SWM eines AF-S 105/2.8G micro VR repariert


Beuteltier

Platin Mitglied - NF "proofed"
Hallo Leute,

ich bekam ein schwer gestürztes AF-S 105mm f/2.8 G ED VR micro Nikkor zur Reparatur,
dessen manuelle Fokussierung klemmte.

Die manuelle Fokussierung war leider nur der Leidtragende: Zwei der drei Haltenasen des SWM waren ab gebrochen,
der SWM hing schief im Tubus und klemmte den manuellen Fokusring - wäre die dritte auch noch gebrochen,
hätte der SWM sich gelöst und beim drehen sein Flexkabel zerrissen... :eek:

Hier sieht man eine der abgebrochenen Haltenasen:

Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Bilder sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!




Hier eine wieder an geklebte:

Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Bilder sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!




Um den SWM wieder korrekt zusammen zu setzen, musste er aber zuerst komplett zerlegt werden:

Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Bilder sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!




Nach erfolgreichem Zusammenbau habe ich ihn wieder eingesetzt:

Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Bilder sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!




Insgesamt drei Stunden Arbeit sind nicht billig - aber halb so teuer wie ein neuer SWM...​
 

Beuteltier

Platin Mitglied - NF "proofed"
Nachtrag:

Dieses Objektiv war ja schwer seitlich gestürzt, der rear fixed ring war so gestaucht, dass das Bajonett verklemmt war.
Die seitliche Stauchung hatte ich so weit abgefeilt, dass das Bajonett wieder ohne zu klemmen eingesetzt werden kann:

Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Bilder sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!




Der reparierte SWM funktionierte bei mir nach dem Zusammenbau noch einwandfrei und auch noch beim letzten Check,
bevor ich das Objektiv verpackt und dem Kunden zurück geschickt habe.

Als der Kunde es aber ausgepackt und an seiner Kamera ausprobiert hat, funktionierte der AF nicht mehr! :eek:

So erhielt ich es heute zurück zur Überprüfung.
Ich habe mich noch mal zwei Stunden lang damit beschäftigt (alles noch mal zerlegt, einzeln überprüft, und wieder zusammen gebaut)
und musste erkennen, dass der SWM bei diesem schweren Sturz offenbar einen feinen Riss in der Schwingkeramik davon getragen hat,
der sich während des Transports durch Temperaturwechsel und Erschütterungen vergrößert hat...:mad:
Nur ein Nikon Service Point kann den SWM von NIKON erhalten, ich nicht.
Und wenn man das Objektiv zu einem NSP schickt zum Austausch des SWM,
werden dann sicherlich das Bajonett und der reard fixed ring mit ausgetauscht,
wodurch die Reparatur so teuer käme wie ein 100%iges Gebrauchtexemplar. :heul:
 
Kommentar

Stayke

NF Mitglied
Ohje... hätte nicht gedacht, das der Rotor vom SWM so empfindlich ist. Er sieht sehr robust aus.
 
Kommentar

svenioi

Aktives und bekanntes NF-Mitglied
Das ist sehr ärgerlich, wenn man eine Arbeit fertig hat und es wieder defekt ist. So einen Motor bekommt man leider nur in Asien zu kaufen. Aber da kostet er über 100€, da es der große SWM ist.

Ich leide mit.
 
Kommentar

ferdiflachmann

NF Mitglied
Hallo

Hast du das Objektiv noch zerlegt bei dir?

Wenn die Piezo-Keramik des Antriebs nur einen Riss hat, gibt es noch einen Rettungsversuch. Habe ich schon erfolgreich durchgeführt.

Der Piezo ist ja vollständig aufgeklebt. Er hat den gemeinsamen Anschluss auf der geklebten Seite. Auf der Oberseite liegen die aufgedampften Leiterbahne für die beiden Bewegungsrichtungen von der eine vom Riss durchtrennt sein sollte. Das lässt sich gut ausmessen.

Die Unterseite sollte eigendlich noch Kontakt haben. Die kaputte Bahn habe ich mit dickflüssigen Leitsilber geflickt. Der Riss stört die Schwingung nicht, weil der Ring und Piezo fest verklebt sind. Aber Vorsicht. Es darf kein Leitsilber durch den Riss fließen und einen Kurzschluss verursacht.

Hat schon zweimal gut funktioniert.
 
Kommentar

Beuteltier

Platin Mitglied - NF "proofed"
Hallo!
Hast du das Objektiv noch zerlegt bei dir?
Nein, ist schon wieder auf dem Rückweg zum Kunden, der es künftig nur noch manuell fokussiert.
Leitsilber habe ich keines, es wäre auch unverhältnismäßig, da noch ein mal dran herum zu basteln, weil man den SWM zur Reparatur ja komplett zerlegen und das Objektiv nach dem Wiederzusammenbau neu justieren muss...
 
Kommentar

Um antworten zu können musst du eingeloggt sein.

Hast du dein Passwort vergessen?
Du hast noch kein Benutzerprofil? Jetzt registrieren
Oben
LiveZilla Live Chat Software