Spyder2 - CS2 Druckeinstellungen - gute s/w Resultate

Thread Status: Hallo In diesem Thread gab es keine Antwort mehr seit 30 Tagen.
Es kann lange dauern, bis Sie eine aktuelle Antwort erhalten oder Kontakt mit den relevanten Benutzern aufnehmen werden.

mstolle

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Hallo Leute,

heute habe ich nun endlich für mich die richtigen Einstellungen gefunden.

Was habe ich?

CS2
Canon i9100
Spyder 2 Suite

Ergebnisse ohne Spyder2 und PrintfixPlus:
Farbfotos waren oft in der Sättigung zu hell und s/w Ausdrucke hatten einen Grünstich.

Ergebnisse mit Spyder2 und PrintfixPlus:
Der Monitor wurde kalibriert und die Farben wurden etwas satter.
Die Farbausdrucke waren ein klein wenig (sehr wenig) zu dunkel.
S/W Drucke hatten nun keinen Grünstich mehr, sondern an diversen abgeschatteten Stellen einen leichten Braunstich.

Natürlich war ich nicht gerade begeistert. Der Colorvision Support hatte einige Ideen, aber die fruchteten nicht so richtig.

Das entscheidende sind aber immer noch die Einstellungen in CS2 und die habe ich mal ge-screen-shootet.

Quellen, die mir geholfen habe:

Das aufgezeigte Profil gibt es hier zum Download:
http://www.eci.org/eci/de/060_downloads.php

Diverse Einstellungen habe ich hier gefunden:
http://www.monochrom.de/cc/monoc/int/pdf/Farbmanagement%20Drucker%202006.pdf

und los geht es ..

1. das ECI Profil downladen ...

Bei eciRGB_v2 handelt es sich um das von der ECI empfohlene Arbeitsraum-ICC-Profil.

Das eciRGB_v2-Profil stellt eine technische Überarbeitung des bestehenden RGB-Arbeitsfarbraumprofils der ECI – eciRGB 1.0 – dar. Es wird von der ECI in die ISO-Normierung eingebracht und als Teil der Normenreihe ISO 22028 genau spezifiziert. Für die ECI stellt das einen wichtigen Schritt dar, um die bereits vorherrschende Verbreitung und Verwendung des Profils weiter zu unterstreichen und durch die ISO-Normierung dieses als weltweites RGB-Standardprofil für den Einsatz als Arbeitsfarbraum in der graphischen Industrie präsentieren zu können.

http://www.eci.org/eci/downloads/ECI-de/iccprofile_der_eci/eciRGBv20.zip

und speichern unter ... Windows\System32\Spool\Drivers\Color

2. CS2 Farbeinstellungen... vornehmen

farbeinstellungen_01.jpg

3. Die Proofeinstellungen vornehmen

wenn alles fertig, dann kann unter "Ansicht" > "Farb-Proof" eine Vorschau angezeigt werden.

Das "zu simulierende Gerät" beinhaltet das zuvor mit PrintFix erstellte Druckerprofil. Dieses liegt auch hier > Windows\System32\Spool\Drivers\Color

proof_02.jpg

4. Das Foto in CS2 laden

foto laden_03.jpg

5. Drucken mit Vorschau

drucken-m-vorschau_04.jpg

Ich hoffe meine Ausführungen können eventuell weiterhelfen.
 
Anzeigen

sveniboy70

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Merci klasse Ausführung:up: werde es mal die Tage testen. Bin auch grad am Optimieren meines Farbmanagements.
Creez Sveni
 
Kommentar

Robby

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Hallo,

bei den vorgenommenen Einstellugnen sind Deine Ergebnisse Glücksache.

Du machst einen Softproof über das mit Printfix ertsellte Profil für Deine Papier / Tintenkombination, wendest das ECIRGB auf das Foto an und druckst dann darüber.

Eigentlich solltest Du entweder das Bild in das Profil für den Drucker / Tinte / Papier konvertieren und dann ohne Farbmanagement drucken oder Unter Drucken mit Vorschau als Quelle Photoshop angeben und als Ausgabeprofil das mit Printfix erstellte angeben.

Ich befürchte, Du hast Dich da von einigen Seiten etwas verrückt machen lassen.

Wichtig ist übrigens, daß Du im Druckertreiber jegliche Profile und Farbmanagement abschaltest, sonst korregierst Du zweimal.

Viele Grüße und viel Erfolg

Robby
 
Kommentar

mstolle

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Hi Robby,

mensch, jetzt verunsicherst Du mich aber :). Habe ne Menge Ausdrucke gemacht, glaube auch Deine Kombination getestet zu haben.
Jedoch die besten Ausdrucke (besonders s/w) sind mit der beschriebenen geglückt. Hm. Werde es trotzdem nochmals prüfen.

Danke!
 
Kommentar

cdeprom

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Robby schrieb:
Hallo,

bei den vorgenommenen Einstellugnen sind Deine Ergebnisse Glücksache.

Du machst einen Softproof über das mit Printfix ertsellte Profil für Deine Papier / Tintenkombination, wendest das ECIRGB auf das Foto an und druckst dann darüber.

Eigentlich solltest Du entweder das Bild in das Profil für den Drucker / Tinte / Papier konvertieren und dann ohne Farbmanagement drucken oder Unter Drucken mit Vorschau als Quelle Photoshop angeben und als Ausgabeprofil das mit Printfix erstellte angeben.

Ich befürchte, Du hast Dich da von einigen Seiten etwas verrückt machen lassen.

Wichtig ist übrigens, daß Du im Druckertreiber jegliche Profile und Farbmanagement abschaltest, sonst korregierst Du zweimal.

Viele Grüße und viel Erfolg

Robby


Hallo Robby, jetzt glaube ich aber Du liegst daneben.
Er hat in seinen Druck Einstellung Phtoshop jegliches Farbmanagement für den Druck abgeschaltet. DAS IST OK SO, solange er seinen Druckertreiber damit beauftragt. Ist dort Farbmanagement auch abgeschaltet stimmt das was Du sagst, dann muß er aber in den Phtoshop Einstellungen "Druck in Print with Preview" Farbmanagement aktivieren.

Entweder Photoshop macht Farbmanagement (Also das Umrechnen des Arbeitsfarbraumes in das ICC Druckerprofil) oder der Druckertreiber !
Im Sreenshot ist noch einmal gesagt, Photoshop eleminiert. Der Druckertreiber hat also die gnadenvolle Aufgabe.


Gruß Christoph
 
Kommentar
Oben Unten