Sigma 100-300mm f/4,0 HSM EX mit Sigma Telekonverter 1,4x EX


Granada75

Aktives und bekanntes NF-Mitglied
Ich schieße gefühlt etwa 99% meiner Fotos immer wieder für die Wikipedia, d.h. für die Bebilderung von Personenartikeln. Ich fotografiere dabei auch immer wieder Fußballspiele und dabei sind mir die maximalen 300mm meines guten alten Sigma 100-300mm f/4 immer wieder etwas zu kurz, um am Ende ein Portrait aus einem Foto ausschneiden zu können, das auch noch halbwegs Pixel hat. Daher habe ich mir nun den Sigma 1,4x EX DG Telekonverter gekauft, auf meine D4 geschraubt und das 100-300 davor.

"Testumgebung" war ein freundschaftliches Aufeinandertreffen der österreichischen Damenfußballnationalmannschaft auf die Auswahl der Däninnen am vergangenen Donnerstag. Spielbeginn war um 20:10 Uhr, d.h. es gab nur noch Flutlicht und das ist bei Blende 4 schon übel genug und wird mit telekonvertierten 5,6 nicht besser.
Trotzdem bin ich bisher mit den Ergebnissen recht zufrieden, wenngleich ich glaube, nochmal so eine Gelegenheit zu brauchen, denn ich muß wohl die Backfokuskorrektur, die ich ohne Konverter schon eingestellt habe, vergrößern. Immer wieder waren Shirts und Bedruckungen darauf scharf, das dazugehörige Gesicht allerdings nicht mehr ganz.

Dieses Foto des österreichischen Trainers Dominik Thalhammer enstand noch bei Tageslicht während eines Interviews:

Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Bilder sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!

, ,

Das hat 340mm und ist auch beim Pixel-Peeping knackscharf, auch andere bei Tageslicht und noch niedrigen ISO-Werten gemachte Fotos waren gut zu gebrauchen. Weitere Fotos habe ich dann mit 420mm während der Hymnen gemacht. Hier war bisher mein Hauptproblem, daß dabei bei "nur" 300mm zuwenige Pixel übrigblieben und die Fotos nur in Ausnahmefällen zu gebrauchen waren. Jetzt bleiben auch im Hochformat ca. 1000 Pixel in der Breite übrig, das kann man immer nehmen wie z.B. das folgende:

Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Bilder sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!

Das ist eine Version, die ich nicht für die Wikipedia entrauscht habe und man den vorhandenen Backfocus erkennen kann, obwohl der Fokuspunkt natürlich auf dem Gesicht lag.

Das nächste hat 420mm und stammt ungecropped aus dem Spiel:

Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Bilder sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!

, ,

Man sieht gut, daß voll reingezoomt und bei größeren Entfernungen (hier über 30m) die Vignettierungen am Bildrand zunehmen und an kontrastreichen Kanten Überstrahlungen auftreten, die ich so bisher nicht hatte und die ich auf den Konverter schieben möchte.

Jubelszenen wie die folgende lassen sich hier ganz gut verkaufen und da habe ich nun mehr Pixel als die Kollegin zu meiner rechten, die mit einer D5 und einem Nikon 300mm dieselbe Szene an die Agentur geschickt hatte:

Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Bilder sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!

, ,

Fazit: die Schärfe nimmt im Nahbereich und erst recht in den kürzeren Brennweiten des 100-300 nicht erkennbar ab. Der AF-Speed ist nahezu unverändert gut. Den vorhandenen Backfocus kriege ich schon noch korrigiert und dann bin ich fast 100% zufrieden mit der Kombination für Fußball. Fast deswegen, weil ja noch immer ein 120-300 f/2,8 Sports auf der Wunschliste steht. :) (ja, ich weiß, dafür bräuchte ich wieder einen neuen Telekonverter)

Die im Text erwähnte Kollegin stellte mir für Tests ihr Nikon 300mm f/2,8 zur Verfügung und siehe da: natürlich geht der Konverter damit nicht richtig. Mechanisch paßt er, fokussiert aber nur im Live view zuverlässig (sonst wildes hin und hergezucke des AF) und wird von der Kamera auch nicht erkannt. Das war bei allen von uns getesteten Nikkoren so, ist also quasi völlig normal.

LG
Julia
 

Um antworten zu können musst du eingeloggt sein.

Hast du dein Passwort vergessen?
Du hast noch kein Benutzerprofil? Jetzt registrieren
Oben
LiveZilla Live Chat Software