Stativ - mal wieder...

ObjecTiv

Registrierte Benutzer_B
Hallo allerseits,

auf der Suche nach einem stabilen Stativ kann ich mich einfach nicht entscheiden. Ich schwanke zwischen dem Rollei Rock Solid Alpha II und dem Beta II.
Das Beta wäre zwar minimal "handlicher" wenn man das von so einem Stativ überhaupt sagen kann, aber ich bin mir nicht sicher, ob es in Sachen Stabilität nicht doch deutlich schwächer gegenüber dem Alpha ist. Es geht dabei nicht um Tragfähigkeit - die werde ich mit meiner MFT-Ausrüstung niemals ausnutzen. Vielmehr geht es mir um Schwingungsdämpfung bzw. allgemein eben Stabilität.
Einsatz ist primär im Bereich Landschaft / Natur und Städte-Aufnahmen mit ein bischen Architektur.
Bei Verwendung in Verbindung mit HighRes-Modi kommt mein derzeitiges C50i doch schnell an seine Grenzen, ansonsten bin ich mit dem Stativ sehr zufrieden.
Das RockSolid Alpha II hätte obendrein noch die Möglichkeit zur Montage einer Niveliereinheit, kostet zwar extra, wäre aber sicher auch noch mal ein Plus für meine Zwecke.
Hat denn jemand Erfahrungen mit einem der Stative oder im Idealfall sogar mit beiden?
Kann man den Unterschied in der Stabilität bemerken ?
Oder wäre das Beta II für meine Zwecke voll ausreichend ?

lg Peter
 
Bild

Kay

NF-F Platin Mitglied
Stative sind eine Seuche : Kauf irgendeines und in einem halben Jahr bist Du ohnehin wieder unzufrieden.

Entweder ist das Teil zu schwer, oder zu teuer, oder beides, oder zu leicht und wackelt, oder zu sperrig und Du nimmst es nicht mit.

Ich habe inzwischen vom Bohnensack über Fensterstativ, Reisestativ so ziemlich alles ausprobiert :
Entweder sauschwer und im Kofferraum, oder nicht dabei - wenn dabei, dann Einbein - - - Kurzfassung - - - hat Jahre gedauert ....
 

bassheiner

Sehr aktives Mitglied
Stative sind eine Seuche : Kauf irgendeines und in einem halben Jahr bist Du ohnehin wieder unzufrieden.

Entweder ist das Teil zu schwer, oder zu teuer, oder beides, oder zu leicht und wackelt, oder zu sperrig und Du nimmst es nicht mit.

Ich habe inzwischen vom Bohnensack über Fensterstativ, Reisestativ so ziemlich alles ausprobiert :
Entweder sauschwer und im Kofferraum, oder nicht dabei - wenn dabei, dann Einbein - - - Kurzfassung - - - hat Jahre gedauert ....
Da kann ich Kay nur beipflichten. Mein Dreibein hat schon etliche 10000 km im Auto verbracht und kommt
max. ca. 2- 3 Mal im Jahr zum Einsatz. Das Einbein ist für mich jedoch unverzichtbar.

Nun ja, diese Info hilft Dir jetzt nicht besonders viel, aber wahrscheinlich solltest Du Dich bei der Stativwahl
einfach auf Dein Bauchgefühl verlassen. Ist evtl. gar nicht verkehrt.
 

ObjecTiv

Registrierte Benutzer_B
Danke Kay und Heiner,

ja, für immer dabei ist ein Stativ dieser Größe natürlich nichts, dessen bin ich mir völlig bewusst. Meine Kameras haben allesamt einen sehr guten IBIS, damit komme ich meistens schon recht weit ohne Stativnutzung. Wenn es aber um das Maximum an Qualität geht, dann ist hin und wieder doch ein Stativ nötig, in manchen Fällen auch zwingend erforderlich, und tatsächlich nutze ich regelmäßig meine beiden Stative (C50I und das Mini M1).
Das neue Stativ wird nur bei bei gezielten Fototouren zum Einsatz kommen. Da macht mir die Schlepperei dann eigentlich keine Probleme. Wo ich mir noch nicht sicher bin ist, ob man ein Stativ mit der Größe auch sicher ab und zu auf dem Fahrrad transportieren kann - das ist zumindest erst mal eingeplant - muss aber dann noch getestet werden. Mit dem C50i z.B. ist das kein Problem, aber das ist eben auch vom Packmaß deutlich kleiner.
 

