Optimale Einstellungen Bildoptimierung

Thread Status
Hello, There was no answer in this thread for more than 30 days.
It can take a long time to get an up-to-date response or contact with relevant users.

sperlingo

Aktives und bekanntes NF Mitglied
Registriert
Hallo Zusammen,

wer kann mir die optimalen Einstellungen für die D80 für die benutzerdefinierte Bildoptimierung durchgeben.

Scharfzeichung:
Tonwertkorrektur:
Farbwiedergabe:
Farbsätigung:
Farbkorrektur:

Für die Belichtungskorrektur habe ich bereits die Einstellung auf -0,7 in Erfahrung bringen können.

Gibt es weitere Einstellungen, die für eine D80-Neuling wichtig wären? AF-S, ....

Freue mich über eure Antworten.

Artur
 
Anzeigen

Tirol4

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
würde die Belichtungskorrektur nicht pauschal auf einen bestimmten Wert setzen und lieber individuell entscheiden!

Ansonsten richten sich die Einstellungen daran, ob und wieviel die Bilder nachgearbeitet werden sollen- eine perfekte Einstellung gibt es wohl nicht und ist Geschmackssache- ich habe einfach tausend Sachen ausprobiert und nehme letztendlich dezente Einstellungen und korrigiere anschließend mit CNX
 
Kommentar

Knut

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Hallo Artur,
wie Dominik schon schrieb, ist das reine Geschmackssache.

Als ich meine D50 neu hatte, habe ich mich auch totgesucht nach sog. optimalen Einstellungen. Wenn die D80 einen Hang zur Überbelichtung hat und DU das auch so siehst und das bei allen Motiven so ist, dann kann man auf Dauer eine Korrektur eingeben. Das wäre noch halbwegs objektiv.

Alles andere (selbst die Schärfe) sind wirklich sehr subjektiv.

Mit RAW hast Du alle Optionen und kannst am PC rumexperimentieren bis es passt. Bei Jpeg geht das eingeschrängt.

Gruß
Knut
 
Kommentar

ibo-dev

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Wenn du deine Raw-Dateien in Photoshop weiter verarbeitest, ist es Sch...egal was du in der Bildoptimierung einstellst, weil PS diese Sachen sowieso verwirft. Diese Einstellungen wirken sich somit nur dann aus, wenn du jpg-Aufnahmen machst. Mit CNX kannst du alle Einstellungen die du in der Kamera vornehmen kannst durchspielen und dir anschauen was dir besser gefällt. Zusätzlich hast du die Möglichkeit die Bildoptimierungen der D300 bzw. D3 und der D2x Serie an deine D80 Raw-Dateien anzuwenden.

LG, Deniz
 
Kommentar

limonade

NF Mitglied
Registriert
Genau das Gleiche wie sperlingo (TO) wollte ich auch hier mal nachfragen, da ich beim Stöbern keine befriedigenden Antworten fand.
Habe bisher in JPEG fotografiert - Scharfzeichung, Tonwertkorrektur und Farbsättigung auf Automatik, Farbwiedergabe IIIa und Farbkorrektur auf 0.
Bei der Kontrolle der Werte der bisherigen Aufnahmen stellte sich heraus, daß die Schärfe und Farbsättigung immer auf normal blieben, lediglich der Kontrast wurde nur sehr selten auf weich bzw. hart durch die Automatik geändert.

Ist es sinnvoll die Tonwertkorrektur auf Automatik zu belassen?

Hier hat Georg1971 etwas dazu geschrieben und bei einem Foto mit Kontrast auf weich, hat die Kameraautomatik genau so eingegriffen. Zitat: "Bei Automatikkontrast wird der Bildkontrast bei Bedarf leicht reduziert um auslaufende Lichter und Schatten zu verringern."

Die anderen Parameter werde ich wohl auf normal stellen. Schärfe passe ich lieber per EBV an. Allerdings muss ich mich noch intensiver damit befassen.

Was wären z.B. typische Aufnahmen um die Farbsättigung anzupassen?
Wie oft verändert ihr diese z.B. bei RAW-Entwicklung?

limonade
 
Kommentar

Henry636

NF Mitglied
Registriert
Hallöchen,

Die Benutzerdefinierte Bildoptimierung halte ich für sehr aufwendig. Jeh nach Lichtverhältnissen umd Motiv und Objekziv mußt du die Einstellung korrigieren. Einfachen und schneller geht es mit der Voreinstellung "Weich"; "Brilliant"; "Intensiv". Wichtg ist den Weisabgleich zu korrigieren. Die D80 hat von Haus aus einen blassen Tonwert und einen leichten Blaustich. Brobiere mal den Weisabgleich bei -2. und Brillinat.
:)
 
Kommentar
-Anzeige-
Oben Unten