Nikor 4/200 ID-ED vs. Sigma AF 180/3,5


Nik-Dig

Unterstützendes Mitglied
Hallo Makrofreunde,

kann mir vielleicht jemand sagen, ob die ca. 400 Euro Unterschied zwischen den beiden Optiken gerechtfertigt ist?
Welches Objektiv hat welche Vorteile gegenüber dem Anderen? Bin sehr unschlüssig. Confused

Lieben Gruß
Hans-Peter
 

GregorDamian27

Aktives NF Mitglied
Wenn Du ein Makro kaufen möchtest, dann warte noch bis zur Photokina, es gibt nämlich auch Gerüchte über ein Nikon AF-S VR 200mm f/4, ansonsten kann ich Dir nur sagen das die Makros von Sigma auch in jeder hinsicht sehr gut sind und eine TOP - Abbildungsleistung bieten, allerdings hast Du beim Nikon noch 20mm mehr Fluchtdistanz ...

MfG, Gregor
 
Kommentar

Nik-Dig

Unterstützendes Mitglied
Kommentar

Rudi

Unterstützendes Mitglied
Hallo Rudi,
danke für den hilfreichen Beitrag!:cool:

Gruß
Hans-Peter
Hallo Hans-Peter,

zum Sigma kann ich nichts sagen, sorry (dann wahrscheinlich besser D.Nuhr beherzigen, ich weiß).

Das 200mm Makro Nikon hätte ich selbst gerne, wegen des freien Arbeitsabstandes, aber nur mit VR und USM, weil ich immer ohne Stativ unterwegs bin.

Die Besprechung von Leo Foo kennst Du ja wahrscheinlich schon? Der ist ein absoluter Fan des 200mm Makro Nikon Objektivs

 
Kommentar

mescamesh

Unterstützendes Mitglied
Hallo,

an die Haptik des 200ers kommt das Sigma nicht ran, würde schon aus diesem Grund immer das Nikkor vorziehen. Im ruppigen "Feldgebrauch" hat das Sigma meines Bruders auch schon mal versagt (Blende ging nicht mehr nach einem kleinen Stoß). Optisch sehe ich beim Nikkor keine allzugroßen Vorteile, ich persönlich ziehe da aber auch die Hintergrundauflösung und die Farben/Kontrast des 200ers vor, außerdem ist es auch ein exzellentes Teleobjektiv mit Superschärfe in Unendlichstellung. Wer meint mit einem 200er Makro Freihand (auch mit VR und AFS) Spitzenergebnisse zu erzielen, wird mit extrem hohen Ausschußraten rechnen müssen und sollte zumindest eine Kamera mit rauscharmen Sensor haben. Ich bevorzuge zu 90% Stativ und manuelle Fokusierung bei Makros.
 
Kommentar

ChristianS

Sehr aktives Mitglied
...an die Haptik des 200ers kommt das Sigma nicht ran, würde schon aus diesem Grund immer das Nikkor vorziehen ... Wer meint mit einem 200er Makro Freihand (auch mit VR und AFS) Spitzenergebnisse zu erzielen, wird mit extrem hohen Ausschußraten rechnen müssen und sollte zumindest eine Kamera mit rauscharmen Sensor haben. Ich bevorzuge zu 90% Stativ und manuelle Fokusierung bei Makros.
Ich benutze seit Jahren das 4/200 AF-ED. Von der optischen Leistung her ist es überragend, sowohl im Makro- als auch im Fernbereich. Was wirklich schwierig ist, sind Aufnahmen ohne Stativ. Mit der F4 war das noch hinzukriegen, bei der D80 ist der Ausschuß allerdings ziemlich hoch. M.E. geht das nur mit dem Blitz richtig. Auch ein Einbein hilft nur begrenzt weiter und selbst kleinste Schwingungen auf dem Dreibein beeinträchtigen die Schärfe. Der AF ist langsam und im Makrobereich so gut wie unbrauchbar. Ein gutes Stativ ist das wichtigste Hilfsmittel. Was VR hier bringen würde, wäre interessant zu wissen.

Gruß
Christian
 
Kommentar
Oben Unten
LiveZilla Live Chat Software