Suche einen Fotorucksack

Thread Status
Hello, There was no answer in this thread for more than 30 days.
It can take a long time to get an up-to-date response or contact with relevant users.

freddi_fuchs

Aktives und bekanntes NF Mitglied
Registriert
Hallo liebe Forenmitglieder. Ich suche einen Fotorucksack und gedenke darin folgenden Kram unterzubringen:

Nikon D3300 mit aufgesetztem Sigma 18-200 mm F3,5-6,3 DC Makro OS HSM Contemporary
Nikon 40 mm f 2,8 Micro Objektiv
Sigma 10-20 mm f 40,-5,6 UWW Objektiv
Peter Hadley Atlas 160 Stativ (http://peterhadley.de/atlas-160-hybrid.html)
Rollei Compakt Traveler Mini M1 Stativ
Cokin Z Pro Filtertasche (https://www.photospe******t.de/cokin-z-306-z-filtertasche)
diverser Kleinkram (Reinigungsset, ein paar Schraubfilter (UV und Pol), Fernauslöser usw.)

Ich gedenke mir in Zukunft noch folgendes zuzulegen:

Sigma 105mm Macro
ein Blitz (Modell noch unklar)

Habe zusätzlich noch das Nikon 18-55 AF-P Kitobjektiv, aber das muss nicht unbedingt mit.

Ich möchte das oben genannte Equipment so weit es geht unterbringen. Insbesondere möchte ich die Plattenfilter in der Filtertasche lassen, da die darin gescheit geschützt sind, gleichzeitig möchte ich die Tasche nicht separat mit mir herumtragen (daher hätte ich gerne einen Rucksack, in den die Filtertasche rein passt). Ich weiß, dass der Rucksack mit dem ganzen Zeug ein gewisses Gewicht haben dürfte, aber das gedenke ich in Kauf zu nehmen (das meiste Zeug schleppe ich eh jetzt schon in diversen Einzeltaschen mit mir herum). Zusätzliche Kleidung usw. muss ich nicht unterbringen, da ich in erster Linie eintägige Wanderungen unternehme. Knackpunkt bei der Sache ist der Preis: es sollte unter 100 € abgehen.

Ich habe mir diesen Rucksack (https://www.amazon.de/dp/B01HIZEW1C/?tag=netzwfotognik-21) mal überlegt, bin mir aber noch nicht sicher und für andere Vorschläge offen.

Danke für eure Mithilfe :D
 
Anzeigen

Metalhead

NF-Clubmitglied
NF Club
Registriert
Allein wenn man schon die von Dir verlinkte Seite aufmacht zum Amazon Basic bekommst Du doch schon sogar noch Alternativen dafür aufgezeigt. Viel falschmachen kannst Du mit den meisten davon sicher nicht, man bekommt halt was man bezahlen möchte. Die Qualität ist sicher gut, besser geht aber immer. Nur würde das eben auch teurer. Ich selber habe keinen davon, hatte aber beispielsweise Rucksäcke und Taschen der leider nicht mehr existierenden Firma Kata. Die waren qualitativ äußerst hochwertig und auf dem Gebrauchtmarkt (selber habe ich die auch immer gebraucht gekauft) sind auch immer noch gut erhaltene Exemplare zu bekommen wenn dies Dir nichts ausmachen würde (die der 3n1 3x Serie wären z.B. richtig gute und passende).

Das Kata von Manfrotto übernommen wurde gibts da halt inzwischen zumindest ähnliche Exemplare des einstigen Kata Sortiments. Manfrotto ist allerdings auch teilweise deutlich teurer als z.B. die Amazon Basics, aber momentan gibts einen recht guten bei Amazon, welcher um fast die Hälfte von ~187€ auf ~97€ reduziert ist: https://www.amazon.de/dp/B0196HVCY0/?tag=netzwfotognik-21
Vielleicht wäre der was.

Ansonsten gibts so viele verschiedenen Rucksäcke aller Preisklassen, da würde ich an Deiner Stelle einfach mal in der Sucheingabe z.B. bei Amazon einfach den preislichen Rahmen auf max. 100€ setzen, auch da bekommst Du schon umfangreiche Ergebnisse präsentiert. Schaust Dir einen oder mehrere aus welche optisch passen, schaust Dir die Bewertungen dazu an und entscheidest dann. Eventuell kannst Du diese Exemplare ja hier mal posten, vielleicht kann Dir jemand aus eigener Erfahrung darüber berichten.
 
