SD Speicherkarte, welche?


Fiesta1

NF-F Platin Mitglied
Hi,

für den Urlaub möchte ich noch eine neue SD Karte kaufen. Im Auge hab ich eine 500er:) (jetzt nicht zwingend)

Gibt es "Gute"

Erfahrungen von Usern?

Viele Dank für die Mühe.:)
 
Sie können die Werbung durch ein Premium-Abonnement und ein Update Benutzergruppe ausschalten. Zudem unterstützt jedes Abonnement die Community. Jetzt Abonnement buchen.


Unixx

Well-known member
Ich habe nur beste Erfahrungen mit Lexar, Toshiba und SanDisk gemacht, daher kann ich alle uneingeschränkt empfehlen. Allerdings dürfte es mit Karten von Lexar aus den bekannten Gründen zumindest vorerst schwierig werden.
 

shovelhead

Well-known member
Nach anfänglich sehr gemischten Erfahrungen mit verschiedenen Marken bin ich bei SanDisk gelandet, 100% Zuverlässig, nie ein Problem bei rund 20 SanDisk Karten im Haus.

Geschwindigkeit klingt toll - mehr ist immer besser, oder?

Nee. Weder kann deine Kamera die Karten unbegrenzt schnell beschreiben, noch dein USB-Adapter unbegrenzt schnell die Daten auf den PC übertragen. Meine D610 schreibt aus dem Buffer auf die Karte mit 48 MB/s. Das ist nicht überragend schnell, daher reicht für diese Kamera eine Karte mit gleicher Schreibgeschwindigkeit. In der Praxis bedeutet das 45 oder 60 MB/s. Mehr ist rausgeschmissenes Geld.

Ist es sinnvoll, jetzt gleich eine grössere Karte mit viel höherer Geschwindigkeit zu kaufen, weil die Karte dann ja auch in zukünftigen Kameras noch gut brauchbar wäre? Wahrscheinlich ja, wenn SD die Karte der Wahl bleibt. Hast du z.B. gerade eine D3100 und möchtest morgen oder in einem Jahr zur D750 aufsteigen, dann würde ich jetzt 32GB Karten mit 60MB/s Schreibgeschwindigkeit kaufen. Vollkommen überkandidelt für deine derzeitige Kamera, aber du wirst sie auch mit der nächsten Knipse noch ohne jede Einschränkung verwenden können.

Bei mir sieht das anders aus: mit meinen derzeitigen 32GB 60MB/s Karten werde ich z.B. in einer D850 nicht glücklich - sie erlauben keinen adequaten Datendurchsatz und bremsen die Kamera aus. Immerhin ist eine RAW Datei der D850 rund 70MB gross und die Kamera kann davon sieben Stück pro Sekunde produzieren - deshalb ist einer der zwei Kartenslots für XQD-Karten vorgesehen. Und das bedeutet in letzter Konsequenz, dass ich ohnehin andere Karten brauche, wenn ich auf eine D850 upgrade - von einen neuen Kartenleser (und einem modernen, deutlich schnelleren PC) ganz zu schweigen.

Kauf' zwei Karten entsprechend deinem kurz- oder mittelfristigen Bedarf - mehr bringt dir keinen Mehrwert.
 

soulbrother

Well-known member
Ich könnte nur die flotten Lexar empfehlen, da ich fast nix anderes im tägl. Einsatz habe...
 

Tom.S

Well-known member
Ich hatte schon von jedem halbwegs bekanntem Hersteller SD-Karten (SanDisk, Lexar, Toshiba, Sony, Transcend, Kingston) und von jedem auch schon einen Ausfall. Hat Gott sei Dank nie zum Totalverlust der Bilder geführt aber ich habe daher auch kein bevorzugte Marke sondern nehme das, was gerade im Angebot ist. Viel wichtiger ist für mich daher ein zweiter Kartenslot zum Back-up.
 
Oben