Frage Probleme mit Minolta X500

Thread Status: Hallo In diesem Thread gab es keine Antwort mehr seit 30 Tagen.
Es kann lange dauern, bis Sie eine aktuelle Antwort erhalten oder Kontakt mit den relevanten Benutzern aufnehmen werden.

Atzepeng

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Hallo zusammen,
ich hab ein Problem mit meiner geliebten X500, sie gegen eine andere zu ersetzten würde mir das Herz brechen.
Das Problem ist folgendes:
Der Hebel um den zu Transportieren hat leider keinerlei wirkung mehr, ich befürchte das da irgentwas im inneren abgebrochen ist. Ich kann ihn also durchziehen wie sich das gehört, aber der Film wird nicht transportiert. (die Spule auf die sich der Film aufwickelt dreht sich nicht)
Könnte ich das Problem mit einem Winder beheben? Mit ist ein manueller Filmtransport ja nicht mehr nötig, und diese sind ja auch wesentlich günstiger als eine neue Kamera. Oder gibt es jmd der sowas für kleines Geld reparieren kann? Ich hoffe ihr versteht mein Problem!

Vielen Dank schoneinmal im vorraus!

Gute Nacht
Sebastian

EDIT: Der Auslöser lässt sich natürlich auch nciht betätigen, da der Verscluß auch nicht gespannt wird!
 
Anzeigen

jazzmasterphoto

Erfahrenes Mitglied
Premium
Registriert
.

Hi Sebastian,

mal abgesehen davon, daß man die Dinger für kleines Geld aus der Bucht
fischen kann und sie auf Fotobörsen auch reichlich 'rumliegen, wäre meine
Empfehlung, das Beuteltier aka Michael zu kontaktieren.
Für ihn wäre es vielleicht ein Spaßvergnügen, an der Kamera zu schrauben,
wo andere bereits richtig viel Geld haben wollen. Ob eventuell notwendige
Ersatzteile allerdings noch einfach zu haben sind, weiß ich nicht …

Was die Geschichte mit dem Winder anbelangt:
Bei meiner FM kann ich Filmtransport und Verschlußspannung per Winder
ganz einfach simulieren, indem ich unten mit einem passenden Geldstück
die entsprechende Drehbewegung durchführe. Das kann man sich bequem
bei geöffneter Rückwand anschauen …

Guck erst einmal, ob vorgenanntes auch bei der Minolta X-500 funktioniert.

Wird transportiert und der Verschluß gespannt, wäre ein Winder zwar keine
Lösung, aber ein praktikabler Behelf. Falls nicht, hast Du Dir auf jeden Fall
das Geld für den Winder gespart …


Beste Grüße,

Sven


.
 
Kommentar

Atzepeng

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Meeega gut! Hab unten an dem Kontakt für den Winder mal gedreht, jetzt klappt es wie aus dem nichts auch wieder mit dem normalen Spannhebel! Aber ich glaub den Winder besorg ich mir trotzdem mal! Vielen vielen dank für die Hilfe!!

Gruß
Sebastian
 
Kommentar
-Anzeige-
Oben Unten