Nimm`s leicht, zum mitmachen


Pixelkarl

Nikon-Clubmitglied
Ich möchte mir kein zweites System anschaffen um eine kleine und leichte Immerdabei-Ausrüstung zu haben, schon gar keine DSLM
Die Vollformatausrüstung bringt über 10kg in den Rucksack, aber nicht immer ist die höchste Qualität nötig. Älter wird man außerdem und die Gelenke zeigen schon mal wo die Grenzen sind.
So habe ich mir in den vergangenen Monaten ein Paket zusammengestell.
Spiegelreflexkamera, Objektive von 18 mm bis 200 mm, Filter und Makrozubehör.
Gesamtgewicht 1400 Gramm. In etwa so schwer wie Fuji XT-1 mit vergleichbaren Brennweiten (1300 Gramm).
Gebrauchtkauf, alles in neuwertigen Zustand, hat mich das ganze Paket knapp 500,-€ gekostet. :D



Die Objektive sind optisch sehr gut, da bin ich echt ins staunen gekommen.
Den Achromaten hatte ich noch herumliegen, er harmoniert exzellent mit den Objektiven, die Ergebnisse sind sehr scharf. Abbildungsmaßstab unter 1:2 ist drin.
Und die D7000 ist immer noch eine hervorragende Kamera. :)
Verstaut wird die ganze Chose in einer kleinen Fototasche (hat bei Aldi 9 € gekostet). :hehe:
Die Ausrüstung kommt immer mit wenn ich ohne spezielles Ziel unterwegs bin.
Trotz des recht bescheidenen Equipments sind sehr gute Ergebnisse erzielbar, die auch die Anforderungen für hochwertige Posterdrucke erfüllen.

Gruß Karl
Fotowettbewerb Refelxionen
 
Sie können die Werbung durch ein Premium-Abonnement und ein Update Benutzergruppe ausschalten. Zudem unterstützt jedes Abonnement die Community. Jetzt Abonnement buchen.


Didgeridoo

Well-known member
Bei mir steckt hinter gleichen Objektiven, allerdings mit dem 1.6dpt Achromaten von Sigma, wahlweise eine S5 oder wenn es ganz leicht sein soll eine D40(x). Viel mehr brauchts eigentlich nicht. :rolleyes:

In der Summe hat mich eine D40 mit 5000 Klicks nebst nagelneuen Kit-Objektiven etwas über 200 Euro gekostet oder alternativ mit der S5 rund 100 Euro mehr. :up:
 

Pixelkarl

Nikon-Clubmitglied
Ja die gute alte S5. Sie war lange Zeit meine Lieblingskamera,

Ein Beispiel für die Abbildungsleistung des 55 - 200 mm Objektives mit dem Achromat davor ist hier zu sehen.
Ausschnitte in originaler Größe gleicher Abbildungsmaßstab. Beim Makro handelt es sich um das neue Sigma 105/2,8.
Das integrierte Minibild zeigt das Original.



Gruß Karl
 

asaerdna

Nikon-Clubmitglied
...
Gesamtgewicht 1400 Gramm. In etwa so schwer wie Fuji XT-1 mit vergleichbaren Brennweiten (1300 Gramm).
Gebrauchtkauf, alles in neuwertigen Zustand, hat mich das ganze Paket knapp 500,-€ gekostet. :D

Naja, Qualität hat halt ihren Preis ...




:fahne:




 

Pixelkarl

Nikon-Clubmitglied

Naja, Qualität hat halt ihren Preis ...

:fahne:

Die Fuji Objektive sind schon sehr solide gebaut und optisch sicher sehr gut.
Die XT-1 dürfte auch annähernd die Bildqualität der D7000 erreichen.
Ob sich die Mehrausgabe in einer sichtbar besseren Bildqualität niederschlägt wage ich zu bezweifeln. Bis jetzt konnte ich leider noch keine praktischen Vergleiche durchführen, aber ich arbeite daran. :cam:
Mich hat die Abbildungsleistung der beiden "Billiglinsen" schon sehr überrascht.
Für vergleichsweise wenig Geld lässt sich eine leistungsstarke Amateur-Ausrüstung zusammenstellen. :D

Gruß Karl
 

asaerdna

Nikon-Clubmitglied
Die XT-1 dürfte auch annähernd die Bildqualität der D7000 erreichen.

