Sigma 17-70 F2.8-4 HSM

Thread Status
Hello, There was no answer in this thread for more than 30 days.
It can take a long time to get an up-to-date response or contact with relevant users.

fotofelix

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Ich habe mir Heute das Sigma 17-70 gekauft. Auf den ersten Blick gefällt es mir ganz gut, nur geht der Zoomring etwas schwer. Hat jemand von euch ähnliche erfahrung? Soll man es "schmieren" lassen?

Danke für eure Hilfe im vorhinein.
 
Anzeigen

CALYPTRA

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Hallo Felix,
ich besitze das 17-70 selbst nicht, hab jedoch schon gehört, dass der Zoomring etwas straffer laufen soll. Wenn er nicht allzu schwer geht, würde ich nichts unternehmen. Ich selbst empfinde es zumeist angenehmer, wenn der Ring nicht allzu leichtgängig ist. Außerdem fährt der Zoom dann nicht beim senkrecht halten des Objektives automatisch nach vorne aus. Und wenn du das Glas ein paar mal in Benutzung hattest, wird es ohnehin irgendwann leichtgängiger werden.
 
Kommentar

nikooner

Auszeit
Registriert
Ich habe mir Heute das Sigma 17-70 gekauft. Auf den ersten Blick gefällt es mir ganz gut, nur geht der Zoomring etwas schwer. Hat jemand von euch ähnliche erfahrung? Soll man es "schmieren" lassen?

Danke für eure Hilfe im vorhinein.

Ist bei mir auch so ;) Zoomring geht straffer als bei Nikon, und....halte ich das Objektiv nach unten oder oben, verschiebt sich der Tubus (heißt das so?) und das nervt ein bischen.
Aber scharf ist es, etwas abgeblendet ;)

vg Christian
 
Kommentar

Knut

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Hab gerade mal bei meinem geschaut (ohne HSM an meiner D50). Zoomring geht nach meinem empfinden auch schön "straff".

Ist übrigens in der aktuellen FoMag Testsieger in der Teildisziplin Optik. Vor allen anderen, auch dem Nikkor 16-85 VR.

Gruß
Knut
 
Kommentar

nikooner

Auszeit
Registriert
Hab gerade mal bei meinem geschaut (ohne HSM an meiner D50). Zoomring geht nach meinem empfinden auch schön "straff".

Ist übrigens in der aktuellen FoMag Testsieger in der Teildisziplin Optik. Vor allen anderen, auch dem Nikkor 16-85 VR.

Gruß
Knut

Hab ich auch gelesen. Ich bin ja auch sehr zufrieden damit nur bei Offenblende nich so ;)

vg Christian
 
Kommentar

fotofelix

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Ich habe eine Frage nicht nur speziell zu diesem Objektiv sondern auch Allgemein: Ist das Mittlere AF-Messfeld eigentlich das Präziseste (Nikon D40x)? -Bei dem Sigma ist es zumindest sehr deutlich zu sehen-
Und wenn ja, wieso?
 
Kommentar
D

D200User

Guest
Dürfte damit zusammenhängen, dass das mittlere Feld das einzige als Kreuzsensor ist als vertikal und horizontal messend.

Helmut
 
Kommentar

ppwill

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Hallo,

innerhalb der Autofocusmessfelder die du im Sucher siehst wird von der Kamera der Kontrast gemessen.

Dieses kann über 3 Arten passieren.
Vertikal, Horizontal, oder beides.

Bei der D40x ist nur das mittlere Feld sein sogenannter Kreuzsensor der sowohl Vertikal als auch Horinzontal misst. Die beiden äußeren Felder messen nur Horinzontal. Daher arbeitet der Autofocus mit dem mittleren Feld am zuverlässigsten.

Wenn du z.b. mal versuchts auf eine Wand die einfarbig gestrichen ist per Autofocus scharf zustellen wird dir das kaum gelingen da er hier kaum Kontraste findet.
Diese Messart setzt deshalb eine gewisse Menge an Licht voraus, was deshalb z.B. bei Objektiven die eine Offenblende von schlechter als 5,6 haben dazu führt das der Autofocus unzuverlässig wird, oder garnicht mehr arbeitet.

Gruss

Patrick
 
Kommentar
-Anzeige-
Oben Unten