Regentropfen


Florian Wißmann

Unterstützendes Mitglied
Hallo Zusammen,
ich möchte euch mal meine Regentropfenaufnahmen zeigen. Und wollte von euch wissen, wie die Bilder auf Euch wirken.
(Welches gefällte Euch am besten ???)

Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Bilder sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!


Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Bilder sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!


Liebe Grüße
Florian Wißmann
 

dmachaon

Sehr aktives Mitglied
hallo florian,

die bilder sind technisch gut, farben und kontraste passen:up:
aber die motive sind mir nichts halbes und nichts ganzes, leider. im ersten schreit der tropfen nach mehr schärfe, oder wenigstens eine außermittige anordnung. im zweiten ist mir zu viel drauf, obwohl der schärfeverlauf passt.
ich könnte mir einen völlig scharfen vordergrund mit einer einzelnen spur von tropfen vorstellen...
 
Kommentar

Bernd_W

Unterstützendes Mitglied
Hallo Florian,

dieses "grün in grün" gefällt mir sehr gut! :up:
An sich ja schon monochrome Aufnahmen.

Mein Favorit ist Bild Nr. 1 - auf dem zweiten Foto ist mir auch zu viel drauf.

Mach weiter so und zeig uns mehr Bilder aus der Natur.

Bernd_W
 
Kommentar

Berle

Unterstützendes Mitglied
Hallo Florian,

mir gefällt Bild 2 besser. Evtl. hättest du den rechten Bildrand etwas mehr beschneiden können, weil da das Grün doch sehr monoton wirkt.
Grüße, Berle
 
Kommentar

Haryboo

Sehr aktives Mitglied
Bei dem Titel sind die Tropfen viiiiiiiiiiiiiel zu klein.


Gruß
Haryboo
 
Kommentar

plitzke

NF Mitglied
Hi,

sehr schön.

Mir gefällt das Erste besser.

Mal ne Frage für einen Amateur. Was für ein Objektiv nutzt du für solche Aufnahmen. Ich hab leider nur ein 18-105 Kit Objektiv, damit geht so was nicht oder ?

Gruß

Michel
 
Kommentar

Florian Wißmann

Unterstützendes Mitglied
Hallo Michel,
ich verwende als Objektiv ein 105mm Micro Nikkor.
Da ich mit einer Nikon D90 fotografiere, weiß ich aber nicht so genau wie viel mm das im DX-Format ist.

Lg
Florian :)
 
Kommentar

bull 38

Unterstützendes Mitglied
No! Bei DX verschiebt sich der Fokus, also heißt es ändert sich die Brennweite. Die Brennweite und der Bildwinkel stehen bei Objektiven im Verhältnis zum Format.
 
Kommentar

foxmulder

Auszeit
Die Brennweite bleibt gleich, das Sensorformat ist ein anderes, deswegen ändert sich der Bildwinkel.
Mit dem 'Fokus' hat das gar nichts zu tun.

Gruß
Dirk
 
Kommentar

Lydian

NF-F Premium Mitglied
Wie, bitte schön, soll sich die physikalische Brennweite eines Objektives dadurch verändern, dass die von ihm gebündelten Lichtstrahlen auf eine unterschiedlich große Fläche fallen?

Edit: Dirk war mal wieder schneller.
 
Kommentar

bull 38

Unterstützendes Mitglied
In der Fotographie ist es nun mal so, wenn sich der Fokus nicht ändern würde könntest Du bei DX gar nicht Scharf stellen... :D

In der optischen Physik ist die Brennweite auch stark von der Frequenz des durch die Linsen gebündelten Lichtes abhängig. Denkt mal an die CA´s.
 
Kommentar

Lydian

NF-F Premium Mitglied
Jetzt muss du nur noch erklären, was Fokus und Lichtfrequenz mit einer Veränderung der Brennweite zu tun haben.

Lies mal, was bei Dirk unter dem Namen steht.
 
Kommentar

foxmulder

Auszeit
DX als Erklärung für Front- und Backfokus. TGIF
 
Kommentar

Lydian

NF-F Premium Mitglied
@bull 38
Ich sehe es ein. Auch unter rein sprachlichen Aspekten ist eine Diskussion sinnlos. Jetzt bitte ich dich nur noch, Florians Thread nicht weiter zuzumüllen. Ich ziehe mich jetzt raus.
 
Kommentar
Oben Unten
LiveZilla Live Chat Software