Nikon 70D, unscharf?


michaelkahle

Unterstützendes Mitglied
Hallo,

bin seit 2 Wochen Besitzer einer Nikon 70D. Habe damit schon eine Menge Fotos geschossen und überwiegend den Eindruck gehabt das sie unscharf wirken. Habe hier im Forum gestöbert und den "Focus Test Chart" von Tim Jackson gefunden. Daraufhin habe ich mit zwei Nikon Objektiven:

- dem AF-S NIKKOR 18-70 1:3.5-4.5G ED (Nikon 70D Set Objektiv)
- dem AF-D NIKKOR 80-200 1:4.5-5.6 D

diesen Test gemacht. Der definierte Bereich war scharf, keine Tendenz zum "back focus" oder "front focus".

Trotzdem sind die Bilder, abgesehen von diesem Test, meiner Meinung unscharf. Ein Beispiel:

Aufnahmegegenstand: Ein paar Turnschuh
Aufnahmeabstand: 180cm (mit Stativ)
Kameraposition: ca. 45 grad nach vorne geneigt
Objektivstellung: 56mm
Verwendete Blende: 16
Verwendete Verschlußzeit: 13 sec.
Blitz: Ja, Nikon SB-600, an die Decke gestrahlt
Empfindlichkeit: ISO 200
Fokusmeßmethode: Einzelfeld (mittleres Feld selektiert)

Aufgrund der Blende von 16 sollte man ausgehen das sicherlich alles scharf ist auf dem Bild, ist es aber nicht. Das ganze Bild wirkt leicht unscharf, erst eine Korrektur mit Photoshop (Scharfzeichnen) macht das Bild scharf wie ich es erwarte.

Mach ich etwas falsch und kann mir einer helfen? oder hat meine 70D ein Fehler?

Als Anhang ein Foto der aufgenommenen Turnschuhe (unbearbeitet).

Danke im voraus für eure Beantwortungen und Hilfe.

Gruß,

Michael
 

cyrano

Unterstützendes Mitglied
Hallo Michael,

wie ist denn die Einstellung in der Kamera bzgl. Schärfen eingestellt?

Ich hatte auch oft das Gefühl, viele Bilder sind unscharf, dann habe ich auf mittleres Schärfen gestellt und bekomme schon deutlich schärfere Bilder aus der Kamera.

Was mich irritiert - bin aber nicht Experte in Sachen Studiofotografie - warum 13 sec Belichtungszeit?

Ah so, ich schärfe mittlerweilen die Bilder nicht mehr mit "unscharf maskieren" sondern mit einem Umweg, der aber gute Schärfe bringt und das Rauschen weitgehend vermeidet.

Kopei der Ebene und Modus auf Luminanz (entspricht dem Umwandeln von RGB in LAB-Modus), dann unscharf maskieren aufrufen mit den Werten:
Stärke: 500
Radius, 0,2 - 0,3
Schwellwert: 0

Dann beide ebenen auf eine reduzieren (STRG-M) und dann sieht es ganz passabel aus.
 
Kommentar
W

Wolle

Guest
Moin Michael,

ist Dir klar, dass bei Blende 16 zwar die Tiefenschärfe sehr groß ist, aber dass die absolute Schärfe mit kleinerer Blende auf Grund von Beugungsphänomenen abnimmt? Blende 16 kann nicht so scharf sein wie Blende 2,8 oder 4.
Mache mal Vergleichsfotos mit unterschiedlicher Blende. Jedes Objektiv hat seine optimale Blende.

Für die Experten: OK, ich weiß, dass dieSchärfe nicht nur von der Blende abhängt....das müssen wir hier erstmal nicht vertiefen.
 
Kommentar

michaelkahle

Unterstützendes Mitglied
Hallo cyrano,

erst einmal Danke für deine Antwort. Die relativ hohe Belichtungszeit von 13 sec. habe ich durch probieren (in Kombination mit dem Blitz Nikon SB-600) als beste Ausleuchtung für das Bild entfunden (Blitz war nicht direkt auf das Objekt gerichtet sondern an die Decke).

wo stell ich bei der kamera "mittleres Schärfen" ein?, unter Menü "Optimierung/Benutzerdef./Scharfzeichne/Mittelsch wach"?

Danke für Deine Hilfe.

Michael
 
Kommentar

Newbie

Unterstützendes Mitglied
Hallo Michael,

bin zwar noch relativer Neuling bei DSLRs, habe aber auch schon eine Menge rumgespielt um zu sehen wie die Kamera reagiert. Von daher noch folgende Vermutung:

Wie oben schon geschrieben, Blende 16, Geh mal so auf 8 oder 11, da wird es beim Kitobjektiv schon viel besser (habs ausprobiert). Ein weiteres Problem sind die 13 Sekunden Belichtungszeit, besonders wenn relativ viel verfügbares Licht da ist. Minimale Bewegungsunschärfen (also Verwackler) sehen für mein nicht so geschultes Auge nämlich Objektiv- oder Focusunschärfen sehr ähnlich :oops: :oops:

1) Du brauchst ein saustabiles Stativ, insbesonders wenn Du den SB-600 noch auf der Kamera hast und mit 45 Grad Neigungswinkel arbeitest. Ich habe nur ein zwar gutes, aber kleines (und somit transportables) Stativ von SLIK, und damit muss man in der Kombi mit Blitz und Neigung unter diesen Bedingungen höllisch aufpassen, wenn mehr als 1 Sekunden Belichtung anliegt

2) Hast Du mit FB oder Selbstauslöser ( min. 6 Sek) ausgelöst ? Oder etwa manuell an der Kamera ?

3)Die D70 hat keine Spiegelvorauslösung, damit sind ebenfalls Probleme unter diesen Bedingungen vorprogrammiert.

So, und nun könnt ihr mich als Newbie beschimpfen. Macht mir aber nix, stehe ich zu :-D

cu
udo
 
Kommentar

tvr

Unterstützendes Mitglied
Hallo Newbie,

nö, das Posting ist OK!

Was vielleicht noch fehlt, wäre die Tatsache, daß, wenn das Simpelstativ eingerichtet wurde, sich dieses in der ersten Zeit danach noch verstellt (was aus deinem Posting zwischen den Zeilen auch herauslesbar ist).
Wenn man diese Einstellung sich setzen läßt, ist die mechanische Verstellung danach minimal.
 
Kommentar

michaelkahle

Unterstützendes Mitglied
Hallo,

danke an alle für Eure Anmerkung, Ratschläge und Tips. Das mit dem Stativ von Newbie leuchtet mir ein (Newbie: Habe mit Selbstauslöser geknipst, 10sec.). Werde heute mal ein paar Bilder aus der Hand schießen, mit Blende 8 und kurzer Verschlußzeit. Die Fotos müssten ja dann was werden.

Danke nochmal an Alle,

Michael
 
Kommentar
Oben Unten
LiveZilla Live Chat Software