Neue ACDSee Versionen: ACDSee 19, Pro 9 und Ultimate 9

Thread Status: Hallo In diesem Thread gab es keine Antwort mehr seit 30 Tagen.
Es kann lange dauern, bis Sie eine aktuelle Antwort erhalten oder Kontakt mit den relevanten Benutzern aufnehmen werden.
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

AnjaC

Administrator
Teammitglied
Administrator
Sehnlichst erwartet, ab 27.10.2015 endlich da: die deutschen Versionen von ACDSee 9!

Neue ACDSee Versionen für Foto-Fans auf dem deutschen Markt: ACDSee 19, Pro 9 und Ultimate 9


Die neusten Versionen der beliebten Bildmanagement- und Bearbeitungs-Software von ACD Systems erscheinen am 27. Oktober 2015 nun auch auf Deutsch. Neben der Optimierung vorhandener Funktionen sind ACDSee 19, Pro 9 und Ultimate 9 von nun an unter anderem mit innovativen Auswahl-und Ansichtsmöglichkeiten und einer nie dagewesenen Anzahl an Bearbeitungstools ausgestattet.

740535624caa4d48e4.jpg
740535624cab4cbeff.jpg
740535624cab4ce9fd.jpg


Das Warten hat ein Ende: Knapp einen Monat nach dem englischen Release bringt ACD Systems jetzt seine deutschen Versionen auf den Markt. Mit der neuen ACDSee-Generation setzt der Fotosoftwarehersteller weiterhin auf Effizienz in der Bildverwaltung und -bearbeitung. Bewährte Tools, wie die Stapelverarbeitung, erweiterte das innovative Unternehmen mit Sitz in Kanada um Neuerungen wie die Luftbildansicht, 4K-Unterstützung, die Umwandlung von Lightroom™ zu ACDSee oder die Microsoft OneDrive™-Intergration. Darüber hinaus sind ACDSee Pro 9 und Ultimate 9 nun mit neuen Bearbeitungsfunktionen wie Hauttonanpassung oder Linsenkorrektur ausgestattet. Egal ob Einsteiger oder Profi: Von leicht zu bedienender Verwaltungssoftware bis zum Digital-Asset‐Management mit Ebenen bietet ACD Systems seinen Nutzern mit einer seiner drei neuen Versionen die ideale Lösung.

ACDSee 19 – ein wahres Organisationstalent

Auch wer nur ab und zu zur Kamera greift, kennt das Problem: die digitale Fotosammlung wächst und es wird immer schwieriger ein bestimmtes Bild zu finden. ACDSee 19 setzt genau dort an und hilft, eigene Fotos schnell und einfach zu organisieren. Bereits beim Importieren der Dateien übernimmt das Programm Datum und Metadaten. Weitere Schlagwörter ergänzt der Nutzer mit nur wenigen Klicks. Der große Vorteil: es ist keine zusätzliche Datenbank notwendig. Die Bilder bleiben genau an dem Ort, an dem sie im Betriebssystem abgelegt werden. Und steht die Korrektur kleiner Schönheitsmakel auf Fotos an, ist auch das kein Problem: die wichtigsten Elemente zur Fotobearbeitung stehen bei ACDSee 19 natürlich zur Verfügung.

740535624caa4c4667.jpg


Die aktuelle Version kommt jetzt mit noch mehr Tools zum Organisieren der Fotos. Ein neuer Modus zeigt die gesamte Bildsammlung chronologisch sortiert aus der Vogelperspektive. Der User kann ab sofort Auswahlen und Hierarchien speichern und so die richtigen Fotos schneller finden. Daneben sorgen das neue Pipetten‐Werkzeug und die verbesserte Druckempfindlichkeit des Pinsel-Werkzeugs für eine möglichst genaue Bearbeitung. Auch der Weißabgleich wurde für noch präzisere Anpassungsmöglichkeiten der Farbtemperatur optimiert. Die Unterstützung von hohen DPI‐Zahlen für eine scharfe Anzeige auf 4K-Monitoren, die einfache Umwandlung von Lightroom™ nach ACDSee und die Microsoft OneDrive™- Integration runden das Paket ab.

Mit ACDSee Pro 9 und Ultimate 9 beste Bearbeitungsergebnisse erzielen

Wer den Fokus nicht nur auf die Verwaltung, sondern vor allem auf die Bearbeitung seiner Bilder legt, ist mit ACDSee Pro 9 und Ultimate 9 gut beraten. Die Programme vereinen das intelligente System zum Katalogisieren von Fotos mit einer professionellen Lösung für die Bildbearbeitung. Ausgefeilte Funktionen und eine einfache Handhabe haben sich bewährt und den RAW-Converter weltweit bekannt gemacht. Jetzt hat ACD Systems seine Programme ACDSee Pro 9 und Ultimate 9 mit noch mehr Funktionen ausgestattet. Einzelne Schritte können Nutzer von nun an noch besser verfolgen und nachvollziehen.

740535624caa4c9aba.jpg


Verzerrungsnachbearbeitung ist ab sofort kein Problem mehr: Das Linsenkorrektur-Tool berichtigt nicht nur eine spezifische Verzerrung, das Programm erkennt zusätzlich das benutzte Objektiv, wodurch das System die Korrektur nach Wunsch jedes Mal automatisch durchführt. Und auch das Ausgleichen von Hauttönen ist ein Leichtes, denn ACDSee Pro 9 und Ultimate 9 erkennen diese seit der neuesten Aktualisierung. So ist eine Bearbeitung ohne die manuelle Anpassung anderer Bereiche möglich. Mit den neuen Filtern und Effekten können Nutzer mit nur einem Klick eine ganz neue Stimmung erzeugen.

740535624caa4cf367.jpg


Noch mehr Flexibilität haben Nutzer zudem mit den neuen linearen und radialen Verläufen im Zeichenwerkzeugarsenal. Damit die Arbeit an Grafik- und Bildkompositionen noch leichter von der Hand geht, wurde auch die Ebenenbearbeitung von ACDSee Ultimate 9 verbessert. Die neuen Anpassungslayer sorgen für eine dynamische, nicht-destruktive Fotobearbeitung mit der es jetzt noch einfacher ist, originelle Werbung, innovative Grafiken und beeindruckende Kunstwerke zu schaffen.

Weitere Informationen zu den Versionen sowie die Downloads gibt es unter http://www.acdsee.com/de.

Preise
ACDSee 19 gibt es für 65,99 Euro. ACDSee Pro 9 kostet 109,99 Euro und ACDSee Ultimate 9 ist für 163,99 Euro erhältlich.

Die neuen Funktionen im Überblick

740535624caa4be7a3.jpg


Bilder und Texte mit freundlicher Genehmigung von ACD Systems.
 
Anzeigen
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
-Anzeige-
Oben Unten