Starkes Rauschen bei niedrigem ISO (Hallensport Basketball/Shooting Sonnenaufgang)

Thread Status: Hallo In diesem Thread gab es keine Antwort mehr seit 30 Tagen.
Es kann lange dauern, bis Sie eine aktuelle Antwort erhalten oder Kontakt mit den relevanten Benutzern aufnehmen werden.

Martin-1986

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Hallo zusammen,
hoffe ich bin hier richtig ...

Ich hab ein Problem, an dem ich schon eine ganze Zeit verzweifelt rumversuche.

Ich habe eine Nikon D7200 und habe heut wieder ein Basketballspiel fotografiert und wie befürchtet, jedes Bild mit fürchterlichem Rauschen, obwohl ich den ISO gar nicht so hoch gezogen habe.

Auch der Wechsel des Objektivs hat nichts geändert.

Verwendete Objektive:
1) Sigma DC 17-50 mm 1:2.8 EX HSM
2) Sigma 10-20 mm 1:3.5 DC HSM
3) AF-S Nikkor 50mm 1:1.8 G
4) AF-S Nikkor 70-200mm 1:2.8 E FL ED VR


Das gleiche Problem hab ich auch, wenn ich früh morgens (hell) bei/während Sonnenaufgang Fotos mache.

Ich hab auch mal zwei Bilder mit Einstellungen angehängt.

Im Netz hab ich überall gelesen, dass die 7200 mit ISO-Werten bis 6000 eigentlich kaum Probleme haben sollte.

Viele Grüße
Martin




(hier hatte ich ISO 2000)
 
Anzeigen

häuschen

NF-F "proofed"
Platin
Registriert
Mal ganz davon abgesehen, dass die gezeigten Screenshots keine Exif-Daten der Fotos zeigen und man keine Ahnung hat, was Du schon alles an den Bildern bearbeitet hast ...

Du findest ISO2000-6000 ist niedrig?
 
Kommentar

pbhq

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Ich habe eine Nikon D7200 und habe heut wieder ein Basketballspiel fotografiert und wie befürchtet, jedes Bild mit fürchterlichem Rauschen, obwohl ich den ISO gar nicht so hoch gezogen habe.

Im Netz hab ich überall gelesen, dass die 7200 mit ISO-Werten bis 6000 eigentlich kaum Probleme haben sollte.

ISO6000 halte ich bei der D7200 für sehr gewagt, zumal das Rauschen auch sehr von den Lichtverhältnissen abhängig ist. Deshalb sind die ISO-Tests mit den Schornsteinen und schönen Pappwänden auch nichts wert ...
 
Kommentar

mhensche

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Hi,

Die Bilder liegen für mich im erwartbaren Rahmen. Du kannst das Rauschen noch geringfügig reduzieren und dann sieht es für Web verkleinert oder 10x15 Print meist noch ganz passabel aus. Aber wie Albert halte ich auch schon ISO 2000 nicht für niedrig, gleichwohl ich es dennoch auch nutze.
Neben den bereits angesprochenen Lichtverhältnissen kommt auch bei leichter Unschärfe das Rauschen stärker zur Geltung als beim "perfekten" Schuss.
 
Kommentar

ObjecTiv

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Hallo,

Du könntest beim Schärfen auch noch die Flächen ausmaskieren ( Schärfen auf 100 verstärkt auch das Rauschen entsprechend), zieh mal den REGLER "Maskieren" auf Werte um ca.. 30. Das sollte schon ein wenig helfen.

Kleine Ergänzung: Wenn du den Maskenregler mit gedrückter Alt-Taste bewegst siehst du auch gleich, wo du genau schärfst.


Gruß,
Peter
 
Kommentar

Don Quijote

Registrierte Benutzer_B - NF-F "proofed"
Registriert
Neben den bereits angesprochenen Lichtverhältnissen kommt auch bei leichter Unschärfe das Rauschen stärker zur Geltung als beim "perfekten" Schuss.
Das ist ein wichtiger Hinweis. Je nach Kamera ist es zudem gerade bei hohen ISOs fatal, wenn zu knapp belichtet wurde und man dann im Postprocessing die Belichtung hochziehen muss. Dein zweites Bild sieht lt. Histogramm so aus. Das gilt nicht für die moderen "ISO-less" Sensoren. Ob die D7200 so einen hat, weiß ich nicht.

Grüße
Oliver
 
Kommentar

Gianni33

NF-F Premium Mitglied
Premium
Registriert
Einmal abgesehen davon, dass eine DX-Kamera mit dem kleineren APS-C-Sensor eher zu Rauschen neigt als eine FX-Kamera (Vollformat), würde ich dir raten, bei der Bildbearbeitung einige Regler nicht zu weit nach rechts zu schieben (Schärfung, Kontraste, Schatten aufhellen etc.), weil auch dies das Rauschen verstärken kann.

