. Habe mir das Objektiv vor ein paar Wochen gebraucht für meine Z 6 gekauft. Es funktionierte nicht, die Kamera gab eine Fehlermeldung aus. Eine Imternetrecherche ergab, dass wohl die veraltete Firmware des Objektivs „schuld“ ist. Das Objektiv ist deshalb jetzt bei Tamron, wenn ich es zurück habe, kann ich gerne berichten.
 
2 Kommentare
Sans Ear
Sans Ear kommentierte
Zuletzt bearbeitet:
hooky69
hooky69 kommentierte
Meins hatte ich im September neu gekauft. Richtige Firmware war also drauf.
 

Sans Ear

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Ja und ja. Habe mir das Objektiv vor ein paar Wochen gebraucht für meine Z 6 gekauft. Es funktionierte nicht, die Kamera gab eine Fehlermeldung aus. Eine Imternetrecherche ergab, dass wohl die veraltete Firmware des Objektivs „schuld“ ist. Das Objektiv ist deshalb jetzt bei Tamron, wenn ich es zurück habe, kann ich gerne berichten.

Hab gestern das 17-35 OSD bei miesen Wetter- und Lichtverhältnissen (nur deshalb zeige ich das erste Bild) vor die Z6 und den FTZ geschraubt. Immerhin: Das mit den Seriennummern stimmt, das Exemplar, das ich gebraucht erworben habe, funktioniert. Der AF erinnert ein bisschen an Nikons Schraubendreher, oder? Klingt beim Fokussieren auch so ähnlich.

Auf den ersten Blick bin ich zufrieden, den Regen hat es ausgehalten.


23mm °° Blende 3,2
full



17mm °° Blende 2,8
full



21mm °° Blende 7,1
full



17mm °° Blende 8
full



Mir gehts genau so. Unter 24mm stelle ich mich immer etwas unbeholfen an - um es freundlich auszudrücken - mache ich also selten und für die paar Fotos im Jahr passt das Tami sehr gut. 14-30er hatte ich auch. Für die paar Fotos die ich damit gemacht habe, war es zu viel totes Kapital.

Genau, es wird seinen Zweck erfüllen, meistens in der Kameratasche herumliegen - und ich wenn ich im Fall der Fälle mal ein 17-er benötige, ist die Qualität völlig ok. Dient fast mehr meiner Beruhigung. :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Kommentar

Sans Ear

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Ich hab das Tamron vorhin (völlig unwissenschaftlich) mit Z-Festbrennweiten verglichen, bei 24 beziehungsweise 35mm. Offenblendig (bei dem 17-35 ist das Blende 3,2 beziehungsweise 4) sieht man natürlich Unterschiede.

Sobald man eine Blende abblendet, hat sich das eigentlich erledigt, die Unterschiede sind dann marginal (und nur in deftiger Vergrößerung sichtbar).
 
1 Kommentar
SJ Münchfeld
SJ Münchfeld kommentierte
Ich kann das voll und ganz bestätigen. Für den Gelegenheits-Weitwinkler, dem das Z 14-30 zu teuer ist, reicht das Tamron allemal.
 
Oben Unten