Haha Karl, nix für ungut, aber der ist wirklich gut!
:lachen: :lachen:

Dreh mal die Reihenfolge um und ersetze "auch" durch "nicht" - dann wird ein Schuh draus :winkgrin:.
Weißt du, wie alt die d7000 ist? Da liegen 3 1/2
Jahre Entwicklung zur XT-1 dazwischen ;).


Für vergleichsweise wenig Geld lässt sich eine leistungsstarke Amateur-Ausrüstung zusammenstellen. :D
Das allerdings unterschreibe ich zu 100% :up:



 

Pixelkarl

Nikon-Clubmitglied

Haha Karl, nix für ungut, aber der ist wirklich gut!
:lachen: :lachen:

Weißt du, wie alt die d7000 ist? Da liegen 3 1/2
Jahre Entwicklung zur XT-1 dazwischen ;).

Leider ist der Zeitunterschied kein Qualitätsmerkmal und auch keine Garantie für eine bessere Bildqualität.
Canon zum Beispiel hat mit der 5DM4, bei ISO 100, gerade mal das Dynamikniveau der D7000 erreicht.

Hier: https://www.dpreview.com/reviews/fujifilm-x-t2/6
lassen sich RAW-Dateien verschiedener Kameras runterladen, selber Entwickeln und direkt vergleichen.
Da bleibt von den 3 1/2 Jahren Entwicklung nicht mehr viel übrig. :D

Was die Kameras bei der internen JPG-Aufarbeitung anstellen kann schon einen großen Unterschied machen, da hat Fuji schon bei der S5 einen guten Job gemacht. Für mich ist aber nur das Rohformat interessant. :hehe:

Um wieder zum Thema zu kommen; in der Bucht habe ich ein AI-Nikkor 1:2,8 24mm ersteigert. Als Reportagelinse (Street u.Ä.) wunderbar, klein und unauffällig. Leicht abgeblenden und hyperfokale Distanz einstellen, schon kann es losgehen, auch aus der Hüfte. Sauscharf ist das Objektiv auch noch, :)

Gruß Karl
 

Juliusson

Well-known member
Ich möchte mir kein zweites System anschaffen um eine kleine und leichte Immerdabei-Ausrüstung zu haben, schon gar keine DSLM
Die Vollformatausrüstung bringt über 10kg in den Rucksack, aber nicht immer ist die höchste Qualität nötig. Älter wird man außerdem und die Gelenke zeigen schon mal wo die Grenzen sind.
So habe ich mir in den vergangenen Monaten ein Paket zusammengestell.
Spiegelreflexkamera, Objektive von 18 mm bis 200 mm, Filter und Makrozubehör.
Gesamtgewicht 1400 Gramm. In etwa so schwer wie Fuji XT-1 mit vergleichbaren Brennweiten (1300 Gramm).
Gebrauchtkauf, alles in neuwertigen Zustand, hat mich das ganze Paket knapp 500,-€ gekostet. :D



Die Objektive sind optisch sehr gut, da bin ich echt ins staunen gekommen.
Den Achromaten hatte ich noch herumliegen, er harmoniert exzellent mit den Objektiven, die Ergebnisse sind sehr scharf. Abbildungsmaßstab unter 1:2 ist drin.
Und die D7000 ist immer noch eine hervorragende Kamera. :)
Verstaut wird die ganze Chose in einer kleinen Fototasche (hat bei Aldi 9 € gekostet). :hehe:
Die Ausrüstung kommt immer mit wenn ich ohne spezielles Ziel unterwegs bin.
Trotz des recht bescheidenen Equipments sind sehr gute Ergebnisse erzielbar, die auch die Anforderungen für hochwertige Posterdrucke erfüllen.

Gruß Karl
Hast Du Dir schon ´mal die Canon G3X angesehen? Die sollte eigentlich alles können, was Du brauchst?
 

Pixelkarl

Nikon-Clubmitglied
Hast Du Dir schon ´mal die Canon G3X angesehen? Die sollte eigentlich alles können, was Du brauchst?
Ich bin ein Spiegel-Junkie. :dizzy:
Eine Kamera ohne Klapperspiegel fass ich nicht mal mit Handschuhen an und Kanonen schon gleich gar nicht. :wuerg:

Mal im Ernst. Ich habe schon verschiedene Kompakte und Bridgekameras besessen, sind alle wieder weg.
Auch Systemkameras interessieren mich nicht im geringsten.
40 Jahre Spiegelreflex, das prägt.

Gruß Karl
 
Oben