Das Active D-Lighting würde ich im Kameramenü von vornherein ausschalten.

Nützlich ist gewiss auch die Verwendung eines besonders lichtstarken Objektivs.

Versuche auch mal, in der Bildbearbeitung die Rauschunterdrückung von 16 auf 25 zu erhöhen.

Viel Erfolg mit weiteren Aufnahmen bei schlechten Lichtverhältnissen wünscht dir
Hans
 
Kommentar

Lichtschachtsucher

NF-F Premium Mitglied
Premium
Registriert
Ich meine auch das hier überschärft wurde und zu wenig entrauscht. Zu starkes schärfen hebt das entrauschen auf.
Betrag 30
Radius 1.2
Details 20

Rauschr.

Luminanz 60
Details 30
Kontrast 0

Farbe Details Glättung 0

Für starke Entrauschung sind das gute Parameter.
Es setzt natürlich voraus dass das Bild auch scharf aufgenommen wurde.
 
Kommentar

Kay

NF-F Platin Mitglied
Platin
Registriert
Die Halle ist für eine Halle sehr gut ausgeleuchtet, wie man auch an den vielen Deckenleuchten erkennen kann.
( Da sieht es sonst bei vielen Schul-, bzw. Vereinssporthallen ganz anders aus.)

Die Objektive sind lichtstark.

ISO 800-1000 würden vermutlich völlig ausreichen.

ISO 2000-6000 sind weder erforderlich, noch ratsam (ISO 6000 schon gar nicht !)
 
Kommentar

dembi64

NF-F Premium Mitglied
Premium
Registriert
ISO 2000 - 6000 kann man nun wirklich nicht als niedrig bezeichnen. Ich verwende meine D7200 problemlos bis ISO 3200. Allerdings sollte man da bereits sorgfältig belichten. In AUSNAHMEFÄLLEN gehe ich schon mal drüber. Auch sollte man dann eine sorgfältige Nachbearbeitung beim Rauschen und Schärfen vornehmen. Und eine 100%-Ansicht, wie in einem Deiner Beispiele, verkneife ich mir dann ohnehin.

Bei meiner D7200 habe ich die ISO-Automatik auf 3200 und bei der D750 auf 6400 eingestellt. Die Ergebnisse in sind weitestgehend gleich. Bis zu diesen Werten kann man meiner Ansicht nach relativ problemlos gehen.
 
Kommentar

Beuteltier

Platin Mitglied - NF "proofed"
Platin
Registriert
AW: Starkes Rauschen bei hohen ISO (Hallensport Basketball/Shooting Sonnenaufgang)

Hallo Martin!

Du solltest einen Moderator hier bitten, den Thread-Titel von
Starkes Rauschen bei niedrigem ISO (Hallensport Basketball/Shooting Sonnenaufgang)
in
Starkes Rauschen bei hohen ISO (Hallensport Basketball/Shooting Sonnenaufgang)
zu ändern.
Das entspräche dann der Wahrheit und würde viele Diskussionen erübrigen!
 
Kommentar

lesitzki

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Der erste screenshot ist bestimmt ein eine Ansicht von 200%? Es zählt nicht was der Monitor zeigt - es zählt das Bild an der Wand. Wenn das rauscht dann waren es 12800 und höher aber selbst dann nur wenn man die Belichtung verkackt hat.

Bei Kunstlicht rauscht es immer stärker als bei blauen Tageslicht. Aus diesen Grund sind diesen ganzen ISO-Test die mit einer Blitzanlage gemacht werden völlig nutzlos.

Die Objektive haben mit dem rauschen nichts zu tun. Dafür ist einzig und allein das Licht und der Sensor verantwortlich. Wichtig ist auch die richtige Belichtung. Ein Bild mit ISO 1600 was noch um zwei Blenden aufgehellt werden muss ergibt eine ISO von 6400 ISO.

Stelle die Kamera auf manuell. Mach die Blende auf wähle 1/500tel und dreh die ISO schrittweise hoch bis es passt. Mit der ISO-Automatik gehen die Knipsen gerne höher als nötig.

Versuche auch den Weißabgleich bei der Aufnahme richtig einzustellen. Wenn man daran nachträglich rum schraubt verstärkt das auch das rauschen. Vorsichtig beim schärfen. Es muss nicht das ganze Bild bis in die Ecken scharf sein. Das Hauptmotiv sollte scharf sein oder besser gesagt scharf aussehen das sind zwei paar Schuhe. Ganz wichtig das NEF am Monitor interessiert niemanden - wichtig ist die Ausgabegröße in Verbindung mit dem Betrachtungsabstand - dann sollte es scharf und relativ rauscharm sein. Erst entrauschen, unsichtbar nachschärfen, verkleinern und erst dann merklich nachschärfen und zur Not mit selektives Schärfen aus unscharfen Bildern scharfe machen.
 
