Schlößchen im maurischen Stil


gerhardb

NF-F Premium Mitglied - NF-F "proofed"
Hallo Helmut,

die Damaszenerhalle ist offenbar sehr schwer in die Senkrechte zu bekommen.
Bei genauer Betrachtung des Spiegelbildes ist eine Abweichung zu erkennen.
Wenn es dich tröstet schau' dir mal die Bilder unter folgenden Links an,
da ist dein Foto mit Abstand am besten ausgerichtet.

Liebe Grüße
Gerhard






 
Kommentar

Heng-Sten Berg

Unterstützendes Mitglied
Ist doch nett geworden. In der Wilhelma war ich zuletzt mit 4.
Vielleicht sollte ich 40 Jahre später mal einen Besuch erwägen?
 
Kommentar
Gerhard Buthmann schrieb:
Hallo Helmut,

die Damaszenerhalle ist offenbar sehr schwer in die Senkrechte zu bekommen.
Bei genauer Betrachtung des Spiegelbildes ist eine Abweichung zu erkennen.
Wenn es dich tröstet schau' dir mal die Bilder unter folgenden Links an,
da ist dein Foto mit Abstand am besten ausgerichtet.

Liebe Grüße
Gerhard
Hallo Gerhard,

ich glaube, der optische Eindruck täuscht aufgrund der im Bild vorhandenen Linien und der Tatsache, daß das Gebäude nicht mittig im Bild platziert ist. Ich hatte anfangs auch den Eindruck, deshalb hab ich mir beim Ausrichten Mühe gegeben. Beim Nachmessen mit Wasserwaage und Geodreieck :)cool: ) finde ich es nach wie vor ganz gut ausgerichtet.

Diese optischen Auswirkungen der Linien im Bild finde ich ganz witzig, offensichtlich kann man sich nicht immer auf sein Gefühl verlassen.

Gruß
Suermel

Edit: danke für die Links, bei Wikipedia ist ja fast genau das gleiche Bild.
 
Kommentar
Heng-Sten Berg schrieb:
Ist doch nett geworden. In der Wilhelma war ich zuletzt mit 4.
Vielleicht sollte ich 40 Jahre später mal einen Besuch erwägen?
Da lohnt ne Jahreskarte oder die Mitgliedschaft bei den "Freunden der Wilhelma" (Jahreskarte inklusive). Absolut lohnenswert, zumal es bei Dir ja um die Ecke ist.

Gruß
Suermel
 
Kommentar

MichelRT

NF-F Premium Mitglied
Hallo Suermel,

ohne die Äste im Vordergrund wäre es echt top.
Ich versuche dieses Bild auch jedesmal wieder zu machen, aber wenn ich es mir dann zuhause am PC anschaue stören mich immer die Äste.
Wir sollten vielleicht mal mit den Kormoranen reden, ob wir nicht "temporär" ihre Sitzplätze absägen dürfen :lachen: :lachen:

Grüßle Michel
 
Kommentar

pulsedriver

Unterstützendes Mitglied
Die Äste im Vordergrund sind auf jeden Fall zu viel. Zumindest die in der Mitte sollten lieber nicht drauf sein. Ob rechts und links aussen am Rand Äste noch stören? Keine Ahnung, käme auf 'nen Versuch an.

Grüsse,
Sebastian
 
Kommentar
pulsedriver schrieb:
Die Äste im Vordergrund sind auf jeden Fall zu viel. Zumindest die in der Mitte sollten lieber nicht drauf sein.
Gerade das sehe ich völlig anders. Die Äste habe ich ganz bewußt ins Bild einbezogen, um einen aufs Motiv ausgerichteten "Rahmen" zu schaffen. Ohne die Äste würde für mich ein wesentliches gestalterisches Element fehlen. Durch Veränderung der Brennweite oder durch einen geringfügig anderen Standort wäre es ja ein Leichtes, die Äste aus dem Bild zu kriegen.

Gruß
Suermel
 
Kommentar

ManfredG.

Sehr aktives Mitglied
hallo,

ich denke mit den Ästen muss (kann) man leben...

1. Verändern der Brennweite...
somit verändert sich auch das Motiv, bei längerer Brennweite würde die
Komposition nicht mehr so wirken...
2. Standort verändern...
Dann geht die Symmetrie verloren, und das war wohl ein gestalterischer
Schwerpunkt
3. Einfach absägen??? Die schlechteste Alternative wenn die Kormorane was
dagegen haben.

also...mit manchen Dingen muss man einfach leben und man versucht halt,
diese Dinge so gut es geht zu integrieren...

achso noch was, hätt ich fast vergessen... ich finde das Foto gelungen, m.E.
lenken halt die Äste etwas vom eigentlichen Motiv ab...
aber sonst :up:
 
Kommentar
Oben Unten
LiveZilla Live Chat Software