Frage Suche Zweitbody zur D7500


K73

Aktives NF Mitglied
Hallo zusammen,

ich habe eigentlich eine D7500 und bin sehr glücklich damit. Seit Beginn des Schuljahres hat jedoch mein Sohn die Kamera in Beschlag. Da bei ihm die nächsten zwei Jahre Fotodesign auf dem Stundenplan steht, bleibt die Kamera größtenteils in der Schule. Nun stehe ich vor einem Problem.
Die erste Möglichkeit ist, einen Zweitbody z.B. eine D5600 für meinen Sohn zu kaufen, die zweit Variante wäre, ich kaufe mir noch eine D750. Damit hätten wir noch eine FX Kamera im Haus. Dann gibt es noch die Überlegung zu warten ob Nikon wirklich eine neue Spiegellose auf den Markt bringe und die Z6 günstiger wird.

Mein Objektivpark sieht im Moment so aus:

- Nikon AF-S 10-24/3,5-4,5 DX
- Nikon AF-S 18-140/3,5-5,6 DX (Kitzoom)
- Nikon AF-S 70-200/4 FX
- Sigma 70-200/2,8 APO HSM FX (leihweise, ca. 12 Jahre alt)
- Nikon 28-105/3,5-4,5 AF-D FX
- Nikon 35/2,0 AF-D FX
- geplant Micro Nikkor 105/2,8 oder entsprechendes Sigma
- lichtstarke WW Festbrennweite, wahrscheinlich Nikon 20/1,8 oder 24/1,8 (für Dämmerung und Landschaft bei Nacht)

Wie würdet ihr entscheiden?

Viele Grüße
Torsten
 
Bild

joerghey

Aktives und bekanntes NF-Mitglied
Da wäre für mich die erste Frage, warum und wozu du eine Vollformat-Kamera brauchst.
Zeifellos wäre eine D750 bei knappen Lichtverhältnissen immer noch im Vorteil, aber die Unterschiede zu neueren DX-Kameras, besonders der D500 und D7500, sind geringer geworden.
Mit dem Youngtimer 28-105/3,5-4,5 AF-D hättest du ja schon eine gute Basis für FX, den Weitwinkelbereich würde ich auch mit Festbrennweiten abdecken.

Um Geld und Gewicht zu sparen würde ich aber trotzdem dem Sohn z.B. eine gebrauchte D5300 besorgen und die D7500 im Haus belassen.
 

Furby

Nikon-Clubmitglied
Bei Eurem Objektivpark gibt es nur zwei handfeste Optionen: Entweder eine zweite D7500 oder eine gebrauchte D500, die zurzeit zu Spottpreisen in der Bucht liegen. Meine D750 habe ich dieses Jahr nicht mehr angefasst, nehme fast durchweg die 500er oder die D7500, wenn leicht sein soll. Die D750 ist eine klasse Kamera, aber Du wirst enttäuscht sein, zumal Du dazu einen neuen Objektivpark brauchst. Zum Thema Macro: Lass die Finger von dem Nikon 105er. Das ist zwar gut, solange es ok ist, aber sehr empfindlich, Wenn Du es einmal richtig hart auf den Tisch stellst, oder es einmal auf demselben umfällt, kann das reichen, dass es nicht mehr funktioniert.. Ich habe meines durch das neue SP 90mm F/2.8 Di MACRO 1:1 VC USD (F017) ersetzt, das m.E. nach fast 50 Jahren Fotoerfahrung, davon 35 Jahre Nikon, das beste Macro ist, das je in diesem Brennweitenbereich (90-105) für eine Nikon gebaut wurde. Und das bekommst Du zeitweilig für unter 400 Euro neuwertig gebraucht in der Bucht.
 

K73

Aktives NF Mitglied
War auch mein erster Gedanke. Da er so riesige Hände hat wie ich wird ihm das nicht gefallen, aber das wäre eine günstige Lösung.
Der Gedanke an FX bezog sich auf die Nacht-/ Dämmerungsaufnahmen. Ich hatte ja schon einmal leihweise eine D750 probiert und fand sie ziemlich gut. Die 7500er hat für mich aber auch entscheidende Vorteile. Vor allem in Richtung Tierfotografie.
 

K73

Aktives NF Mitglied
Bei Eurem Objektivpark gibt es nur zwei handfeste Optionen: Entweder eine zweite D7500 oder eine gebrauchte D500, die zurzeit zu Spottpreisen in der Bucht liegen. Meine D750 habe ich dieses Jahr nicht mehr angefasst, nehme fast durchweg die 500er oder die D7500, wenn leicht sein soll. Die D750 ist eine klasse Kamera, aber Du wirst enttäuscht sein, zumal Du dazu einen neuen Objektivpark brauchst. Zum Thema Macro: Lass die Finger von dem Nikon 105er. Das ist zwar gut, solange es ok ist, aber sehr empfindlich, Wenn Du es einmal richtig hart auf den Tisch stellst, oder es einmal auf demselben umfällt, kann das reichen, dass es nicht mehr funktioniert.. Ich habe meines durch das neue SP 90mm F/2.8 Di MACRO 1:1 VC USD (F017) ersetzt, das m.E. nach fast 50 Jahren Fotoerfahrung, davon 35 Jahre Nikon, das beste Macro ist, das je in diesem Brennweitenbereich (90-105) für eine Nikon gebaut wurde. Und das bekommst Du zeitweilig für unter 400 Euro neuwertig gebraucht in der Bucht.
An eine zweite D7500 hatte ich auch schon gedacht, aber der Gedanke an zwei gleiche Kameras hatte mich davon abgebracht. Bei genauem Überlegen ist es vielleicht sogar die beste Lösung und bei Gebrauchtkauf nicht viel teurer als etwas anderes.

Vielen Dank für den Hinweis bezüglich des Makros! Das Nikon war bei mir auf Grund der vielen negativen Kritiken im Netz sowieso auf Platz zwei. Die erste Wahl wäre das Sigma gewesen.
 

K73

Aktives NF Mitglied
Danke für den Hinweis. Für den Zweitbody hatte ich sowieso einen gebrauchten gedacht, aber vielleicht warte ich wirklich noch.
 

K73

Aktives NF Mitglied
Ich habe mich jetzt im Rahmen einer Mehrwertsteueraktion in einem Elektromarkt für eine D5600 als Zweitkamera entschieden.
Die Kamera im Set mit dem doch recht einfachen 18-55, dazu eine SD Karte und eine Tasche für 500,- Euro. Günstiger wird es auch mit Cash-Back nicht. Die zweite Variante war ein D7200 Body für 650,- Euro, aber mir der 5600er haben wir noch eine recht "jackentaschentaugliche" Wanderkamera.
Besonders mit dem 35/1.8 DX eine gute Kombi.
Vielen Dank und viele Grüße, Torsten
 

Um antworten zu können musst du eingeloggt sein.

Hast du dein Passwort vergessen?
Du hast noch kein Benutzerprofil? Jetzt registrieren
Oben