Kommentar

powerbauer

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Die Halle ist für eine Halle sehr gut ausgeleuchtet, wie man auch an den vielen Deckenleuchten erkennen kann.
( Da sieht es sonst bei vielen Schul-, bzw. Vereinssporthallen ganz anders aus.)

Die Objektive sind lichtstark.

ISO 800-1000 würden vermutlich völlig ausreichen.

ISO 2000-6000 sind weder erforderlich, noch ratsam (ISO 6000 schon gar nicht !)

Naja, nur weil man viele Lampen sieht muss es nicht hell in der Halle sein.
Ohne Exifs bringt das hier wenig.
Generell sind DX Kameras für Hallensport deutlich weniger geeignet als FX Kameras.

Gruß
Thomas
 
Kommentar

pbhq

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Die Halle ist für eine Halle sehr gut ausgeleuchtet

Hierbei handelt es sich um eine normale moderne 0815-Sporthalle mit ganz normaler 0815-Beleuchtung und da ich auf dem Bild kein Mischlicht erkennen kann, dürfte es vermutlich auch bereits dunkel gewesen sein.

ISO 800-1000 würden vermutlich völlig ausreichen.

Für ein Porträt vielleicht, aber nicht für Sport.

In derartigen Hallen geht eigentlich nichts unter ISO3200, besser ISO6400, manchmal auch noch ein wenig höher, wenn auch die letzte Action gut eingefangen werden soll.

Wichtig ist die korrekte Belichtung, wenn man Zeit hat auch in RAW, um später Reserven in der Bearbeitung zu haben. Neben einer ordentlichen Schärfe, die auch zum Bildeindruck beiträgt, ist der Weißabgleich ganz wesentlich. Nikon neigt sehr gerne zu einem gelben Ton, der dann auch stärker rauscht, während ein etwas kälterer Weißabgleich auch das sichtbare Rauschen mindert.

Im Endeffekt muss das Bild, so wie der Bildeindruck, zum Ausgabe-Format passen, denn das Reduzieren der Auflösung auf die Ausgabegröße und das Speichern in JPEG, ist oft schon die beste Rauschreduzierung ;). Wer da vorher das Bild bereits mit einem DeNoiser "zermatscht", bekommt es später nicht mehr wirklich scharf.
 
Kommentar

cjbffm

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Bei solchen Diskussionen um "welche Empfindlichkeit liefert noch brauchbare Bilder?" habe ich immer wieder das Gefühl, als würden hauptsächlich
Leute mitreden, die noch regelmäßig mit einer D100 oder D200 rausgehen, oder als hätten sie noch nie ein EBV-Programm auf ihrem Rechner gehabt.

Mensch Leute, dazu ist doch dieser ganze digitale Kram da, damit man auch mal hier und da an Stellschrauben drehen kann, die es früher, zu seligen
Diafilmzeiten, noch garnicht gegeben hat!!!!

Erstens: Ja, der Sensor der D7200 ist einer der sogenannten ISO-less-Typen.

Zweitens: Nach meiner Erfahrung wird das Rauschen bei der D7200 bei 6400 oder spätestens bei 12800 durchaus so stark, daß man es weghaben
möchte. Das heißt jedoch nicht, daß die Fotos unbrauchbar wären - sie sind allerdings bearbeitungsbedürftig. Sie sollten / müssen entrauscht werden.
Wer das nicht kann oder sich die Arbeit sparen möchte, soll nicht über die Kamera meckern, sondern soll eben nur bei Sonnenschein und blauem
Himmel den Auslöser drücken.

Und, am wichtigsten: bei hohen Empfindlichkeiten kann man JPG-Dateien "out of cam" ziemlich vergessen. Da muß man sich schon die Mühe machen,
in RAW zu fotografieren und seine JPGs selber zu erstellen. Dann ist man auch Herr über das Rauschen, den Kontrast, den Weißabgleich, etc. pp.

[MENTION=250]martin[/MENTION]: Dein Screenshot ist, wie schon gesagt wurde, zu einer Beurteilung nicht wirklich geeignet. Was man aber daran
gut erkennen kann - Du hast das Bild so gut wie nicht entrauscht. Ein Wert von 16 beim Luminanzrauschen richtet bei hohen ISO-Werten noch kaum
etwas aus.
Am besten Du durchkämmst mal das Internet nach einigen Anleitungen zu diesem Thema.

Grüße, Christian
 
Kommentar
Oben Unten