Schutzfilter-Frage


mo

Aktives NF Mitglied
Für meinen Namibia-Urlaub würde ich mir gerne auf meine Linsen ein paar Schutzfilter antun. Ich benötige 2 x 67mm und 2 x 77mm

Nun bin ich auf diese hier gestoßen:
Hoya HMC Super UV 1Pro, kosten
67mm 31,99 Euro
77mm 36,99 Euro

Ist natürlich einiges günstiger als diese Glas-Schutzfilter von B+W.
Aber, sagt mir, kann ich die Hoyas als Immerdrauf-Filter verwenden?
Kann ich bei meine Käsemann Polfilter davor schrauben oder empfiehlt es sich, zuvor die Hoyas abzunehmen?

Danke! :)
 

JUST99

Aktives und bekanntes NF-Mitglied
Hatte beim Kauf des 24-70 gleich einen Filter "zum Schutz" draufgeschraubt. Danach (leider erst danach) hier im Forum die vielfältigsten Meinungen zum Einsatz von Filtern gelesen (Fein!). Viele Experten, noch mehr Meinungen. Die Entscheidung fiel dann innerhalb einer Minute (ungewöhnlich rascher persönlicher Entscheidungsprozess). Vier Fotos bei wenig Umgebungslicht auf eine leuchtende Lampe. Mit Filter Reflexionen, ohne keine und noch dazu deutlich besserer Kontrast. Der Filter liegt seit dem im Schrank.
Die Angst vor Beschädigung hält sich in Grenzen, Kratzer sind höchstens für den Wiederverkaufswert ausschlaggebend, nicht aber für die Bildqualität.
In Namibia wirst Du schon ab und zu "Staub wischen" müssen, den aber eben auch vom Filter.

Mit besten Grüßen
Jens
 
Kommentar

foxmulder

Auszeit
Vier Fotos bei wenig Umgebungslicht auf eine leuchtende Lampe.
Klassischer Anwenderfehler!

In Namibia wirst Du schon ab und zu "Staub wischen" müssen, den aber eben auch vom Filter.
Genau. Vom Filter. Gerade wenn viel Sand und Staub im Spiel ist, ist es mir wesentlich lieber 5x am Tag einen Filter zu putzen als eine Frontlinse.

@Ochi: Die Hoyafilter mit HMC-Vergütung sind in Ordnung, die kannst du unbesorgt kaufen.

Gruß
Dirk
 
Kommentar

juergent

Unterstützendes Mitglied
Ochi,

ich fliege morgen nach Namibia und habe mir extra dafür Klarglasfilter zugelegt. Wenn die am Ende des Urlaubes zerkratzt sind ist es nicht schlimm, da sie zuhause ohnehin wieder abgeschraubt werden.

Ich wünsche dir einen schönen Urlaub.

Jürgen
 
Kommentar

Hans Maulwurf

Unterstützendes Mitglied
Kann ich bei meine Käsemann Polfilter davor schrauben oder empfiehlt es sich, zuvor die Hoyas abzunehmen?
Hallo!

Das kommt auf die Objektive und die Brennweiteneinstellung an.
Wenn du zwei Filter hintereinander vor ein DX-Weitwinkelobjektiv schraubst, wirst du mit Sicherheit Abschattungen in den Bildecken (Vignettierungen) bekommen.
Bei einem "Vollformat-Tele" an einer DX-Kamera kann es sein, dass diese ausbleiben.

Versuch macht kluch! (Tests mit beiden Filtern übereinander, Fotos aber mindestens auf dem Kameradisplay anschauen, ein Blick durch den Sucher reicht nicht, wenn es keine Kamera mit 100%-Sucherbild sein sollte!)

Ich würde bei Bedarf allerdings eher vorsichtshalber das Schutz- gg. das Polfilter austauschen und das/die Filter keineswegs als Geli-Ersatz ansehen!

Ich wünsche dir einen schönen Urlaub und bringe tolle Fotos mit!

gruss,

Peter
 
Kommentar

jens66

NF Mitglied
Ich verwende seit Jahren keine Schutzfilter mehr. Jede Glasfläche führt zu Reflexionen. Ich glaube, das Geld kannst Du Dir sparen. Deine Linse ist mit Filter vielleicht vor Staub geschützt. Aber Dreck im Schneckengang ist viel schlimmer als welcher auf der Frontlinse. Von dieser kann ich ihn einfach wegblasen. Wo viel Staub durch die Luft fliegt, muss man die ganze Kamera schützen.
 
Kommentar

Mingo

Sehr aktives Mitglied
A pro pos Geld sparen: Anscheinend sind die Kenko-Filter identisch mit den Hoyas - nur in einer anderen Verpackung und deutlich günstiger. Beim Chinesen in Hongkong bestellt, dann nochmals deutlich günstiger. Mein Kenko Digital Pro 1 (Äquivalent: Hoya Digital Pro 1) Polfilter sollte morgen/übermorgen hier eintreffen.
Ich werde dann gleich mal testen und was zur Verarbeitung/Qualität berichten.

Gruß
Armin
 
Kommentar

femto

NF-F Premium Mitglied - NF-F "proofed"
... Mein Kenko Digital Pro 1 (Äquivalent: Hoya Digital Pro 1) Polfilter sollte morgen/übermorgen hier eintreffen.
Ich werde dann gleich mal testen und was zur Verarbeitung/Qualität berichten. Gruß Armin
Hallo Armin,
wie sieht es denn aus? Hast Du erste Bilder, bzw. etwas zum Vergleich zu berichten? Würde mich freuen!
Grüße, STEPHAN! :)
 
Kommentar

wollvieh

Unterstützendes Mitglied
Hallo,

habe B&W- und die besagten Hoya-Filter im Einsatz. Die B&W (besonders der MRC 010) sind etwas besser von der Verarbeitung und leichter zu reinigen. Der Unterschied ist aber eher gering, daher würde ich, falls die Preisdifferenz nicht allzu groß ist zu den 007ern oder 010ern von B&W in der Qualitätsstufe MRC greifen.

Bei Gegenlicht müssen allerdings beide Hersteller ab, - sonst sind div. Farbreflexe vorprogrammiert!!!

mfg


Wolf.
 
Kommentar
Oben Unten
LiveZilla Live Chat Software