Nikon FTZ zum Astrofilter modifizieren


Furby

Nikon-Clubmitglied
Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Medien sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!
 
Zuletzt bearbeitet:

Fotograf58

Sehr aktives Mitglied
Ich habe mir jetzt das Video nicht angeschaut. Danach dürfte die Z6 aber leider für normale Fotografie nicht mehr zu gebrauchen sein.
 
Kommentar

Christian B.

NF-F Premium Mitglied
Ich habe mir jetzt das Video nicht angeschaut. Danach dürfte die Z6 aber leider für normale Fotografie nicht mehr zu gebrauchen sein.
Bevor man so etwas äußert, wäre es doch gut, das Video anzuschauen :) . Das heißt: Eigentlich sind die 32min dafür auch verschwendete Zeit. Ich empfehle auf zu gehen. Dort sind die zwei Teile abgebildet, die man benötigt: Ein T-2-Adapter für Nikon Z und eine Filtereinheit, die man zwischen den T-2-Adapter und ein beliebiges Objektiv mit Nikon-F-Anschluss setzt. Es wird weder an der Kamera etwas modifiziert, noch an dem Nikon-F-Objektiv. Es wird nur anstelle des Nikon FTZ-Adapters eine Zwischenringkombination gesetzt, die nicht nur den Auflagemaß-Unterschied zwischen dem F- und dem Z-Bajonett ausgleicht und die entsprechenden männlichen und weiblichen Anschlüsse aufweist, sondern außerdem eine Filtereinheit enthält. Ganz einfach.
 
Kommentar

Fotograf58

Sehr aktives Mitglied
Danke, die Info ist besser als ein 30 Min Video. Den T2 Adapter von Baader habe ich eh schon auf dem Schirm, um die Z6 direkt ans Teleskop setzen zu können.
 
Kommentar
Oben Unten
LiveZilla Live Chat Software !-- Matomo -->