Kommentar

freddi_fuchs

Aktives und bekanntes NF Mitglied
Registriert
Danke für deine Antwort :)

Mich würde insbesondere auch interessieren, ob bei der Rucksackgröße, die ich im Auge habe (also so ähnlich wie der Amazon Basic oder der von dir vorgeschlagene Manfrotto) mein ganzes Zeug Platz findet :D
 
Kommentar

Metalhead

NF-Clubmitglied
NF Club
Registriert
Danke für deine Antwort :)

Mich würde insbesondere auch interessieren, ob bei der Rucksackgröße, die ich im Auge habe (also so ähnlich wie der Amazon Basic oder der von dir vorgeschlagene Manfrotto) mein ganzes Zeug Platz findet :D

Da sind doch Fotos genug davon dabei, auch viele davon, wie der jeweilige Rucksack prall gefüllt ist. Da kannst Du Dir dann selbst ein Bild davon machen. Ansonsten einfach mal nach einem präferierten Rucksack googeln, oftmals gibts Tests dazu irgendwo, manchmal sogar per Youtube Video.
 
Kommentar

BVJK

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Ich habe seit Jahren diesen Lowepro Flipside 400 AW SLR: https://www.amazon.de/dp/B001APJZ50/?tag=netzwfotognik-21
Die dortige Produktbeschreibung kann ich voll bestätigen!
Hier bekomme ich alle unten aufgeführten Ausrüstungsgegenstände unter - außer dem AF-S70-200mm/1:2,8VRII, das manchmal gegen das leichtere AF-P70-300mm/1:4,5-5,6VR im rechten Seitenfach ausgetauscht wird.

Angenehm ist die Öffnung des Rückenteils mit angelegtem Bauchgurt, (patentierter Flipside-Diebstahlschutz!) da fällt nichts raus und nach dem Entnehmen der benötigten Teile ist der geschlossene Rucksack mit einem Schwung wieder auf meinem Rücken!

In die Seitentaschen passen mein handfreier Regenschirm (rechts) und ein zusammengerolltes Sitzkissen (links). Auch die Aufhängung des Stativs (hinten) ist super gelöst. Im vorderen - recht großen Fach kann man auch noch viel reinpacken, z.T. kleinere Festbrennweiten, Konverter, Akku-Speicher-Kissen und diverses Kleinmaterial zur Reinigung...

Lowepro-1.jpg



Lowepro-2.jpg



Lowepro-3.jpg



Lowepro-4.jpg


Ansonsten schau mal hier rein, wo man sich durch die Tests klicken kann: Ein aufschlussreicher Überblick, der mir damals viel geholfen hat beim Aussuchen des Rucksacks: https://www.fotorucksack-test.de/ oder http://www.fotorucksacktest.net/
 
Kommentar

1bildermacher1

NF-Premium Mitglied
Premium
Registriert
Hallo liebe Forenmitglieder. Ich suche einen Fotorucksack und gedenke darin folgenden Kram unterzubringen:

Nikon D3300 mit aufgesetztem Sigma 18-200 mm F3,5-6,3 DC Makro OS HSM Contemporary
Nikon 40 mm f 2,8 Micro Objektiv
Sigma 10-20 mm f 40,-5,6 UWW Objektiv
Peter Hadley Atlas 160 Stativ (http://peterhadley.de/atlas-160-hybrid.html)
Rollei Compakt Traveler Mini M1 Stativ
Cokin Z Pro Filtertasche (https://www.photospe******t.de/cokin-z-306-z-filtertasche)
diverser Kleinkram (Reinigungsset, ein paar Schraubfilter (UV und Pol), Fernauslöser usw.)

Ich gedenke mir in Zukunft noch folgendes zuzulegen:

Sigma 105mm Macro
ein Blitz (Modell noch unklar)



Habe zusätzlich noch das Nikon 18-55 AF-P Kitobjektiv, aber das muss nicht unbedingt mit.