Emc2

Aktives NF Mitglied
Hallo Peter,
das ideale Stativ für alle Zwecke gibt es nicht. Da Deine Ausrüstung relativ leicht ist, hast Du die große Wahl. Carbon ist leicht und wunderbar. Aber wenn Du mit dem Fahrrad stürzt und die Rohre bekommen einen harten Schlag, kann das betroffene Stativbein dahin sein, weil die Carbonstruktur aus den Fugen gerät. Aluminium ist schwerer, Holz noch schwerer, aber dafür schwingungsstabilder und in Bezug auf das Temperaturverhalten das Beste für den Einsatz in sehr kalten Regionen.
Willst Du mit das Stativ auf dem Fahrrad mitnehmen, sollte es möglichst viele Glieder haben, damit es im "eingeklappten" Zustand möglichst kurz ist.
Bis ich wußte, was ich wirklich brauche, habe ich viel Geld für Stativköpfe ausgegeben. Also: Willst du eine Schnellspannplatte am Stativkopf, und wenn ja, wie voluminös darf sie sein? Die dünnsten sind von Manfrotto; ich kann sie immer an der Camera lassen.
Ich würde mich fragen: Welche Ansprüche habe ich an ein Stativ. Und danach würde ich suchen: Wer bietet es mir an. Stativ und Stativkopf, die können wirklich von verschiedenen Firmen stammen; wichtig ist nur, dass die Auflageflächen übereinstimmen.
Gruß
Emc2
 

Aylo

NF Mitglied
Bei mir haben sich im Laufe der Zeit auch einige Stative angesammelt, wenn es um einen wirklich guten Kompromiss geht, liegt für mich das Rollei C6i Carbon vorne. Bei Rollei gibt's im Augenblick mehrere Lion Rock Stative zum Sonderpreis, könnte für dich interessant sein wenn es Ultra stabil sein soll.
 

Johnars

Aktives und bekanntes NF-Mitglied
Da habe ich auch schon einiges durch. Aber die Rollei kenne ich nicht, das ist für mich ein Kamera Hersteller. Die Stative werden für Rollei bestimmt irgendwo in Asien produziert. Von daher kannst auch gleich eines meiner neuen Favoriten kaufen. Meine letzten beiden waren beide ein Sirui Stativ. Ich habe das schwerste Manfrotto, 2 Gitzo's, 1 Cullmann, 1 Wolf, 1 no name, 1 Foba Studio Stativ 80 kg, 2 Sirui die letzten beiden sind meine Favoriten. Leicht und tragen locker mehr wie der Hersteller angibt.
 

ObjecTiv

Registrierte Benutzer_B
wenn es um einen wirklich guten Kompromiss geht, liegt für mich das Rollei C6i Carbon vorne.
Das C6i ist eigentlich die längere Variante des C5i , das C5i ist bis auf Lieferumfang identisch zum C50i, welches ich schon habe (allerdings in der Alu-Variante), selbst der Kopf ist identisch. Wie gesagt bin ich mit dem C50i eigentlich sehr zufrieden im Rahmen der Möglichkeiten eines Stativs der Größe. Das C6i macht für mich daher nicht viel Sinn, da es mir nicht in erster Linie um größere Arbeitshöhe, sondern um mehr Stabilität in bestimmten Anwendungsfällen geht. Als leichtes Allround Stativ gebe ich dir aber recht, da würde ich das C6i/C5i auch bedenkenlos empfehlen.

Ich bin im Prinzip aber auch schon festgelegt auf eines der beiden genannten Rollei-Stative. Die Frage ist für mich halt nur, ob das Alpha II noch mal ein spürbares mehr an Stabilität gegenüber dem Beta II bringt.

Die Lion-Rock Varianten von Rollei wären eine Alternative, allerdings eine im direkten Vergleich sehr teure. Im Moment gibt es die sehr stark im Preis reduziert, allerdings muss man da den Kugelkopf noch dazu kaufen, und liegt dann trotz Reduzierung schon wieder fast beim doppelten Preis der RockSolid-Variante incl. Kugelkopf.
Das würde für mich nur Sinn machen, wenn die Stabilität noch mal drastisch besser wäre - und das kann ich mir nicht vorstellen.
Es gibt im Netz leider nicht so viele Vergleiche zwischen dem Alpha II und dem Beta II, und manche davon (Traumflieger mit den Mark1-Versionen der Stative) scheinen mir doch in der Durchführung recht fragwürdig zu sein (Das eine wurde mit Kugelkopf und das andere mit aufgesetztem Gimbal getestet !?!).

Arca-Schnellwechselplatten hab ich permanent immer an meinen Kameras dran, die nehme ich nie ab.
 

Kay

NF-F Platin Mitglied
Vielleicht sagst Du " Alter Hut ! ", aber machst Du Funk- / Kabelauslösung ?

Wenn ja, ist es gut. Wenn nicht, gibt es u.U. mehr als ein neues Stativ.
Bei mir ging das nicht, weil die Viecher, die ich so wollte, weg gewesen wären, bis ich ausgelöst hätte, aber bei Dir ist das anders und sinnvoll.
Sorry, wenn Du schon so fotografierst - fiel mir gerade so ein ...
 

ObjecTiv

Registrierte Benutzer_B
Meistens nutze ich den Selftimer 2 Sekunden oder bei HiRes die voreingestellte Auslöseverzögerung (meist 4s), aber bei manchen Motiven geht das nicht, dann nutze ich Auslösung mittels Bluetooth über die Handy-App. Für die Olympus hätte ich auch nen Kabel-Fernauslöser, den nutze ich aber aus Bequemlichkeit eigentlich nie.
 
  • Like
Reaktionen: Kay

Um antworten zu können musst du eingeloggt sein.

Hast du dein Passwort vergessen?
Du hast noch kein Benutzerprofil? Jetzt registrieren
Oben