Sportfotografie 70-200 80-200 AF-S Speed (DX-Sensor)

Thread Status
Hello, There was no answer in this thread for more than 30 days.
It can take a long time to get an up-to-date response or contact with relevant users.

jopv

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Eine Frage an die Sportfotografen:

gibt es bezgl AF-Speed Erfahrungsunterschiede zwischen dem 70-200 und dem 80-200 AF-S?
Hat jemand Vergleiche zum Sigma 70-200?

Ich habe eine D300 im Einsatz und ein WoE Test mit dem Hund ergab zwischen allen drei Optiken keine erheblichen Unterschiede. (Bitte keine akademischen Betrachtungen über die pixelgenauen optischen Unterschiede der Linsen!)

Meine (neuen) Einsatzgebiete sind Skisport und Pferdesport.

Off-Topik: ggf noch die besten AF Einstellungen der Kamera verraten:)
 
Anzeigen

andix

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Entscheidender ist die AF-Steuerung der Kamera.

Das AF-S 70-200 ist zwar ein bißchen schneller als der Vorgänger, die neuen Kameras (D300, 700, D3) reißen aber noch mehr raus.

Außerdem ist die Frage, ob bei den genannten Sportarten die AF-Geschwindigkeit so entscheidend ist.
 
Kommentar

Stefan L.

NF-F Premium Mitglied
Premium
Registriert
Mit Ski kenn ich mich nicht aus. Bei den Zossen reicht eigentlich selbst das AF-D (entsprechende Kamera vorausgesetzt) Kritisch wurde es damit erst beim Reining.
 
Kommentar

t.hei

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Ich habe bis jetzt das Sigma 70-200 HSM an der D300 benutz. Ohne Frage von der Abbildungsleistung eine gute Linse. Jetzt habe ich mir das AF-S VR 70-200 gegönnt.
Im direkten Vergleich ist vor allem im ersten Moment der deutlich schnellere und sanfter nachführende AF des Nikkor zu bemerken. Das Sigma ist zwar auch nicht gerade langsam, neigt aber bei der Nachführung leicht zum stuckern.
Meiner Meinung nach ist Nikons AF-S dem Sigma HSM in Sachen Sportfotografie überlegen und daher die erste Wahl.
 
Kommentar

David_USA

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Ich hatte alle drei Objektive ausgiebig zum Testen. Das Sigma ist von der Bildqualitaet deutlich unter den beiden von Nikon. Der AF ist fix, deutlich schneller als andere Objektive von Sigma, aber auch da sind die beiden Nikons etwas schneller. Nicht das das Sigma langsamer dreht, sondern die Kommunicktion klappt besser und die Nikons treffen den Punkt schneller waerend das Sigma etwas zoegert oder nachkorigiert. Aber in der Praxis sind die Unterschiede gering.

Das 70-200 hat VR und ist damit viel teurer. Das AF-S 80-200 kommt ohne aus ist von der Bildqualitaet insgesammt dem 70-200 sogar leicht ueberlegen. Aber auch hier sind die Unterschiede sehr gering. Ohne es mit Zahlen wissenschaftlich beweisen zu koennen hatte ich den Eindruck das AF-S 80-200 focusiert einen Tick schneller als das 70-200.

Fuer mich persoenlich war das AF-S 80-200 die beste Wahl und ist nun mein Eigen. Alle drei Objektive sind aber sehr gut. Ich kann auch das Sigma empfhelen wenn die Kosten ein Faktor sind. Ich persoenlich finde das 70-200 zu teuer. Der VR ist keine $800 mehr wert gegenueber einem sehr gut erhaltenen AF-S 80-200. VR bringt bei Sport ohnehin nur in wenigen Ausnahmesituationen was.

Ja, wie gut und schnell der AF funktioniert haengt zum Teil von der Kamera ab. Allerdings ist der Unterschied bei AF-S/HSM Linsen nicht mehr gross. Eine D300 hat einen sehr guten AF der mit diesen drei Objektiven sehr fix arbeitet. Die D3 ist die einzige Kamera die da noch mal einen Tick schneller ist.
 
Kommentar

Heiko Men.

NF-F "proofed"
Registriert
Ich habe beide einen Tag lang bei der Pferdefotografie getestet und ich konnte nicht den geringsten Unterschied bezgl. AF-Geschwindigkeit feststellen.
Letztendlich habe ich mich für das 70-200VR entschieden, weil ich es erstens durch die schlankere Bauform wesentlich handlicher fand und zweitens weil ich den VR für meinen Einsatzzweck teilweise gut gebrauchen kann.

Gruß
Heiko
 
Kommentar

Olaf J.

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Off-Topik: ggf noch die besten AF Einstellungen der Kamera verraten:)

Kenne und habe nur das 70-200/VR. Bis jetzt ist mir noch keine Sportart begegnet wo dieses Objektiv überfordert war. Fehlfocus wird es trotzdem geben und eine 100% Prozentige Trefferquote habe ich nicht einmal beim 300/VR.

Deine genannten Sportarten sind auch wenig konkret. Beim Skisport gibt es eine Spanne zwischen Superski und Langlauf und beim Pferdesport zwischen Galoppreiten und Springreiten :)

Allgemeingültige Einstellungen kann ich Dir deshalb auch nicht liefern, da die Situationen und Bedingungen doch sehr stark variieren.
Nur das eine vielleicht, vom 3D-Tracking halte ich nicht viel und ich habe es nach einer Testphase schnell ad acta gelegt.
 
Kommentar

jopv

Sehr aktives Mitglied
Registriert
ich danke euch für die Antworten. Für meinen Einsatzzweck wird das Sigma wohl ausreichend sein.
Im Pferdesport wird es sich überwiegend um Dressur handeln, im Skisport vorwiegend um Langlauf. Vor allem Langlauf klingt hier langweiliger als es ist. Hier gibt es Abfahrten mit Positionskämpfen ohne Helm, d.h. Emotion pur und Speed bis 60 kmh, da sollten sich die Gesichter genau herausarbeiten lassen.
Massenstarts und Zielkämpfe in Sprintrennen sind durchaus auch eine Herausforderung.
 
Kommentar
-Anzeige-
Oben Unten