Ich möchte das oben genannte Equipment so weit es geht unterbringen. Insbesondere möchte ich die Plattenfilter in der Filtertasche lassen, da die darin gescheit geschützt sind, gleichzeitig möchte ich die Tasche nicht separat mit mir herumtragen (daher hätte ich gerne einen Rucksack, in den die Filtertasche rein passt). Ich weiß, dass der Rucksack mit dem ganzen Zeug ein gewisses Gewicht haben dürfte, aber das gedenke ich in Kauf zu nehmen (das meiste Zeug schleppe ich eh jetzt schon in diversen Einzeltaschen mit mir herum). Zusätzliche Kleidung usw. muss ich nicht unterbringen, da ich in erster Linie eintägige Wanderungen unternehme. Knackpunkt bei der Sache ist der Preis: es sollte unter 100 € abgehen.

Ich habe mir diesen Rucksack (https://www.amazon.de/dp/B01HIZEW1C/?tag=netzwfotognik-21) mal überlegt, bin mir aber noch nicht sicher und für andere Vorschläge offen.

Danke für eure Mithilfe :D

Gehe in ein gutes Geschäft wo du verschiedene Rucksäcke ausprobieren kannst. Für Tageswanderungen würde ich bestimmt kein Rucksack im Internet kaufen, da es ja noch Verpflegung und Wasser braucht und mit einem falschen Rucksack kaufst du doppelt.
Wichtig ist für mich, dass man noch zusätzliche Taschen anbringen kann falls man dies benötigt und den zusätzlichen Hüftgurt auch entfernen kann (Lowepro ProTactic) wenn ich mit leichter Ausrüstung unterwegs bin.

Gruss
Wolfgang
 
Kommentar

shovelhead

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Bei Rucksäcken muss man unterscheiden - und ehrlich sein:

es gibt keinen anständigen Photo-Rucksack für Touren/Tagesspatziergänge. Entweder ist der Stauraum für Jacke, Flasche etc. viel zu klein (insbesondere mit Kindern), oder man schleppt ein Riesending mit sich herum.

Ich reise beruflich sehr viel (jetzt echt ...) und das lässt sich meist ganz OK mit der Photographie verbinden. Neben dem oft fehlenden Stauraum für Klamotten und - in meinem Fall - Notebook plus Schreibblock, nervt auch noch, dass Photorocksäcke meist nicht wirklich auf perfekte Rückenlage optimiert sind. Eien Filzwurst pro Seite, etwas Mesh darüber ... mir reicht das nicht, wenn ich einen halben Tag damit herumrennen soll. Alternativ könnte ich natürlich einen Rollkoffer hinter mir herziehen, aber wie soll man damit entspannt durch eine Stadt laufen?

Ich nutze also einen sehr guten Rucksck mit festem Tragegestell und habe darin das:

https://www.amazon.de/s/ref=nb_sb_n...ch-alias=aps&field-keywords=Fototasche+insert

Schützt, ist skalierbar und der Rucksack bleibt Rucksack ... mit allem PiPaPo. Soooo viel Kameras und Objektive muss ich bei einem Tagesausflug ja gar nicht mitnehmen. Und der Rest bleibt zuhause in der (Billingham) Tasche.
 
Kommentar

snap7

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Für das leichte Gepäck und auch den flexiblen Einsatz ohne Fotoausrüstung haben wir für uns den Lowepro Hatchback und den Fstop Guru.

Im Guru sind wie bei allen diesen Rucksäcken die Einsätze austauschbar und durchaus auch in einem anderen Fabrikat nutzbar.

Auch wenn es nur eine Tageswanderung ist, so möchte ich dennoch ausser dem Fotokram noch ein paar andere Dinge unterbringen können.
 
Kommentar

Einhorn

NF-Premium Mitglied
Premium
Registriert
Auch ich würde dir den Löwepro Flipside 400AW empfehlen. habe sie ja selber. Für deine Sachen ist genug Raum vorhanden und wenn es mal ein Zoom 150 - 600 geben soll passt er auch drin. Außen die 2 Netztaschen sind bei mir für Regenschirm und Luftkissen/Getränke. Der Preis ist wirklich akzeptabel. Bin beim Rücksackkauf immer auf weniger Gewicht aus, da kann ich mehr laden für's gleiche Gewicht. Bei etwas längere Touren merkst du das schon. Und die Löwpro Qualität ist schon sehr gut. Obwohl ich noch keine Reissverschlussprobleme hatte, empfehle ich immer die 2 Reissverschlusshälften nebeneinander zu stellen, dann geht es flott zu.

