Reflektionen von Sonnenlicht bei Zoomobjektiven

Thread Status
Hello, There was no answer in this thread for more than 30 days.
It can take a long time to get an up-to-date response or contact with relevant users.

hinzpem

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Hallo !

Mit meinem 17-35er habe ich am Freitag vom Maintower ein Bild gemacht, das mir grundsätzlich schon ganz gut gefällt... wenn da nicht die vom Objektiv hervorgerufenen Sonnenreflektionen wären (im Bild von rechts oben nach links unten, grüner Streifen zudem noch im linken unteren Teil des Bildes sichtbar).

Meine Frage an Euch:
1. Würde es bei Verwendung einer Festbrennweite auch zu derlei starken Reflektionen kommen?

2. Gibt es einen Trick, wie man diese schon bei der Aufnahme reduziert?
(auf die Antwort "fotografier' halt nicht direkt in die Sonne" bin ich schon selbst gekommen. Gerade das gibt dem Bild aber m.E. etwas. Photoshop ist immer eine Option, aber gerade bei Strukturen wie den Häusern in der Korrektur ziemlich aufwändig)

Hier das Bild:



Viele Grüße,
Marc
 
Anzeigen

Michael K.

NF-Premium Mitglied
Premium
Registriert
noch knapper belichten, dann werden die Blendenflecken weniger.

Hinterher wieder etwas aufhellen. die Blende habt ebenso Einfluss
darauf, am besten etwas probieren.
 
Kommentar
V

volkerm

Guest
1. Würde es bei Verwendung einer Festbrennweite auch zu derlei starken Reflektionen kommen?

Je weniger Linsen, um so problemloser, was Reflexe angeht.
Auch bei Streulicht/Verschleierung sind die Objektive mit wenigen Linsen oft (nicht immer) im Vorteil.
 
Kommentar

Blende8

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Die Blendenflecken stören mich jetzt weniger als die schräge Horizontllinie. Gänzlich vermeiden wirst du sie nicht können.

LG
Harald
 
Kommentar

hinzpem

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Die Blendenflecken stören mich jetzt weniger als die schräge Horizontllinie. Gänzlich vermeiden wirst du sie nicht können.
LG
Harald

Oops. Stimmt. Ich brauch' echt die Einstellscheibe mit den Gitterlinien ;)
Nächstes Mal achte ich drauf. Läßt sich zwar noch über Photoshop korrigieren, bei der Aufnahme drauf geachtet wäre aber besser gewesen.


Tolles Foto, abgesehen von den erwähnten...
HDR Aufnahme?

Ja, aus 9 Einzelaufnahmen mit Photomatix zusammengesetzt.
+4, +3, +2, +1, 0, -1, -2, -3, -4 EV.

Viele Grüße,
Marc
 
Kommentar

TGDIVER

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Hallo Marc,

hast Du den Thread von AndyE zu Reflexionen schon gelesen? Der hat mir sehr geholfen.
Ich habe auch das AFS 17-35 und fotografiere damit gern mal in die Sonne. Wegen extremer Reflexionen dabei, habe ich schon überlegt es wieder zu verkaufen. Mit Blende 8 oder grösser kann ich bei meiner Linse die Reflexionen aber mindestens stark reduzieren.

Gruß
TG
 
Kommentar

Thomas Ferber

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Hallo,

wenn die Sonne selbst nicht mit drinnen ist, habe ich häufig Erfolg, die ausgestreckte Hand so zu halten, daß die Reflexe nicht entstehen - also die Frontlinse zu "beschatten".
Manchmal kann man sich auch ein schattiges Plätzchen suchen - etwa so, daß die Frontlinse im Schatten eines Baumes, Asdtes, Mastes,... ist. Wenn ich die Reflexe im Sucher erspähe, versuche ich solche "Tricks".

Grüße,

Thomas
 
Kommentar

hinzpem

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
hast Du den Thread von AndyE zu Reflexionen schon gelesen? Der hat mir sehr geholfen.

