seltsames Verhalten im A Modus?

Thread Status: Hallo In diesem Thread gab es keine Antwort mehr seit 30 Tagen.
Es kann lange dauern, bis Sie eine aktuelle Antwort erhalten oder Kontakt mit den relevanten Benutzern aufnehmen werden.

floko

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Hallo,

ich habe gestern Nacht eine Intervallaufnahme programmiert, es war sehr dunkel. Objektiv war ein Nikkor MF 28 mm 1:2.8 AI-S. Betriebsart Q, Af manuell, Modus A, Blende stand auf 2,8 ISO auf 1600. Jetzt sind alle Bilder bei denen es tatsächlich dunkel war vollkommen unterbelichtet. Denn seltsamerweise sind alle maximal mit 1s belichtet. Von meinen anderen Nikons kenne ich so ein Verhalten nicht, da war es eigtl. immer so, dass bis maximal 30s belichtet wurde, wenn das zu wenig war, dann wars einfach zu dunkel und es half nur noch Bulb. Hab mich schon durchs Menü gequält aber auch nichts gefunden was die Belichtungszeit auf 1s limitieren würde. Wenn ich das ganze mit Objektivdeckel teste komme ich auch zu sehr unterschiedlichen Belichtungszeiten, auch da würde ich ja immer 30s Belichtungszeit unabhängig von ISO und Blende erwarten. Bekomme aber meine schwarzen Bilder mit Belichtungszeiten von 3s bis 25s. Habe das Ganze dann auch nochmal mit meinem AF-S 50 mm 1:1,4G probiert, dort bekomme ich bei Blende 1,4 und ISO 1600 immer Belichtungszeiten um 1/2s, bei ISO100 3s-6s, bei natürlich stockschwarzen Bildern. Messmethode ist mittenbetont. Kann mir das jemand erklären oder liegt hier ein Defekt vor?

Vielen Dank

Flo

Mal für die EXIFs:

picture.php
 
Anzeigen

floko

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Vielen Dank. Aber ich glaube ich habe die Ursache gefunden.Entweder ist die D7000 da anfälliger oder ich hatte diese Konstellation so einfach noch nicht. Aber es scheint am Lichteinfall in den Sucher zu liegen. Bei allen anderen Kameras hielt ich den DK-5 immer für ein Gimmick. Jetzt muss ich ihn wohl suchen ;)

Danke trotzdem!

Flo
 
Kommentar

norei

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Hallo Flo,

der Lichteinfall im Sucher kann aber nur die trotz anscheinend gleichbleibend dunklem Objektbereich unterschiedlichen Belichtungszeiten erklären - die Unfähigkeit der Kamera, im A-Modus länger als 1 sek zu belichten, erklärt sich damit nicht.

Btw. - da Du solche Aufnahmen doch vom Stativ (bzw. mit "festgelegter" Kamera) machst, genügt es doch, vor dem Auslösen den Suchereinblick mit der Hand (o.ä.) abzudecken.

Gruß Norbert
 
Kommentar
P

PeterKn

Guest
Hallo Flo,

die Exifs sagen 3 sec. bei Blende 1,4, ISO 100. Wie hast Du die Intervalle eingestellt? Mit 3 sec. von Aufnahme zu Aufnahme? Das dürfte die Erklärung sein.

Herzliche Grüße
Peter :hallo:
 
Kommentar

floko

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Nein das Beispielbild war ohne Intervallaufnahme, das war einfach als Test. Intervall war alle 10 Minuten, also daran lag es nicht, da war sogar Luft fürs Entrauschschwarzbild. Es war tatsächlich der Lichteinfall durch den Sucher (von innen nach aussen photographiert, innen hinter der Kamera ein wenig Licht aussen finster), der die Belichtungsmessung so deutlich beeinflusst. Dachte immer man müsste abdecken wenn mans super genau nimmt und man würde den Lichteinfall auf dem Photo dann sehen. Da mir das noch nie aufgefallen wäre, habe ich die Abdeckung für unnötig gehalten, so werde ich in Zukunft aber darauf achten zumindest bis zum Auslösen den Sucher dicht zu machen. Allerdings ist mir das so extrem weder bei analogen Nikons noch bei meiner D90 aufgefallen.

Aber Danke fürs Kopf zerbrechen!

Flo
 
Kommentar

Beuteltier

Platin Mitglied - NF "proofed"
Platin
Registriert
Hi Flo!
Es war tatsächlich der Lichteinfall durch den Sucher (von innen nach aussen photographiert, innen hinter der Kamera ein wenig Licht aussen finster), der die Belichtungsmessung so deutlich beeinflusst.
Der auch von mir sehr oft angewendete "Trick", den Suchereinblick während des Fokussierens und bis zum Durchdrücken (oder falls man seine Kamera auf Belichtungsspeicher ON eingestellt hat, bis zum halben Durchdrücken) des Auslösers mit der Hand, einem Objektivdeckel oder Ähnlichem abzudecken, nutzt natürlich bei Intervallaufnahmen nichts, wenn man die Kamera so eingestellt hat, dass sie vor jeder einzelnen Aufnahme die Belichtung erneut misst.
Da hilft dann wirklich nur: Gummiaugenmuschel 'runter, Okularabdeckung drauf!
 
Kommentar
-Anzeige-
Oben Unten