Gruß Warner
 
Kommentar

rollertilly

NF-Premium Mitglied
Premium
Registriert
Ich habe seit gestern auch den AW400 und bin schlichtweg begeistert. Mit ein bisschen Geduld in einem Nachbarforum für 50.- gebraucht bekommen - Zustand nahezu neuwertig. Genügend Stauraum, integrierter Regenschutz und Stativbefestigung möglich.
Endlich passt alles rein, ist stabil aufgeräumt und er trägt sich sehr angenehm - wobei mir die Langzeiterfahrung natürlich fehlt.
 
Kommentar

seamaster

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Ich war selbst sehr lange Zeit begeistert von den LowePro Sachen. Hatte schon einiges von denen in Benutzung auch den Flipside 400 und 500. Leider ist nach ca. 2 Jahren ein Reißverschluss beim 400er kaputt gegangen. Der Service hat sich geweigert den Rucksack zu reparieren. Beim 500 sind die Klett-Befestigungen sehr schlecht und hielten nach einiger Zeit fast garnicht mehr. Nunja jetzt bin ich bei f-stop gelandet und bin sehr zufrieden. Okay man muss fairerweise sagen manche Dinge sind bei LowePro besser gelöst aber aufgrund des schlechten Servicese kommt mir von denen nichts mehr ins Haus (und die Reste werden nach und nach verkauft).
 
Kommentar

shovelhead

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Leider ist nach ca. 2 Jahren ein Reißverschluss beim 400er kaputt gegangen. Der Service hat sich geweigert den Rucksack zu reparieren.

Sattler, Dekorateure, Innenausstatter, Segelmacher - früher schaute man in die gelben Seiten, heute sucht man im Internet nach den Jungs mit den grossen Nähmaschinen. RV ersetzen wird (mit RV) so um 40.- Euro kosten.
 
Kommentar

seamaster

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Sattler, Dekorateure, Innenausstatter, Segelmacher - früher schaute man in die gelben Seiten, heute sucht man im Internet nach den Jungs mit den grossen Nähmaschinen. RV ersetzen wird (mit RV) so um 40.- Euro kosten.

Bei angeblich lebenslanger Garantie und mehreren Taschen im 4-stelligen Gesamtwert - nö!!!
 
Kommentar

snap7

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Dann muss sich da was geändert haben, denn ich hatte immer einen perfekten Service von Hapa Team.
Selbst bei Kleinigkeiten wurde alles direkt und schnell ausgetauscht.

Mittlerweile wird ja leider immer öfter am Service gespart, leider.
 
Kommentar

fwolf15

NF-Premium Mitglied
Premium
Registriert
Ich habe auch einen Lowepro Flipside, allerdings den 500er.
Bin hochzufrieden damit - viel Platz, stabil, und vor allem: auch über längere Zeit gut zu tragen.

den habe ich auch noch fürs kleine Gepäck, hatte auch erst den 400er, dann den 500er. Und wenn alles mit soll dafür habe ich mir einen Sukha von FStop geholt.

Der große Vorteil der Flipsides ist eben das man nur über den Rücken an die großen Brocken kommt, von daher guter Diebstahlschutz und ein weiterer Vorteil selbst wenn du ihn in den Dreck legst um was rauszuholen liegt eben nicht die Seite die du nachhher wieder am Rücken trägst im Dreck ;)

Gruß
Wolfgang
 
Kommentar

snap7

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
https://www.lowepro.de/warranty

Solange sie beim Erstbesitzer ist, ausgenommen normaler Verschleiß.

Die Teile haben so viel ich weiß auch alle eine Serien Nummer die man bei Schäden abfotografieren muss.

Ansonsten macht man mit einem Flipside definitiv nix falsch.
 
Kommentar
-Anzeige-
Oben Unten