Den Thread kannte ich noch nicht, ist aber wirklich sehr gut. Danke für den Tipp! :up:
Da ich selbst noch nie einen derartig gut aufbereiteten Vergleichstest gesehen habe, hab' ich die Aussage "Filter abschrauben" eher belächelt. Jetzt werde ich wohl öfters mal den Filter abschrauben und bei HDR Aufnahmen auf die Blende achten, sofern man mit Reflektionen rechnen kann.

Viele Grüße,
Marc
 
Kommentar

wulf

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
/Off topic

Ich finde dein Bild wirklich nicht schlecht. Der surreale Disney-Look korrespondiert prima mit dem Sujet.
Gruß
//
 
Kommentar

hear

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Hi Marc,

Ich hätte versuchsweise die Bilder ohne und mit Sonne gemacht (Abgedeckt) um diese dann gut zu montieren. Da Du ja schon mit HDR, also nicht mit einer "normalen" Mitteln gearbeitet hast, ist das also auch nur ein weiterer Schritt!

auch off Topic - finde ich das Bild deutlich zu künstlich. Da würde ich nochmal am Tonemapping schrauben ;)

Viele Grüße
Kai
 
Kommentar

PeMax

Nikon-Clubmitglied - NF-F "proofed"
Registriert
Zur Ursache wurde ja schon einiges gesagt, nach meinem Geschmack gehören aber bei solchen Bildern Blendenflecken dazu, ansonsten darf man halt nicht in die Sonne fotografieren.
 
Kommentar

hinzpem

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Hi Marc,

Ich hätte versuchsweise die Bilder ohne und mit Sonne gemacht (Abgedeckt) um diese dann gut zu montieren. Da Du ja schon mit HDR, also nicht mit einer "normalen" Mitteln gearbeitet hast, ist das also auch nur ein weiterer Schritt!

auch off Topic - finde ich das Bild deutlich zu künstlich. Da würde ich nochmal am Tonemapping schrauben ;)

Viele Grüße
Kai

Nur kurz vor meinem Urlaub noch eine Antwort darauf: Montieren ist mir noch gar nicht als Idee gekommen, wäre aber einen Versuch wert. Frage ist natürlich, ob das nachträgliche Entfernen der Reflektionen per Retusche nicht genauso viel Arbeit verursacht, wie das nachträgliche Einbauen der Sonne ;)

Zum Tonemapping: Ich arbeite öfters mit HDR, teilweise nur, um den Kontrastumfang zu erhöhen und das Bild dabei so realistisch wie möglich zu halten, teilweise aber auch, um eine eher "künstlerische" Anmutung zu erzielen. Auch wenn das jetzt völlig off-topic ist: Ich hatte als Kind mal ein Buch, in dem die Entstehung einer Stadt (von Hand gezeichnet) dargestellt wurde. Das Buch hatte im aufgeklappten Zustand ein Format, das etwas größer als DIN A3+ war, und zeigte auf der Doppelseite jeweils eine Stadtansicht. Was mich so faszinierte war der Detailgrad, den man noch erkennen konnte. Bei jedem Aufklappen des Buches konnte man wieder ein neues Detail entdecken, das einem vorher entgangen war.
Als ich das Foto im Tonemapping bei Photomatix sah, mußte ich unwillkürlich an dieses Buch zurückdenken. Daher habe ich z.B. die Farben wesentlich stärker hervorgestellt, als dies bei einer realitätsgetreuen Wiedergabe der Fall wäre. Ich hoffe, das erklärt so ein bißchen, warum das Bild so "gemappt" wurde :)

So, bin jetzt erstmal 14 Tage weg, neue Bilder machen (Venedig, kroatische Küste, griechische Inseln... komplette Ausrüstung inklusive Stativ und GPS zum nachträglichen GPS-Taggen der Bilder dabei)
Drückt mal die Daumen, das mein "Handgepäck" nicht gewogen wird... :winkgrin:

Viele Grüße,
Marc
 
Kommentar
-Anzeige-
Oben Unten