Richtige Einstellungen Spyder3 Elite


TabulaRasa

Unterstützendes Mitglied
Hallo!
Habe gerade mein MacBook Pro Display und meinen Samsung LCD über StudioMatch kalibriert. Dabei hat mir der Ambient Light Indicator für meinen Arbeitsplatz (keine direkte Einstrahlung von Beleuchtung oder Fenster auf Displays) einen White Point von 5800K und 125cd/m^2 empfohlen. Gamma habe ich auf 2.2 gesetzt. Nach der Kalibrierung war ich aber nicht wirklich zufrieden mit dem Ergebniss, da nach meinen subjektiven Empfinden das Display des MBP einen ziemlichen Rotstich hat. Im Vergleich zum nebenstehenden LCD ist dieser auch nicht mehr übersehbar. Aber wenn ich die Kalibrierung direkt mit StudioMatch vornehme, müsse doch jeder Monitor für sich weitestgehend korrekt sein und auch möglichst gleich dem anderen sein, oder?

Habe ich dabei etwas vergessen oder eine falsche Einstellung vorgenommen? Danke für jede Hilfe!

Lg TabulaRasa
 

Robby

Sehr aktives Mitglied
Hallo,

Du solltest nicht studio match nehmen, sondern beide Displays individuell kalibrieren, sonst kastrierst Du das bessere Display auf die Möglichkeiten des schwächeren, da beide Display so gut wie möglich aneiander angepaßt werden.
 
Kommentar

TabulaRasa

Unterstützendes Mitglied
Bei der Helligkeit ist mir das klar, aber ich hab jetzt beide (wie empfohlen) auf 125cd/m^2 kalibriert und das ist für beide displays unter der maximalen Helligkeit, das heißt es schränkt mir kein Display meine Möglichkeiten ein.

Ich habe beide Display auch schon seperat auf 2.2 Gamma mit 5800K kalibriert und habe das selbe Ergebnis (also MBP Display mit Rotstich, Samsung soweit in Ordnung). Die Farbe Blau wird jedoch bei beiden Displays meiner Meinung nicht ganz Korrekt angezeigt, aber ist beim Samsung besser. Allgemein hat das MBP eine geringere Sättigung (vergleich mit einem Farbkreis auf beiden Schirmen).
 
Kommentar
Oben Unten
LiveZilla Live Chat Software